Medien

Duales Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation

Studium merken
Ausbildung Duales Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation
Berufsbild Duales Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation
Emoji
Duales Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation Bilder
Duales Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation Gehalt
  • Gehalt: 775 Euro
  • Abschluss: Bachelor of Arts
  • Arbeitsmarkt: variabel

Darum bist du hier richtig:

Karla Kolumna, die rasende Reporterin, hat dich immer mit ihren neuesten Sensationen und ihrem Gespür für Skandale begeistert? Die Meinungsfreiheit ist für dich sehr wichtig? Und außerdem findest du, dass es einfach Themen und Botschaften gibt, die viel Aufmerksamkeit verdienen? Dann ist das duale Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation das Richtige für dich.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • (Fach-) Abi

  • Kreativität und Gestaltungstalent

  • Kommunikationstalent

Das brauchst du für die Uni:

  • Gute Noten in Deutsch und Englisch

  • Selbstsicherheit

  • Durchhaltevermögen

Duales Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation: Crossmediale Ausbildung

Dein duales Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation: Meldungen, Berichte und Reportagen

Berufsbild Duales Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation

Innerhalb von sechs bis acht Semestern lernst du im dualen Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation das journalistische Handwerk und erwirbst den Bachelor of Arts.

Egal, ob du Journalismus und Unternehmenskommunikation als Schwerpunkt des dualen Studiums BWL-Medienwirtschaft wählst oder es als spezielles duales Studium absolvierst – in allen Fällen wird dir die Komplexität und Schnelllebigkeit der Medienbranche vermittelt.

Im Bereich Journalismus beschäftigst du dich zunächst mit den verschiedenen Textformen, Interviewtechniken und wie man am besten für Fernsehen, Funk, Print und Internet recherchiert. Dann erstellst du auch schon kreative Beiträge, die am Puls der Zeit sind sowie verlässlich Informationen und Zusammenhänge darstellen. Da auch Firmen und Verbände Meldungen, Berichte und Pressemitteilungen veröffentlichen, sind auch die speziellen Anforderungen der Unternehmenskommunikation Bestandteil deines dualen Studiums.

Typische Kurse sind deshalb zum Beispiel:

  • Publikation und Redaktion: Hier erfasst du den Journalismus in seinem Kern – du lernst die journalistischen Gattungen kennen, übst den redaktionellen Flow und wirst in erste rechtliche Grundlagen eingeführt.

  • Online-Journalismus: In Zeiten des Internets ist natürlich auch der Online-Journalismus von wesentlicher Bedeutung. Du beschäftigst dich hier mit den digitalen und vor allem interaktiven Publikationsformen und fängst an zu verstehen, wie Online-Technik funktioniert.

  • Medienrecht: Wie sieht es bei Blogs mit dem Urheberrecht aus? Wie funktioniert IT-Recht, wann haftet wer für welche Inhalte und was muss man vor allem beim Datenschutz beachten? Antworten auf diese Fragen werden dir in diesem Modul vermittelt.

  • Medien- und Kommunikationsmanagement: Beides sind wichtige Gebiete der Unternehmenskommunikation, sodass du verstehst, wie eine Corporate Identity aufgebaut wird, wie man sie strategisch managed und mithilfe von PR, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit weiter ausbaut.

Natürlich gibt es auch Kurse, die Kompetenzen wie Organisation und Projektmanagement schulen. Allgemein solltest du kommunikativ sein und souverän auftreten können, schließlich wirst du nicht nur in Gruppenarbeiten, sondern auch bei Interviews viel mit anderen Menschen zu tun haben.

Da du als angehende/r Journalist/in auch viele internationale Nachrichten auswerten musst, steht unter anderem auch Wirtschaftsenglisch auf deinem Stundenplan. Wenn du deine erworbenen Sprachkenntnisse direkt ausprobieren möchtest, ist ein Auslandssemester auf jeden Fall eine gute Idee. Schon bald kannst du sicher über die internationale Wirtschaft berichten oder die strategische Ausrichtung deines Unternehmens kommunizieren.

Nach dem dualen Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation möchtest du dich weiterbilden? Mit Fachwissen und Berufserfahrung in der Tasche ist ein (dualer) Master – zum Beispiel im Bereich Konvergenter Journalismus – eine gute Möglichkeit, am Ball zu bleiben. Schließlich gibt es in der Welt der Medien keinen Stillstand.

