Zum Hauptinhalt
Freie Ausbildungsplätze 2024

Gehalt in der Ausbildung als Kanalbauer/in

Ausbildung Kanalbauer/in

Was verdiene ich in der Ausbildung als Kanalbauer/in?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 920 €
2. Ausbildungsjahr 1.230 €
3. Ausbildungsjahr 1.495 €
Einstiegsgehalt 2.922 €

Das erste Gehalt im Ausbildungsberuf Kanalbauer/in liegt bei 920 € im Monat. Dieses erhöht sich bereits im zweiten Jahr deiner Ausbildung und deine Arbeit als 920 wird deutlich besser bezahlt. Dann kannst du mit 1.230 € in der Tasche nach Hause gehen. Auch das dritte und letzte Lehrjahr deiner Ausbildung im Beruf Kanalbauer/in hält eine Gehaltserhöhung für dich bereit. Zum Schluss deiner Ausbildung kannst du 1.495 € verdienen.

Einen deutlichen Sprung nach vorn macht dein Gehalt sobald du nach der Ausbildung in den Job als Kanalbauer/in einsteigst. Du stehst nun am Beginn deiner Karriere und kannst als Berufseinsteiger mit einem Gehalt in Höhe von 2.922 € rechnen.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Bodenleger/in

736 €

Kanalbauer/in

1.215 €

Zimmerer/Zimmerin

1.215 €

Ausbaumanager/in

1.285 €

Während der drei Lehrjahre erhältst du als angehende/r Kanalbauer/in durchschnittlich 1.215 €. Im Vergleich zu dem Gehalt anderer Ausbildungsberufe im Handwerk ist dies ziemlich gut. Du kannst der Grafik entnehmen, dass viele Berufe in der Ausbildung um einiges schlechter vergütet werden und das Ausbildungsgehalt als Kanalbauer/in weit über dem Durchschnitt liegt.

Hier ein Beispiel: im Ausbildungsberuf Schornsteinfeger/in verdienst du während der gesamten Ausbildung weniger als im ersten Ausbildungsjahr als Kanalbauer/in. Es ergibt sich ein sehr großer Gehaltsunterschied, der mehrere hundert Euro beträgt und somit ziemlich viel ausmacht.

Wie hoch deine Verdienstmöglichkeiten in der Ausbildung sind, ist zudem davon abhängig, ob sich dein Ausbildungsbetrieb an einen Tarifvertrag halten muss. Ein solcher Tarifvertrag gibt nämlich vor, wie viel Geld dir dein Arbeitgeber zahlen muss. Dabei ist zu beachten, dass unterschiedliche Branchen unterschiedliche Tarifverträge haben können. So wird deine Arbeit in der Ausbildung Kanalbauer/in nicht in jeder Branche gleich gut bezahlt und geringfügige Schwankungen können entstehen.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Zimmerer/Zimmerin interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1.215 € im Monat. Oder du fängst als Ausbaumanager/in an und bekommst sogar 1.285 €.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Wie viel Geld du durchschnittlich in den Lehrjahren bekommst, ist zudem von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Dies wird in der Grafik verdeutlicht. Du kannst sehen, wo du die besten und wo du die schlechtesten Verdienstmöglichkeiten in der Ausbildung als Kanalbauer/in hast.

Vermutlich wird dir auffallen, dass in den nördlichen und östlichen Bundesländern ein geringeres Gehalt, als in anderen Teilen Deutschlands, der Standard ist. Deine Arbeit im Job Kanalbauer/in wird in den neuen Bundesländern nicht so gut bezahlt wie in den alten Bundesländern.

Am niedrigsten ist das durchschnittliche Gehalt im Ausbildungsberuf Kanalbauer/in in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Hier liegt das Einkommen deutlich unter dem, was du in einigen anderen Bundesländern verdienen kannst. Die besten Chancen auf ein hohes Einkommen hast du in Hessen und Baden-Württemberg. Hier liegt das durchschnittliche Einkommen als angehende/r Kanalbauer/in innerhalb Deutschlands am höchsten.

Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 1.239 €
Bayern 1.203 €
Berlin 1.081 €
Brandenburg 911 €
Bremen 1.106 €
Hamburg 1.215 €
Hessen 1.276 €
Mecklenburg-Vorpommern 875 €
Niedersachsen 1.057 €
Nordrhein-Westfalen 1.154 €
Rheinland-Pfalz 1.130 €
Saarland 1.094 €
Sachsen 923 €
Sachsen-Anhalt 899 €
Schleswig-Holstein 1.008 €
Thüringen 936 €

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe

Egal wo du eine Ausbildung als Kanalbauer/in anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

    Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

    Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

    Brutto 920 €
    Netto 737 €
    Rentenversicherung 85 €
    Krankenversicherung 71 €
    Pflegeversicherung 14 €
    Arbeitslosenversicherung 11 €

    Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

    Kanalbauer/in: Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

    Nachdem du die Berufsausbildung als Kanalbauer/in beendet hast, kannst du im Job durchstarten und deine Kenntnisse weiter ausbauen. Als Berufseinsteiger winkt dir ein Einstiegsgehalt in Höhe von bis zu 2.922 € pro Monat.

    Wie bereits dein Ausbildungsgehalt, hängt das Gehalt im Beruf von verschiedenen Faktoren ab. Es können somit geringfügige Schwankungen auftreten und du kannst je nach Standort und Größe vom Unternehmen ein etwas höheres oder niedrigeres Gehalt gezahlt bekommen. Wenn ein Tarifvertrag gilt, kann auch dieser erneut Einfluss auf dein Gehalt im Job Kanalbauer/in haben.

    Beim Arbeiten im Beruf Kanalbauer/in lernst du außerdem stetig dazu und sammelst kontinuierlich Berufserfahrung. Dadurch kannst du dein Einkommen immer weiter verbessern und nach einigen Jahren bis zu 3.163 € verdienen. Zusätzlich hast du verschiedene Möglichkeiten, um deine berufliche Qualifikation noch weiter auszubauen und dein Gehalt somit zu erhöhen. Du kannst beispielsweise eine Weiterbildung besuchen oder ein Studium aufnehmen.

    Ob eine Ausbildung als Kanalbauer/in wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

    Kanalbauer/in: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

    Berufsbezeichnung Art der Weiterbildung
    Polier/in – Tiefbau Meisterweiterbildung
    Industriemeister/in – Leitungsbau Meisterweiterbildung
    Technische/r Fachwirt/in Kaufmännische Weiterbildung
    Techniker/in – Bautechnik (Baubetrieb) Technikerweiterbildung
    Techniker/in – Bautechnik (Tiefbau) Technikerweiterbildung
    Werkpolier/in – Tiefbau Andere Weiterbildung
    Ausbilder/in – Anerkannte Ausbildungsberufe Andere Weiterbildung
    Bauingenieurwesen (grundständig) Studienfach
    Abfall-, Entsorgungstechnik (grundständig) Studienfach

    Hier findest du alle 72.470 Ausbildungsplätze

        Werde jetzt Kanalbauer/in!

        Alle Ausbildungsplätze anzeigen