Zum Hauptinhalt
Freie Ausbildungsplätze 2024

Gehalt in der Ausbildung als Gleisbauer/in

Ausbildung Gleisbauer/in

Was verdiene ich in der Ausbildung als Gleisbauer/in?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 920 €
2. Ausbildungsjahr 1.230 €
3. Ausbildungsjahr 1.495 €
Einstiegsgehalt 3.083 €

Deine Ausbildung als Gleisbauer/in ist nicht nur interessant und abwechslungsreich, sondern auch gut bezahlt: Im ersten Jahr deiner Ausbildung verdienst du zwar erst 920 € im Monat, machst aber im zweiten Jahr einen großen Sprung auf 1.230 € monatlich.

Nach dem zweiten Lehrjahr kannst du abermals eine hohe Gehaltssteigerung erwarten: Du verdienst jetzt 1.495 € im Monat.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Bodenleger/in

736 €

Asphaltbauer/in

1.215 €

Gleisbauer/in

1.215 €

Ausbaumanager/in

1.285 €

Vergleichst du das Gehalt in der Ausbildung als Gleisbauer/in mit dem, was in anderen Ausbildungsberufen gezahlt wird, siehst du dich an der Spitze der Gehaltsskala. Der verantwortungsvolle Job sorgt dafür, dass du während der Ausbildung monatlich im Durchschnitt 1.215 € verdienen wirst.

Würdest du stattdessen eine Ausbildung als Berg- und Maschinenmann/frau machen, würdest du durchschnittlich einige hundert Euro weniger erhalten. Es gibt aber natürlich auch Berufe, zu denen der Unterschied nicht ganz so groß ist: Auszubildende als Fassadenmonteur/in verdienen nur etwas weniger als du als Gleisbauer/in.

Die Höhe des Gehalts ist aber noch von weiteren Faktoren abhängig, nicht der Ausbildungsberuf alleine ist entscheidend: Wie groß is der Betrieb, in dem du arbeitest? Muss sich dein Ausbildungsbetrieb an einen Tarifvertrag halten? Ist das der Fall, kannst du oft etwas mehr verdienen als Azubis, bei denen das nicht der Fall ist.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Ausbaumanager/in interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1.285 € im Monat.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Auch dein Arbeitsort ist ein Punkt, der für das Gehalt während der Ausbildung als Gleisbauer/in entscheidend ist: In den unterschiedlichen deutschen Bundesländern kann die Bezahlung im gleichen Beruf nämlich voneinander abweichen.

Oft ist es so – das gilt auch für dich als Gleisbauer/in –, dass in den alten Bundesländern ein höheres Gehalt gezahlt wird als in den neuen. Insbesondere in Hessen und Baden-Württemberg kannst du mit einer höheren Ausbildungsvergütung rechnen als Azubis, die in Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen-Anhalt arbeiten.

Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 1.239 €
Bayern 1.203 €
Berlin 1.081 €
Brandenburg 911 €
Bremen 1.106 €
Hamburg 1.215 €
Hessen 1.276 €
Mecklenburg-Vorpommern 875 €
Niedersachsen 1.057 €
Nordrhein-Westfalen 1.154 €
Rheinland-Pfalz 1.130 €
Saarland 1.094 €
Sachsen 923 €
Sachsen-Anhalt 899 €
Schleswig-Holstein 1.008 €
Thüringen 936 €

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe

Egal wo du eine Ausbildung als Gleisbauer/in anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

    Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

    Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

    Brutto 920 €
    Netto 737 €
    Rentenversicherung 85 €
    Krankenversicherung 71 €
    Pflegeversicherung 14 €
    Arbeitslosenversicherung 11 €

    Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

    Top Ausbildungsbetriebe

    Gleisbauer/in: Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

    Auch nach dem Abschluss deiner Ausbildung verdienst du gut: Du darfst ein Einstiegsgehalt von bis zu 3.083 € monatlich erwarten und kannst so das Ausbildungsgehalt noch deutlich toppen.

    Hast du Arbeit als Gleisbauer/in gefunden, wirst du wahrscheinlich bei einem Bahnunternehmen oder anderen Schienennetzbetreiber arbeiten, eventuell aber auch in einem Tiefbauunternehmen.

    Oft gelten hier Tarifverträge, die dein Gehalt bestimmen, wie schon während der Ausbildung. Nach einigen Jahren Arbeit im Job kannst du auch damit rechnen, dass erste Gehaltserhöhungen sich bemerkbar machen: Das durchschnittliche Gehalt im Beruf Gleisbauer/in beträgt 3471.

    Mit einschlägigen Weiterbildungen oder Spezialisierungen kannst du auch selbst Einfluss darauf nehmen, dass dein Gehalt steigt.

    Ob eine Ausbildung als Gleisbauer/in wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

    Gleisbauer/in: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

    Berufsbezeichnung Art der Weiterbildung
    Industriemeister/in - Gleisbau Meisterweiterbildung
    Polier/in - Tiefbau Meisterweiterbildung
    Techniker/in - Bautechnik (Tiefbau) Technikerweiterbildung
    Techniker/in - Bautechnik (Baubetrieb) Technikerweiterbildung
    Technische/r Fachwirt/in Kaufmännische Weiterbildung
    Werkpolier/in - Tiefbau Andere Weiterbildung
    Ausbilder/in - Anerkannte Ausbildungsberufe Andere Weiterbildung
    Bauingenieurwesen (grundständig) Studienfach
    Verkehrsingenieurwesen (grundständig) Studienfach
    Vermessungstechnik, Geoinformatik (grundständig) Studienfach

    Hier findest du alle 72.470 Ausbildungsplätze

        Werde jetzt Gleisbauer/in!

        Alle Ausbildungsplätze anzeigen