Verkehr, Logistik

Duales Studium Luftverkehrsmanagement

Studium merken
Ausbildung Duales Studium Luftverkehrsmanagement
Berufsbild Duales Studium Luftverkehrsmanagement
Emoji
Duales Studium Luftverkehrsmanagement Bilder
Duales Studium Luftverkehrsmanagement Gehalt
  • Gehalt: 877 Euro
  • Abschluss: Bachelor of Arts
  • Arbeitsmarkt: gut

Darum bist du hier richtig:

Zwischen 68 und 73 Millionen: So lautet das prognostizierte Passagieraufkommen am Flughafen Frankfurt im Jahr 2021. Beeindruckend, immerhin entspricht das der derzeitigen Einwohnerzahl Frankreichs. Eine solche Masse an Menschen erfordern reibungslose Betriebsabläufe, strukturierte Abfertigungen und ein standfestes Sicherheitskonzept. Das duale Studium Luftverkehrsmanagement bildet dich für diese Art von Aufgaben aus. Mit einem guten Überblick und einer schnellen Auffassungsgabe wirst du zum Überflieger der Branche.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • (Fach)-Abitur

  • Organisations- und Koordinationskraft

  • Belastbarkeit

Das brauchst du für die Uni:

  • Schnelle Auffassungsgabe

  • Fleiß

  • Eigenmotivation

Duales Studium: Luftverkehrsmanagement

Dein Studium Luftverkehrsmanagement: Kombination aus Wirtschaft und Luftverkehr

Berufsbild Duales Studium Luftverkehrsmanagement

Das duale Studium Luftverkehrsmanagement oder auch Aviation Management dauert mindestens sechs Semester - drei Jahre, in denen du Flughäfen vor allem unter die betriebswirtschaftliche Lupe nimmst. Denn Management bedeutet, dass du die Steuerung und Koordination jeglicher Ressourcen verantwortest. Dabei kümmerst du dich besonders um die Wirtschaftlichkeit und die Organisation eines Flughafens. Du bekommst Fallstudien, arbeitest an Projektarbeiten und lernst, den Luftverkehr zu beherrschen. Um dich auf dein späteres Arbeitsumfeld gut vorzubereiten, erwarten dich folgende Fächer:

  • Rechnungswesen: Quartalsberichte, Finanzen, Steuern und Jahresabschlüsse: Das Rechnungswesen ist ein essentieller Bestandteil eines Unternehmens, also auch eines Flughafens. Dabei lernst du Methoden und Verfahrensweisen, um Aussagen über den wirtschaftlichen Erfolg und die Zahlungsfähigkeit einer Organisation zu geben.

  • Wirtschaftsmathematik: Dieses Modul kombiniert Betriebswirtschaftslehre und Informatik mit der Mathematik. Du errechnest Kennzahlen, lernst Algorithmen zur Programmierung und setzt dich mit Stochastik oder Analysis auseinander - immer mit dem Ziel, dich auf Industrie und Wirtschaft gut vorzubereiten.

  • Projektmanagement: Wie der Name verrät, geht es um die Koordination und Steuerung von Projekten. Dafür brauchst du viel Organisationstalent und solltest in Stresssituationen einen guten Überblick behalten. Denn ein erfolgreiches Projekt hält sich an eine durchdachte Zeit- und Budgetkalkulation.

  • Interkulturelle Kommunikation: Du verstehst die Kommunikation im internationalen Kontext. Dabei lernst du viel über Unternehmenskultur und weißt, welche Probleme und Herausforderungen in der interkulturellen Kommunikation auftreten können. Außerdem zeigt dir das Modul, wie kulturspezifisches Marketing aussieht.

Ein Flughafen ist ein internationales Drehkreuz, an dem Menschen unterschiedlichster Herkunft aufeinandertreffen. Deshalb solltest du sowohl interkulturelle Kompetenz, als auch ein Händchen für Fremdsprachen mitbringen. Diese Schlüsselqualifikationen ermöglichen dir, anschließend auch im Ausland zu arbeiten. Denn Englisch ist die Sprache der Luftverkehrsbranche.

Ob du nach deinem Bachelor of Arts in Luftverkehrsmanagement direkt loslegst, oder noch einen Master anhängst, bleibt dir überlassen. In der Regel bietet dir ein weiterführendes Studium jedoch bessere Berufschancen und ein höheres Einstiegsgehalt. So kann eine zweijährige Vertiefung in Logistik- und Luftverkehrsmanagement dich in der Hierarchiestufe weiter nach oben katapultieren.

