Gehalt in der Ausbildung als Altenpfleger/in

Was verdiene ich in der Ausbildung als Altenpfleger/in?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 1141,00€
2. Ausbildungsjahr 1202,00€
3. Ausbildungsjahr 1303,00€
Einstiegsgehalt 2161,00€

Bei einer Ausbildung als Altenpfleger/in bekommst du vor Anfang an einen Lohn ausgezahlt. Deine Ausbildungsvergütung beträgt im ersten Jahr durchschnittlich 1141 Euro brutto.

Im zweiten Lehrjahr steigert sich dein Gehalt auf 1202 Euro. Im dritten Ausbildungsjahr in der Altenpflege verdienst du schon 1303 Euro.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Augenoptiker/in 606 €
Altenpfleger/in 1215 €
Anästhesietechnische/r Assistent/in 1215 €
Gesundheits- und Krankenpfleger/in 1215 €

Im Vergleich zu anderen Ausbildungen, stehst du mit deiner Ausbildung als Altenpfleger/in sehr gut da. Dein Altenpfleger/in Gehalt beträgt durchschnittlich 1215 Euro.

Es gibt noch zwei Berufe aus dem Bereich Gesundheit und Pflege, in denen der Lohn genauso hoch ist wie deiner: Hebamme/Entbindungspfleger und Notfallsanitäter/in. In anderen Ausbildungsberufen ist das Gehalt geringer. Als Chirurgiemechaniker/in verdienst du über Vierhundert Euro weniger als in einer Altenpflege Ausbildung.

Ein große Bedeutung für deinen Lohn in der Ausbildung hat es auch, ob dein Gehalt in einem Tarifvertrag festgelegt ist. In einem Tarifvertrag ist das Gehalt zwischen den Vertragsparteien festgeschrieben (Arbeitgeber und Auszubildende). Ein Tarifbindung führt immer zu einem besseren Gehalt.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Anästhesietechnische/r Assistent/in interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1215 Euro im Monat. Oder du fängst als Gesundheits- und Krankenpfleger/in an und bekommst sogar 1215 Euro.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Du siehst es schon auf der Karte: Durch die Deutschlandkarte geht eine klare Gehaltsgrenze. Im Süden und Westen ist das Gehalt in der Altenpflege höher als im Osten und im Norden. Eine Ausnahme sind Hamburg, Schleswig-Holstein und Berlin.

Am höchsten sind die Gehälter als Altenpfleger/in in Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. Hier kannst du ab dem ersten Ausbildungsjahr in der Altenpflege am besten verdienen.

Bundesland Gehalt
DE-BW Baden-Württemberg 1239,30€
DE-BY Bayern 1202,85€
DE-BE Berlin 1081,35€
DE-BB Brandenburg 911,25€
DE-HB Bremen 1105,65€
DE-HH Hamburg 1215,00€
DE-HE Hessen 1275,75€
DE-MV Mecklenburg-Vorpommern 874,80€
DE-NI Niedersachsen 1057,05€
DE-NW Nordrhein-Westfalen 1154,25€
DE-RP Rheinland-Pfalz 1129,95€
DE-SL Saarland 1093,50€
DE-SN Sachsen 923,40€
DE-ST Sachsen-Anhalt 899,10€
DE-SH Schleswig-Holstein 1008,45€
DE-TH Thüringen 935,55€
Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 1239,30€
Bayern 1202,85€
Berlin 1081,35€
Brandenburg 911,25€
Bremen 1105,65€
Hamburg 1215,00€
Hessen 1275,75€
Mecklenburg-Vorpommern 874,80€
Niedersachsen 1057,05€
Nordrhein-Westfalen 1154,25€
Rheinland-Pfalz 1129,95€
Saarland 1093,50€
Sachsen 923,40€
Sachsen-Anhalt 899,10€
Schleswig-Holstein 1008,45€
Thüringen 935,55€

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Egal wo du eine Ausbildung als Altenpfleger/in anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

Brutto 1141 €
Netto 915 €
Rentenversicherung 106 €
Krankenversicherung 88 €
Pflegeversicherung 17 €
Arbeitslosenversicherung 13 €
Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

Altenpfleger/in: Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

Als examinierte/r Altenpfleger/in bekommst du ein gute Einstiegsgehalt. Es liegt nach der Altenpfleger/in Ausbildung bei 2161 Euro im Monat. Ganz frisch im Job ist das nicht schlecht.

Egal, wo du arbeitest – ob in einer Einrichtung im öffentlichen Dienst oder in der ambulanten Pflege bei einem privaten Pflegedienst – nach deiner dreijährigen Ausbildung kannst du in der Pflege schon viele Aufgaben selbstständig übernehmen und pflegebedürftigen Menschen helfen.

Dabei sammelst du immer mehr Berufserfahrung und Wissen im Fachgebiet Altenpflege. Das zeigt sich dann auch in deinem Gehalt nach mehreren Jahren. Es liegt dann durchschnittlich bei 2470 Euro.

Setzt du jetzt auf Weiterbildungen oder ein Studium, kannst du dein Gehalt in der Pflege noch steigern. Als Altenpfleger/in stehen dir viele Studiengänge und Weiterbildungen offen.

Ob eine Ausbildung als Altenpfleger/in wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Altenpfleger/in: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

Berufsbezeichnung/Studiengang Art der Weiterbildung
Fachaltenpfleger/in – klinische Geriatrie/Rehabilitation Andere Weiterbildung
Fachaltenpfleger/in – Palliativ- und Hospizpflege Andere Weiterbildung
Fachaltenpfleger/in – Psychiatrie Andere Weiterbildung
Fachaltenpfleger/in – Onkologie Andere Weiterbildung
Praxisanleiter/in – Pflegeberufe Andere Weiterbildung
Altentherapeut/in Andere Weiterbildung
Lehrkraft – Schulen im Gesundheitswesen Andere Weiterbildung
Pflegedienstleiter/in Andere Weiterbildung
Stationsleiter/in – Kranken-/Alten-/Kinderkrankenpflege Andere Weiterbildung
Pflegesachverständige/r Andere Weiterbildung
Haus- und Familienpfleger/in (Weiterbildung) Andere Weiterbildung
Fachwirt/in – Gesundheits- und Sozialwesen Kaufmännische Weiterbildung
Betriebswirt/in (Fachschule) – Management im Gesundheitswesen Kaufmännische Weiterbildung
Betriebswirt/in (Fachschule) – Sozialwesen Kaufmännische Weiterbildung
Fachwirt/in – Organisation u. Führung (Sozial) Kaufmännische Weiterbildung
Gerontologie (grundständig) Studienfach
Medizin-, Pflegepädagogik (grundständig) Studienfach
Pflegemanagement, -wissenschaft (grundständig) Studienfach
Gesundheitsförderung, -pädagogik (grundständig) Studienfach
Soziale Arbeit (grundständig) Studienfach

Wie gut wärst du als Altenpfleger/in? Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • FERTIG

Wie viele Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig?

Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Altenpfleger/in!

Hier findest du alle 65.477 Ausbildungsplätze