Praxis im dualen Studium: Redaktionelles Know-how gepaart mit Technik

Duales Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation Gehalt

Das duale Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation kannst du ausbildungs- oder auch praxisintegrierend studieren. Bei beiden Modellen kannst du dich neben der Uni in die Praxis stürzen, aber dennoch gibt es einige Unterschiede.

Im ausbildungsintegrierten dualen Studium steuerst du zwei Abschlüsse an: Einerseits schließt du das Studium mit dem Bachelor ab, andererseits absolvierst du eine anerkannte Berufsausbildung. Das heißt außerdem, du bekommst während des dualen Studiums ein Azubi-Gehalt, welches sich jährlich steigert. Folgende Berufsausbildungen sind beispielsweise möglich:

  • Mediengestalter/in Bild und Ton: Hier lernst du das Know-how, um Medienproduktionen zu planen, Bild und Ton aufzunehmen und dabei redaktionelle Gesichtspunkte zu beachten.

  • Journalist/in: Du beschaffst Informationen, führst Interviews und bearbeitest die Meldungen und Nachrichten. Daraus machst du spannende Beiträge für Print, Funk, Fernsehen und Onlinemedien, die entweder informieren oder unterhalten.

Doch auch die praxisintegrierte Studienvariante hat einige Vorteile. So schließt du das duale Studium zwar „nur“ mit dem Bachelor ab, bekommst aber auch hier ein Gehalt. Dieses kann jedoch stärker variieren als das Azubi-Gehalt. In einigen Fällen übernehmen Arbeitgeber aber Studiengebühren, falls diese anfallen sollten.

Wie genau sich Theorie- und Praxisphasen in beiden dualen Studienmodellen aufteilen, hängt einerseits vom Bundesland, andererseits aber auch vom Unternehmen oder der Uni ab. Es kann also sein, dass du im Blockmodell studierst, deine Freunde/innen jedoch im Wochenmodell.

Verlag, Mediengruppe oder Zeitung: Dein späteres Arbeitsumfeld

Duales Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation Bilder

Journalisten/innen sind nicht nur in Verlagen und Nachrichtenbüros gefragt – auch Fernseh- und Radiosender, Anbieter von Onlinemedien, PR- und Multimediaagenturen sowie Unternehmen und Verbände haben Bedarf. Möchtest du in einem internationalen Unternehmen in der Öffentlichkeitsarbeit tätig werden, müssen natürlich auch deine Englischkenntnisse besonders gut sein.

Möchtest du nicht nur informativ, sondern auch kreativ arbeiten, kannst du auch in Richtung Marketing oder Public Relations eine Anstellung finden. Hier benötigst du deine analytischen Fähigkeiten, um Marken mithilfe gewitzter Kommunikation aufzubauen und komplexe Produkte verständlich für Kunden zugänglich zu machen.

Du möchtest lieber die Entwicklung des Fernsehens beeinflussen? Als Fach- und Führungskraft im Bereich Fernsehjournalismus und Fernsehwirtschaft punktest du mit innovativen Ideen, um die Fernsehproduktion nach vorne zu bringen.

Ein großer Vorteil des dualen Studiums ist auch, dass du dank deiner Theorie- und Praxiserfahrung gute Chancen hast, von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen zu werden. Schließlich wurde bereits viel in dich investiert und du kennst Arbeitsabläufe und Prozesse.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Duales Studium finden

Die Schule hast du geschafft und nun möchtest du dein duales Studium beginnen. Dafür heißt es aber zunächst: dualen Studienplatz finden! Dabei suchst du nach einem passenden Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Dein Ausbildungsbetrieb arbeitet oftmals mit einer Hochschule zusammen und wird dich entsprechend vermitteln.

Zur Dualen Studienplatz-Suche

Duales Studium starten

Glückwunsch: Du hast es geschafft. Nun liegen spannende Jahre vor dir, in denen du fleißig studierst und dein theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden darfst. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Start deines dualen Studiums.

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Wer dual studieren möchte, muss nicht nur mit besonders guten Noten glänzen, sondern sein Engagement und seinen Ehrgeiz auch in der Bewerbung zeigen. Damit es mit dem dualen Studienplatz auch sicher hinhaut, hilft dir AZUBI.DE.

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Hast du das Zeug zum dualen Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Die Zeit ist eine Wochenzeitung. Was bedeutet das?

  • Sie erscheint mindestens viermal wöchentlich.
  • Sie erscheint regelmäßig im Abstand von 7 Tagen.
  • Sie erscheint nur in einem bestimmten Gebiet.

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche duale Studiengänge: