Produktion, Fertigung

Flechtwerkgestalter/in

Beruf merken
Ausbildung Flechtwerkgestalter/in
Berufsbild Flechtwerkgestalter
Emoji
Flechtwerkgestalterin Bilder
Flechtwerkgestalter/in Gehalt
  • Gehalt: 546 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Alle Abschlüsse
  • Dauer: 3 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Du hast Lust auf einen Beruf, in dem du sowohl kreativ als auch handwerklich tätig sein kannst? Dann könnte dir die Ausbildung zum/zur Flechtwerkgestalter/in gefallen!

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Gute Noten in den Fächern Werken/Technik/Mathe/Kunst

  • Handwerkliches Geschick

  • Kreativität

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Auge-Hand-Koordination mitbringst

  • Teamfähig bist

  • Einen Sinn für Ästhetik hast

Ausbildung zum/zur Flechtwerkgestalter/in: Körbe verteilen

Objekte flechten und gestalten – deine Aufgaben

Berufsbild Flechtwerkgestalter

In deiner Ausbildung zum/zur Flechtwerkgestalter/in stellst du nach eigenen Entwürfen, oder den Wünschen deiner Kunden, Flechtwerke unterschiedlicher Art her. Je nachdem, worauf du dich spezialisieren möchtest, fertigst du Körbe, Flechtmöbel oder andere Flechtobjekte.

Du bereitest alle nötigen Flechtmaterialien vor, schneidest sie zu und biegst sie falls nötig. Im Anschluss flechtest du in Handarbeit die Materialien zu dem gewünschten Objekt zusammen. Ferner behandelst du die Oberfläche deines Werkstücks durch Beizen oder Färben und wirkst zudem gestalterisch bei der Verzierung mit. Zu guter Letzt lagerst du die von dir gefertigten Produkte fachgerecht ein und bereitest sie zur Auslieferung vor.

Theorie & Praxis – der Aufbau deiner Ausbildung

Flechtwerkgestalter/in Gehalt

Die Ausbildung zum/zur Flechtwerkgestalter/in ist ein dualer Ausbildungsberuf. Dual bedeutet, dass du sowohl theoretische als auch praktische Inhalte erlernst. Die Ausbildung ist auf eine Dauer von drei Jahren ausgelegt, welche du bei guten schulischen Leistungen und unter Zustimmung deines Ausbildungsbetriebs sowie der Industrie- und Handelskammer verkürzen kannst.

Im ersten Jahr deiner Ausbildung zum/zur Flechtwerkgestalter/in lernst du, wie du runde und ovale Körbe herstellst. Hierzu wählst du geeignete Flechtmaterialen und -techniken entsprechend ihrer spezifischen Eigenschaften und unter Berücksichtigung ästhetischer, ökonomischer und ökologischer Gesichtspunkte aus.

In deinem zweiten Ausbildungsjahr befasst du dich mit der Herstellung von Rahmenkörben. Du lernst alle Arbeitsschritte eigenständig durchzuführen und darüber hinaus Henkel- und Randbügel zu fertigen. Ferner entwirfst und fertigst du Deckelkörbe, welche du ebenfalls nach ästhetischen und praktischen Maßstäben optimierst.

Im dritten und letzten Jahr deiner Ausbildung zum/zur Flechtwerkgestalter/in lernst du, wie du Kleinmöbel herstellst. Im Vorfeld definierst du genauestens die Anforderungen an das zu fertigende Produkt und alle nötigen Qualitätsmerkmale. Im Folgenden wählst du geeignete Materialien und Werkzeuge aus, um mit der Arbeit zu beginnen.

Hast du nach drei Jahren deine Abschlussprüfung erfolgreich bestanden, darf man dir gratulieren – du bist ausgelernt! Und wie geht’s weiter? Nach ein paar Jahren Erfahrung im Beruf kannst du zum Beispiel die Meisterprüfung anstreben. Mit ihr qualifizierst du dich für Führungsaufgaben oder sogar einen eigenen Betrieb. Bist du im Besitz der Hochschulreife und motiviert genug, ein Studium zu beginnen, bietet sich beispielsweise der Bachelorstudiengang Holztechnik an.

Flechten was das Zeug hält – dein Arbeitsumfeld

Flechtwerkgestalterin Bilder

In deiner Ausbildung zum/zur Flechtwerkgestalter/in findest du Beschäftigung in Korbmöbelflechtereien. Du arbeitest in erster Linie in Werkstätten und darüber hinaus eventuell in Lagerräumen, Verkaufsräumen oder Büroräumen.

Möchtest du einen geregelten Tages- sowie Wochenablauf mit festen Arbeitszeiten haben, darfst du dich freuen – Flechtwerkgestalterinnen und -gestalter arbeiten werktags in einer regulären 40-Stunden-Woche.

Spießiges Outfit? Fehlanzeige! In der Ausbildung zum/zur Flechtwerkgestalter/in kommst du so, wie du dich am wohlsten fühlst. Einzige Voraussetzung ist, dass du ordentlich und gepflegt zur Arbeit erscheinst.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Ausbildungsplatz finden

Du hast gerade die Schule geschafft oder bist dabei sie abzuschließen? Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch! Damit hast du natürlich schon den ersten Schritt für deine Karriere getan. Jetzt nur noch den Traumjob finden!

Zur Ausbildungsplatz-Suche

Ausbildung starten

Die Schule hast du zwar hinter dich gebracht, doch auf die faule Haut legen ist nicht – du machst eine Ausbildung! Schließlich musst du auch weiterhin fleißig an deiner Karriere und deiner beruflichen Zukunft basteln. Guten Start dir!

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Das Anschreiben für deine Ausbildung – quasi der Liebesbrief für deine Ausbildung. Der erste Schritt auf dem Weg zur Ausbildung ist immer der schwerste. AZUBI.DE hilft dir!

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Bist du der/die geborene Flechtwerkgestalter/in?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Seit wann gibt es das Flechthandwerk?

  • Moderne
  • Mittelalter
  • Steinzeit

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: