Zum Hauptinhalt
Freie Ausbildungsplätze 2024

Gehalt in der Ausbildung als Maler/in und Lackierer/in

Ausbildung Maler/in und Lackierer/in

Was verdiene ich in der Ausbildung als Maler/in und Lackierer/in?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 740 €
2. Ausbildungsjahr 815 €
3. Ausbildungsjahr 980 €
Einstiegsgehalt 2.922 €

Deine Ausbildung als Maler/in und Lackierer/in ist dual aufgebaut, was bedeutet, dass du die Theorie an der Berufsschule lernst und parallel schon in einem Unternehmen arbeitest. Dabei sammlest du nicht nur praktische Erfahrungen, sondern bekommst auch schon ein monatliches Gehalt.

Mit 740 € brutto im Monat steigst du im ersten Lehrjahr als Maler/in und Lackierer/in ein. Aber dein Gehalt steigt von Ausbildungsjahr zu Ausbildungsjahr an, sodass du im zweiten Jahr 815 € bekommst und im dritten Lehrjahr dann 980 €.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Bodenleger/in

736 €

Maler/in und Lackierer/in

845 €

Industrie-Isolierer/in

1.215 €

Ausbaumanager/in

1.285 €

Sprichst du mit anderen Azubis aus dem Bereich Bau und Architektur über dein Ausbildungsgehalt, wirst du schnell feststellen müssen, dass viele mehr verdienen als du. Während deiner dualen Ausbildung als Maler/in und Lackierer/in bekommst du im Durchschnitt 845 € brutto im Monat. Das ist kein sehr hohes Ausbildungsgehalt, aber als erster Verdienst auch nicht schlecht.

In der Ausbildung als Berg- und Maschinenmann/frau würdest du mehr als Hundert Euro monatlich mehr bekommen, mit einem Ausbildungsplatz als Fachkraft für Holz- und Bautenschutzarbeiten sogar mehr als Zweihundert Euro.

In einer Ausbildung als Fassadenmonteur/in bekommen Azubis sogar die Hälfte von deinem Gehalt als Maler/in und Lackierer/in mehr. Das klingt natürlich erst mal hart, aber bedenke, dass es auch schulische Ausbildungen gibt, in denen man gar nichts verdient.

Das Gehalt deiner Ausbildung wird neben dem Ausbildungsberuf selbst aber auch durch die Fachrichtung beeinflusst, für die du dich entscheidest. Spezialisierst du dich in deiner Ausbildung als Maler/in und Lackierer/in auf Kirchenmalerei und Denkmalpflege, wird deine Ausbildungsvergütung etwas höher ausfallen.

Gerade in der Fachrichtung Kirchenmalerei ist viel Geschick in der Gestaltung gefragt und du übernimmst große Verantwortung, wenn du Kirchengemälde restaurierst – das spiegelt sich natürlich in deiner finanziellen Entlohnung wider.

Außerdem hängt dein Gehalt immer vom Betrieb ab, bei dem du einen Ausbildungsplatz gefunden hast. Große Unternehmen können ihre Auszubildenden in der Regel besser bezahlen als kleine familiäre Betriebe. Ist dein Ausbildungsbetrieb an einen Tarifvertrag gebunden, wirkt sich das auch positiv auf deine durchschnittliche Ausbildungsvergütung aus.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Industrie-Isolierer/in interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1.215 € im Monat. Oder du fängst als Ausbaumanager/in an und bekommst sogar 1.285 €.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Auch in deiner Ausbildung als Maler/in und Lackierer/in gibt es deutschlandweite Unterschiede beim Gehalt. Generell kann man sagen, dass ein Ausbildungsplatz im Süden und Westen Deutschlands, also in den alten Bundesländern, besser bezahlt wird als ein Ausbildungsplatz in den nördlichen oder östlichen Bundesländern.

