Landwirtschaft, Natur, Umwelt

Pflanzentechnologe/technologin

Beruf merken
Ausbildung Pflanzentechnologe/technologin
Berufsbild Pflanzentechnologe
Emoji
Pflanzentechnologin Bilder
Pflanzentechnologe/technologin Gehalt
  • Gehalt: 889 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss
  • Dauer: 3 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Du hast Spaß an Biologie, bist beobachtungsgenau und würdest sowohl gerne im Freien als auch im Labor arbeiten? Dann ist die Ausbildung zum/zur Pflanzentechnologen/technologin das Richtige für dich!

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Gute Noten in den Fächern Biologie und Chemie

  • Sorgfalt

  • Verantwortungsbewusstsein

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Beobachtungsgenauigkeit mitbringst

  • Teamfähig bist

  • Aufmerksam arbeitest

Ausbildung zum/zur Pflanzentechnologen/technologin: Auf Mendels Spuren

Pflanzen züchten und Versuche durchführen – deine Aufgaben

Berufsbild Pflanzentechnologe

In deiner Ausbildung zum/zur Pflanzentechnologen/technologin planst du zu Vermehrungszwecken von Kulturpflanzen Untersuchungsreihen und Versuche, welche je nach Anforderung im Freien, in Gewächshäusern oder im Labor stattfinden. Du bereitest das Substrat vor, wählst das Vermehrungsmaterial aus und setzt es ein. Um den Kulturen ein optimales Klima zu bieten, in dem sie gedeihen können, führst du Pflegemaßnahmen – wie beispielsweise Bewässerung oder Bodenauflockerung – durch und ergreifst im Notfall Maßnahmen gegen Parasiten.

Um die Kulturen und deren Entwicklung zu überprüfen, entnimmst du in deiner Ausbildung zum/zur Pflanzentechnologen/technologin Proben, welche du eigenständig im Labor analysierst. Du bestimmst zum Beispiel den genetischen Fingerabdruck einer Pflanze oder testest, ob die angebauten Jungpflanzen über eine bestimmte gewünschte Eigenschaft verfügen. Du dokumentierst den gesamten Versuchsverlauf und bereitest die Daten für die Weiterverarbeitung auf.

Theorie & Praxis – der Aufbau deiner Ausbildung

Pflanzentechnologe/technologin Gehalt

Die Ausbildung zum/zur Pflanzentechnologen/technologin ist eine staatlich anerkannte und duale Ausbildung, die sich auf über drei Jahre streckt. Dual bedeutet, dass du neben praktischem Wissen im Ausbildungsbetrieb deiner Wahl auch theoretische Kenntnisse an einer Berufsschule erlernst.

In deinem ersten Ausbildungsjahr lernst du, wie du Substrate und Nährmedien herstellst. Hierfür verschaffst du dir einen Überblick über Anbauziele und Ansprüche der zu kultivierenden Pflanzen an Böden, Substraten und Nährmedien. Im Anschluss wählst du geeignete Analyseverfahren aus und legst die erforderlichen Arbeitsschritte fest.

Im zweiten Jahr deiner Ausbildung zum/zur Pflanzentechnologen/technologin befasst du dich mit der Pflege von Kulturpflanzen. Du informierst dich über die botanischen Merkmale und Nährstoffansprüche der zu kultivierenden Pflanzen sowie über direkte Pflanzenschutzmaßnahmen. Ferner setzt du dich mit der fachgerechten Vermehrung von Pflanzen auseinander.

In deinem dritten und letzten Ausbildungsjahr lernst du, wie du das Wachstum deiner Pflanzen beeinflussen kannst. Du veränderst die verschiedenen Wachstumsfaktoren und beobachtest, wie sich die Veränderung auf das Wachstum auswirkt. Ferner wendest du Maßnahmen zum Pflanzenschutz an.

Nachdem du nach drei Jahren dein Ausbildungszeugnis zum/zur Pflanzentechnologen/technologin in der Tasche hast, bieten sich dir weitere Optionen. Nach ein paar Jahren Berufserfahrung, hast du zum Beispiel die Möglichkeit, die Meisterprüfung abzulegen. Mit ihr qualifizierst du dich für Aufgaben mit mehr Verantwortung und kannst dich auf deinem Gebiet sogar selbstständig machen. Bist du im Besitz der Hochschulreife und möchtest lieber studieren, bietet sich unter anderem der Bachelorstudiengang Biotechnologie an.

Zwischen Labor und Gewächshaus – dein Arbeitsumfeld

Pflanzentechnologin Bilder

In deiner Ausbildung zum/zur Pflanzentechnologen/technologin findest du Beschäftigung bei Unternehmen aus den Bereichen Pflanzenzucht, ‐schutz und ‐vermehrung, bei Saatgutfirmen, in Untersuchungs- und Forschungsanstalten sowie in Instituten an Hochschulen. Du arbeitest in erster Linie im Freien, in Gewächshäusern, in Labors und Maschinenhallen.

Wenn du keine Lust auf Schichtdienst hast, darfst du aufatmen – du arbeitest werktags in einer regulären 40-Stunden-Woche.

Deine Arbeitskleidung hängt davon ab, wo du dich bei der Arbeit aufhältst. Bist du im Labor tätig, kann es sein, dass du einen weißen Kittel trägst. Arbeitest du bei deinen Pflanzen auf einem Feld, greifst du eher zu robusterer Kleidung.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Ausbildungsplatz finden

Du hast gerade die Schule geschafft oder bist dabei sie abzuschließen? Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch! Damit hast du natürlich schon den ersten Schritt für deine Karriere getan. Jetzt nur noch den Traumjob finden!

Zur Ausbildungsplatz-Suche

Ausbildung starten

Die Schule hast du zwar hinter dich gebracht, doch auf die faule Haut legen ist nicht – du machst eine Ausbildung! Schließlich musst du auch weiterhin fleißig an deiner Karriere und deiner beruflichen Zukunft basteln. Guten Start dir!

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Das Anschreiben für deine Ausbildung – quasi der Liebesbrief für deine Ausbildung. Der erste Schritt auf dem Weg zur Ausbildung ist immer der schwerste. AZUBI.DE hilft dir!

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Bist du der/die geborene Pflanzentechnologe/technologin?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Welche Pflanzenart verwendete Mendel für seine Versuchsreihen?

  • Karotten
  • Erbsenpflanzen
  • Tulpen

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: