Servicekaufmann/frau Luftverkehr.

Ausbildungsgehalt:
Empfohlener Schulabschluss:
Abitur / Fachabitur
Dauer:
3 Jahre
Im Bereich Verkehr, Logistik:
Ausbildung Servicekaufmann/frau Luftverkehr
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man in der Ausbildung als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich €986 während der Ausbildung.

  • 1. Lehrjahr: €942
  • 2. Lehrjahr: €966
  • 3. Lehrjahr: €1051
2.

Wie lange dauert die Servicekaufmann/frau im Luftverkehr Ausbildung?

Die Ausbildung dauert 36 Monate. Bei einer dualen Ausbildung wechseln sich Phasen in der Berufsschule und im Betrieb ab. Bei einer schulischen Ausbildung lernst du Theorie und Praxis in der Berufsschule bzw. in der Fachakademie.

3.

Was macht man in der Ausbildung als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr?

  • In der Ausbildung Servicekaufmann/frau im Luftverkehr lernst du, Fluggäste am Flughafen zu beraten und betreuen, indem du Auskünfte erteilst, Flüge buchst und Passagiere eincheckst. Darüber hinaus wirkst du bei der Flugzeugabfertigung mit und erledigst kaufmännische Arbeiten
  • Du arbeitest am Kunden- bzw. Check-In-Schalter, am Gate, im Ladebereich oder im Büro von Flughafenbetrieben, Linien- und Charterfluggesellschaften, Abfertigungsgesellschaften oder auch in Reisebüros und bei Reiseveranstaltern.
  • Die Berufsausbildung als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr gehört dem Bereich Verkehr und Logistik an.
4.

Welche Voraussetzungen sollte ich für die Ausbildung als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr mitbringen?

Die besten Chancen auf einen Ausbildungsplatz hast du mit einem Abitur / Fachabitur. Außerdem solltest du gute Noten in Mathe, Deutsch, Fremdsprachen, Geografie/Erdkunde und Wirtschaft haben.

5.

Passt der Beruf Servicekaufmann/frau im Luftverkehr zu mir?

Fragst du dich, welche Ausbildung wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • Sehr gute Fremdsprachenkenntnisse

  • Freundlichkeit und Servicebereitschaft

  • Kaufmännisches Interesse

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Mathe
  • Deutsch
  • Fremdsprachen
  • Geografie/Erdkunde
  • Wirtschaft

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

Während deiner Ausbildung als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr liegt dir die Welt zu Füßen: Du bist der erste Ansprechpartner für internationale Fluggäste, die möglichst reibungslos in ihren Urlaub starten wollen. Um das zu ermöglichen, übernimmst du die gesamte Abwicklung am Flughafen: Du berätst und betreust Fluggäste, fertigst Flugzeuge ab und erledigst am Computer administrative Aufgaben.

Am Ticketschalter hast du also auf alle Fragen eine Antwort. Gleichzeitig nimmst du Gepäck an, verteilst Sitzplätze im Flugzeug und stellst Bordkarten aus. Nicht nur am Schalter vor dem Einchecken stehst du den Passagieren Rede und Antwort, sondern auch beim Check-in. Hier kontrollierst du noch einmal, ob jeder ein gültiges Ticket sowie einen Ausweis oder Reisepass dabei hat und sorgst dafür, dass einer nach dem anderen ohne Gedrängel einsteigt. Freundlichkeit und Servicebereitschaft sind wichtige Bestandteile deiner Ausbildung. Außerdem kommen viele internationale Urlauber zu dir, sodass sehr gute Englischkenntnisse Voraussetzung sind. Wenn du darüber hinaus noch andere Fremdsprachen sprichst – umso besser!

Ist ein Flieger zum Beispiel verspätet oder fällt gar aus, musst du in deiner Ausbildung als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr mit aufgebrachten Fluggästen rechnen. Auch wenn Gepäck verloren geht, stehst du in der Schusslinie – das alles sind Situationen, für die du persönlich zwar überhaupt nichts kannst, in denen du aber dennoch die schlechte Laune der Passagiere abbekommst. Konfliktmanagement und Kommunikationstalent sind hier entscheidend: Du bleibst ruhig, erklärst geduldig die Optionen und bringst die Problemlösungen auf den Weg.

Doch nicht nur im Kundenkontakt gilt es, den Überblick zu behalten – während deiner Ausbildung als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr hast du auch viel in der Verwaltung und mit kaufmännischen Tätigkeiten zu tun. Du erstellst zum Beispiel Briefings für die Crew, bereitest die Flugroute unter Berücksichtigung der Wettervorhersagen vor oder berechnest, wie ein Flugzeug beladen werden soll. Auch Dienstpläne, Abrechnungen und Marketingmaßnahmen gehören zu deinen Aufgaben.

Ob eine Ausbildung als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Inhalte der Ausbildung.

Während deiner dualen Ausbildung Servicekaufmann/frau im Luftverkehr bist du in den drei Jahren von Anfang an vorne mit dabei: Am Flughafen kommst du direkt in Kundenkontakt und darfst nach und nach mehr Aufgaben übernehmen. Du wirst lernen, was alles zur reibungslosen Abfertigung am Schalter und am Check-in gehört, wie Gepäck auf den Weg gebracht wird und auch im richtigen Flieger landet, wie der perfekte Service aussieht und wie Ladeanweisungen erstellt werden.

Praxiserfahrung ist wichtig – aber auch der theoretische Hintergrund darf während deiner Ausbildung als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr nicht fehlen. Ein bis zwei Tage pro Woche oder am Block bist du daher in der Berufsschule, wo du sowohl in berufsspezifischen als auch in allgemeinbildenden Fächern, z. B. Deutsch oder Wirtschaftskunde, unterrichtet wirst. Für deinen zukünftigen Beruf als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr wirst du zum Beispiel in Sachen Flughafen-Organisation, Kundenerwartungen, Zahlungsvorgängen und verstärkt in Bezug auf die Sicherheitsbestimmungen fit gemacht.

Außerdem kannst du bereits während deiner Ausbildung als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr Zusatzqualifikationen erwerben, zum Beispiel im Bereich Fremdsprachen. Hast du die Abschlussprüfung erfolgreich abgeschlossen, kannst du bei Flughafenbetrieben, Fluggesellschaften oder Abfertigungsgesellschaften arbeiten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, deine Skills direkt bei Reiseveranstaltern oder Reisebüros, die auch am Flughafen vertreten sind, einzubringen.

Weiterbildungen, zum Beispiel im Rechnungswesen, verschaffen dir noch mehr Möglichkeiten. Wenn du im Tourismusbereich aufsteigen und eine Führungsposition erreichen willst, dann öffnet dir der Meisterbrief für einen Tourismusfachwirt oder ein Studium im Luftverkehrsmanagement alle Türen.

Du möchtest dich für eine Ausbildung zum Servicekaufmann/frau im Luftverkehr bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht mein Arbeitsumfeld aus?

Dein Arbeitsplatz als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr? Die Flughäfen dieser Welt! Frankfurt oder Zürich, Paris oder London, Mexiko City oder Kathmandu: Je nach Sprachkenntnissen stehen dir nach deiner Ausbildung auch spannende Auslandserfahrungen bevor. Da am Flughafen rund um die Uhr Betrieb ist und Ticketschalter oft bis spätabends und schon sehr früh morgens geöffnet sind, hast du keinen 9-to-5-Job, sondern musst mit Schichtdienst rechnen.

Ob direkt am Flugsteig, am Schalter, am Check-in oder im Ladebereich: Du hast die meiste Zeit viele Leute um dich herum, die Freundlichkeit, Geduld und Service erwarten. Es ist also wichtig, dass du den Überblick behältst, auch wenn es um dich herum permanent wuselt, durch Lautsprecherdurchsagen laut ist und fünf Leute zehn verschiedene Dinge von dir wollen. Dein Vorteil: Dadurch bleibt dein Arbeitsalltag immer abwechslungsreich. Mehr Ruhe findest du hinter den Kulissen. Im Büro ziehst du die Fäden im Hintergrund und sprichst dich mit der Crew ab, aber bist nicht im Kundenservice gefragt – eine kurze Sendepause, in der du dafür sorgst, dass auch die Flugbegleiter und die Piloten einen reibungslosen Flug erleben.

Da du im regen Kontakt mit Kunden stehst, ist es wichtig, dass du gepflegt auftrittst. In Sachen Arbeitskleidung musst du dir aber trotzdem nicht allzu viele Gedanken machen: Wenn du zum Beispiel bei einer Fluggesellschaft arbeitest, wirst du mit einem Outfit ausgerüstet.

Wie gut wärst du als Servicekaufmann/frau im Luftverkehr?
Mach den Test!

Ähnliche Berufe.