Praxis im dualen Studium: Zwei Fliegen mit einer Klappe

Duales Studium Luftverkehrsmanagement Gehalt

Das duale Studium Luftverkehrsmanagement lässt dich nicht im Hörsaal versauern. Du kannst es ausbildungs- oder praxisintegriert absolvieren. Egal für welche Variante du dich entscheidest, in Kooperation mit einem Ausbildungsbetrieb vernetzt du also Studium und Praxis.

In einem ausbildungsintegriertem Studium absolvierst du neben deinem Studium auch eine Berufsausbildung. Dabei wirst du in der Praxis zum/zur Luftverkehrskaufmann/frau ausgebildet. Du bist direkt im Geschehen und übernimmst alle Aufgaben rund um den Luftverkehr. Ob Kundenberatung, Sitzplatzreservierung oder Zollabfertigung: Du durchläufst alle wichtigen Stationen, vom Terminal bis zum Gate.

Neben der ausbildungsintegrierenden Variante gibt es die praxisintegrierende. Hier sammelst du Berufserfahrung in Form von Langzeitpraktika, bekommst allerdings kein Ausbildungszeugnis auch dein Gehalt ist variabel. Trotzdem bist du Vollzeitstudenten einen praktischen Schritt voraus und startest nicht als Frischling in die Berufswelt.

Beide Studienvarianten bieten dir viele Vor- und Nachteile: Zwar hast du tolle Berufschancen und Karrieremöglichkeiten, aber gleichzeitig wird viel von deiner Freizeit gefordert. So hast du in der Regel keine Semesterferien, sondern arbeitest in deinem Ausbildungsbetrieb, der dir jedoch einen gewissen Urlaubsanspruch gewährt.

Aber sieh es mal so: Du wirst für das Studieren bezahlt, denn du bekommst Gehalt und auch deine Studiengebühren trägt in den meisten Fällen dein Arbeitgeber. Dieser entscheidet dann, in Abstimmung mit deiner Uni, in welcher Zeit du studierst, und wann du arbeitest - entweder im dreimonatigen Block oder im Wochenmodell, das fünf Wochentage auf Studium und Ausbildung verteilt.

Deine spätere Landebahn

Duales Studium Luftverkehrsmanagement Bilder

Als Luftverkehrsmanager/in hast du viel zu tun: Du verwaltest Finanzen, bist Ansprechpartner der Airlines und sorgst gleichzeitig für ein bestmögliches Sicherheitskonzept. Es dreht sich also nicht nur ums Geld, sondern auch um das sichere und gute Gefühl bei den Passagieren. Dabei bist du nicht an einen Flughafen gebunden, sondern kannst auch in den Bereichen Logistik und Touristik arbeiten. Das können Flugzeughersteller, Fluggesellschaften oder Reiseanbieter sein.

Durch die Kombination aus Theorie und Praxis bist du eine Top-Nachwuchskraft für das internationale Umfeld des Luftverkehrs. Qualifiziert für betriebswirtschaftliche Tätigkeiten, hast du von Anfang an eine verantwortungsvolle Position und kannst mit wachsender Arbeitserfahrung weiter aufsteigen. So sind Führungspositionen für dich in greifbarer Nähe.

Außerdem stehst du nach dem dualen Studium schon mit einem Bein in der Tür deines Ausbildungsbetriebs. Immerhin konntest du dich und deine Fähigkeiten dort unter Beweis stellen. Du kennst Gesichter, bist mit Betriebsabläufen vertraut und hast einen erfolgreichen Abschluss hingelegt. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass dein Ausbildungsbetrieb auf dich zurückkommen wird.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Duales Studium finden

Die Schule hast du geschafft und nun möchtest du dein duales Studium beginnen. Dafür heißt es aber zunächst: dualen Studienplatz finden! Dabei suchst du nach einem passenden Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Dein Ausbildungsbetrieb arbeitet oftmals mit einer Hochschule zusammen und wird dich entsprechend vermitteln.

Zur Dualen Studienplatz-Suche

Duales Studium starten

Glückwunsch: Du hast es geschafft. Nun liegen spannende Jahre vor dir, in denen du fleißig studierst und dein theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden darfst. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Start deines dualen Studiums.

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Wer dual studieren möchte, muss nicht nur mit besonders guten Noten glänzen, sondern sein Engagement und seinen Ehrgeiz auch in der Bewerbung zeigen. Damit es mit dem dualen Studienplatz auch sicher hinhaut, hilft dir AZUBI.DE.

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Hast du das Zeug zum dualen Studium Luftverkehrsmanagement?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

In welcher Stadt steht der älteste Flughafen Deutschlands?

  • Berlin
  • Hamburg
  • München

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche duale Studiengänge: