Gehalt in der Ausbildung als Friseur/in

Was verdiene ich in der Ausbildung als Friseur/in?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 515,00€
2. Ausbildungsjahr 598,00€
3. Ausbildungsjahr 721,00€
Einstiegsgehalt 1601,00€

In einer Ausbildung als Friseur/in steigst du mit einem vergleichsweise geringen Ausbildungsgehalt von 515 Euro brutto im ersten Ausbildungsjahr ein. Im zweiten Ausbildungsjahr steigt dein Gehalt auf 598 Euro und im dritten Jahr dann auf 721 Euro pro Monat.

Damit gehört diese Ausbildung leider zu den weniger gut bezahlten in Deutschland.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Florist/in 606 €
Friseur/in 611 €
Bäderbetriebe, Fachangestellte/r 1016 €
Werkfeuerwehrmann/frau 1073 €

Wenn du dein Gehalt als angehende/r Friseur/in mit anderen Azubis vergleichst, wirst du feststellen, dass du in der Branche eher wenig verdienst. Deine durchschnittliche Ausbildungsvergütung liegt bei 611 Euro. Lediglich in ein paar wenigen anderen Ausbildungen der Dienstleistungsbranche verdient man weniger als du.

Auch innerhalb der Friseur-Branche schwanken die Gehälter. So hängt es beispielsweise davon ab, wie groß dein Ausbildungsbetrieb ist, oder ob er tariflich gebunden ist. Dann ist deine Vergütung schon während deiner Ausbildung als Friseur/in deutlich attraktiver.

Wenn du deine Ausbildung natürlich bei einem bekannten Star-Friseursalon machst, kannst du mit einem höheren Gehalt rechnen, hast aber vielleicht auch anspruchsvollere Aufgaben und Kunden.

Bedenke aber, das Gehalt nicht alles ist! Erlerne immer lieber einen Beruf, den du mit Leidenschaft ausübst und bei dem du dir auch in vielen Jahren noch vorstellen kannst, glücklich mit deiner Arbeit zu sein, anstatt nur nach den höchsten Ausbildungsgehältern zu schauen.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Fachangestellte/r für Bäderbetriebe interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1016 Euro im Monat. Oder du fängst als Werkfeuerwehrmann/frau an und bekommst sogar 1073 Euro.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Natürlich spielt es auch eine große Rolle, wo du deine Ausbildung beginnst. So bekommst du oft je nach Bundesland unterschiedliche Ausbildungsvergütungen. Generell gilt, dass du im Süden mehr verdienst als im Norden und im Westen mehr als im Osten.

Die sogenannten neuen Bundesländer hinken also im Gehaltsvergleich immer noch hinterher. Friseur/in-Azubis in Baden-Württemberg erhalten z. B. mehr Ausbildungsvergütung als angehende Friseur/innen in Sachsen-Anhalt.

Am höchsten ist der durchschnittliche Verdienst während der Friseur/in-Ausbildung in Hessen, am wenigsten verdienst du dagegen bei einem Arbeitgeber in Mecklenburg Vorpommern.

Bundesland Gehalt
DE-BW Baden-Württemberg 623,22€
DE-BY Bayern 604,89€
DE-BE Berlin 543,79€
DE-BB Brandenburg 458,25€
DE-HB Bremen 556,01€
DE-HH Hamburg 611,00€
DE-HE Hessen 641,55€
DE-MV Mecklenburg-Vorpommern 439,92€
DE-NI Niedersachsen 531,57€
DE-NW Nordrhein-Westfalen 580,45€
DE-RP Rheinland-Pfalz 568,23€
DE-SL Saarland 549,90€
DE-SN Sachsen 464,36€
DE-ST Sachsen-Anhalt 452,14€
DE-SH Schleswig-Holstein 507,13€
DE-TH Thüringen 470,47€
Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 623,22€
Bayern 604,89€
Berlin 543,79€
Brandenburg 458,25€
Bremen 556,01€
Hamburg 611,00€
Hessen 641,55€
Mecklenburg-Vorpommern 439,92€
Niedersachsen 531,57€
Nordrhein-Westfalen 580,45€
Rheinland-Pfalz 568,23€
Saarland 549,90€
Sachsen 464,36€
Sachsen-Anhalt 452,14€
Schleswig-Holstein 507,13€
Thüringen 470,47€

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Egal wo du eine Ausbildung als Friseur/in anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

Wie du dir sicher schon denken kannst, erwartet dich nach der Ausbildung zum/zur Friseur/in kein Spitzen-Gehalt. Dein Einstiegsgehalt liegt bei 1601 Euro, steigt aber im Laufe deines Berufes noch an.

Mit mehr Arbeitserfahrung und einem wachsenden Kundenkreis steigt auch dein Gehalt. Im Durchschnitt verdienst du dann 1805 Euro. Natürlich gilt auch hier, dass dein Stundenlohn als Friseur/in abhängig davon ist, in welchem Betrieb du arbeitest, wo dein Arbeitgeber ansässig ist oder ob du einen Tarifvertrag hast.

Friseur/in: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

Berufsbezeichnung/Studiengang Art der Weiterbildung
Friseurmeister/in Meisterweiterbildung
Fachwirt/in - Kosmetik und Wellness Kaufmännische Weiterbildung
Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO) Kaufmännische Weiterbildung
Ausbilder/in - Anerkannte Ausbildungsberufe Andere Weiterbildung
Meisterassistent/in - Kosmetik im Friseurhandwerk Andere Weiterbildung
Maskenbild (grundständig) Studienfach
Lehramt an berufsbildenden/beruflichen Schulen/Berufskolleg (grundst.a.Staatsex.) Studienfach
Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Friseur/in!

Hier findest du alle 49.066 Ausbildungsplätze.