Kommt es dir also auf eine hohe Vergütung an, solltest du also eher in Baden-Württemberg eine Maler- und Lackierer-Ausbildung anfangen als in Sachsen-Anhalt. Eine ähnliche Gehaltsverteilung gilt auch für deinen späteren Beruf.

Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 862 €
Bayern 837 €
Berlin 752 €
Brandenburg 634 €
Bremen 769 €
Hamburg 845 €
Hessen 887 €
Mecklenburg-Vorpommern 608 €
Niedersachsen 735 €
Nordrhein-Westfalen 803 €
Rheinland-Pfalz 786 €
Saarland 761 €
Sachsen 642 €
Sachsen-Anhalt 625 €
Schleswig-Holstein 701 €
Thüringen 651 €

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe

Egal wo du eine Ausbildung als Maler/in und Lackierer/in anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

    Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

    Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

    Brutto 740 €
    Netto 593 €
    Rentenversicherung 68 €
    Krankenversicherung 57 €
    Pflegeversicherung 11 €
    Arbeitslosenversicherung 8 €

    Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

    Maler/in und Lackierer/in: Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

    Eine abgeschlossene Ausbildung als Maler/in und Lackierer/in ist deine Voraussetzung für die Arbeit in den jeweiligen Fachrichtungen. Ausgebildete Maler/in und Lackierer/in steigen mit einem durchschnittlichen Gehalt von 2.922 € brutto ins Berufsleben ein.

    Wie auch schon in der Ausbildung gilt hier, dass du im Bereich Kirchenmalerei und Denkmalpflege finanziell etwas mehr herausholen kannst als in den anderen Berufen im Malerhandwerk.

    Je länger du im Job arbeitest, desto mehr Berufserfahrung sammelst du und auch das wird sich auf deinen Lohn auswirken. Durchschnittlich wirst du in deiner Laufbahn als Maler/in und Lackierer/in monatlich 3.163 € bekommen.

    Es gibt natürlich noch einige Möglichkeiten, dein Gehalt in die Höhe zu treiben. Wenn du beispielsweise an Weiterbildungen und Schulungen teilnimmst, erweiterst du dein Fachwissen und kannst ganz andere Aufgaben übernehmen.

    Auch der Aufstieg zum/zur Malermeister/in wird sich sehr positiv auf deinen Verdienst auswirken. Wenn du dich dann auch noch selbstständig machst und einen eigenen Malerbetrieb gründest, hast du gute Karten, finanziell noch besser dazustehen.

    Mit einem anschließenden Studium nach deiner Ausbildung hättest du natürlich auch ganz andere fachliche Voraussetzungen und ein höheres Einstiegsgehalt in der Branche.

    Ob eine Ausbildung als Maler/in und Lackierer/in wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

    Maler/in und Lackierer/in: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

    Berufsbezeichnung Art der Weiterbildung
    Maler- und Lackierermeister/in Meisterweiterbildung
    Stuckateurmeister/in Meisterweiterbildung
    Techniker/in – Farb- u. Lacktechnik (ohne Schwerpunkt) Technikerweiterbildung
    Techniker/in – Farb- u. Lacktechnik (Betriebswirtschaft) Technikerweiterbildung
    Techniker/in – Baudenkmalpflege/Altbauerneuerung Technikerweiterbildung
    Betriebsmanager/in – Farbtechnik Kaufmännische Weiterbildung
    Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO) Kaufmännische Weiterbildung
    Ausbilder/in – Anerkannte Ausbildungsberufe Andere Weiterbildung
    Architektur (grundständig) Studienfach
    Bauingenieurwesen (grundständig) Studienfach
    Bildende Künste (grundständig) Studienfach
    Innenarchitektur (grundständig) Studienfach
    Konservierung, Restaurierung (grundständig) Studienfach
    Kunstgeschichte (grundständig) Studienfach

    Hier findest du alle 69.814 Ausbildungsplätze

        Werde jetzt Maler/in und Lackierer/in!

        Alle Ausbildungsplätze anzeigen