Verwaltungsfachangestellte/r.

Ausbildungsgehalt:
1002 Euro
Empfohlener Schulabschluss:
Abitur / Fachabitur
Dauer:
3 Jahre
Ausbildung Verwaltungsfachangestellte/r
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man in der Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich €1002 während der Ausbildung.

  • 1. Lehrjahr: €952
  • 2. Lehrjahr: €1004
  • 3. Lehrjahr: €1052
2.

Wie lange dauert die Verwaltungsfachangestellte/r Ausbildung?

Die Ausbildung dauert 36 Monate. Bei einer dualen Ausbildung wechseln sich Phasen in der Berufsschule und im Betrieb ab. Bei einer schulischen Ausbildung lernst du Theorie und Praxis in der Berufsschule bzw. in der Fachakademie.

3.

Was macht man in der Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r?

  • In deiner Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r lernst du an der Berufsschule die rechtlichen Grundlagen auf Bundes-, Kommunal- oder Landesebene und erhältst Basiswissen in Wirtschaft und Rechnungswesen.
  • In der Praxis arbeitest du z. B. einer öffentlichen Einrichtung, in städtischen Ämtern oder in der Landes- und Bundesverwaltung.
  • Eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r gehört zum Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung und du arbeitest im öffentlichen Dienst.
4.

Welche Voraussetzungen sollte ich für die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r mitbringen?

Die besten Chancen auf einen Ausbildungsplatz hast du mit einem Abitur / Fachabitur. Außerdem solltest du gute Noten in Wirtschaft , Deutsch, Mathe und Sozialkunde/Politik haben.

5.

Passt der Beruf Verwaltungsfachangestellte/r zu mir?

Fragst du dich, welche Ausbildung wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • Mündliche und schriftliche Kommunikationsstärke

  • Mathematisches Grundverständnis

  • Menschenkenntnis und Empathie

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Wirtschaft
  • Deutsch
  • Mathe
  • Sozialkunde/Politik

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

Kontakt zu Menschen, ein geregelter Tagesablauf sowie viel Planung und Organisation – wenn das gut für dich klingt und Büroarbeit, Zahlen, Formulare und Gesetze bei dir nicht für sofortigen Gähn-Reflex sorgen, wählst du mit einer Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r eine krisensichere, spannende und gut bezahlte Zukunft. Die Ausbildung kannst du zum Beispiel in einer öffentlichen Einrichtung, in städtischen Ämtern oder in der Landes- und Bundesverwaltung ausüben.

Deine Aufgaben:

  • Genehmigungen überprüfen,
  • Bürger und Organisationen beraten,
  • Anträge einreichen,
  • Fälle nach aktueller Rechtslage prüfen,
  • Urkunden ausstellen,
  • Kunden über Rechte und Pflichten bei Themen wie Hartz IV aufklären und
  • Beiträge berechnen.

Freundlichkeit und kompetente Hilfe bei Kundenfragen sind das A und O in deiner Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r – du bist Ansprechpartner für Fragestellungen zu Sozialleistungen, Autopapieren, Steuern oder Arbeitsverträgen; Dinge, bei denen es um das persönliche Wohlbefinden im Alltag der Menschen geht.

Ein sensibler Umgang bei bestimmten Themen ist dabei wichtig: Wenn es um soziale Themen wie Wohngeld oder Arbeitslosigkeit geht und für deine dann oft frustrierten Kunden viel auf dem Spiel steht, ist es wichtig, das Gefühl zu vermitteln, dass man sie damit nicht alleine lässt. Auch auf ungeduldige oder genervte Kunden solltest du gefasst sein – Ruhe bewahren und auch den unfreundlichsten Menschen, der vor deinem Schreibtisch steht, respektvoll behandeln lautet die Devise.

Ob eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Inhalte der Ausbildung.

Die Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r dauert drei Jahre und kann dual in verschiedenen Institutionen gemacht werden. Du kannst dich dabei entscheiden, ob du in Verwaltungen auf Bundes-, Kommunal- oder Landesebene tätig sein willst. Andere Möglichkeiten sind die Kirchenverwaltung oder die Handwerksorganisation in Industrie- und Handelskammern.

Neben den praktischen Aufgaben besuchst du während deiner Ausbildung die Berufsschule, in der du ein bis zwei Tage die Woche theoretische Inhalte vermittelt bekommst. Hier erlangst du Wissen in berufsspezifischen Lernfeldern, z. B. die Verwaltung in das staatliche Gesamtgefüge einzuordnen oder öffentliche Leistungen finanzwirtschaftlich zu kontrollieren und zu steuern. Aber auch allgemeinbildende Fächern wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde stehen auf dem Lernplan.

Innerhalb deines Ausbildungsbetriebs ist es wahrscheinlich, dass du verschiedene Bereiche durchläufst und dabei schon herausfinden kannst, welcher dir davon besonders liegt. Das bringt Abwechslung, du kannst deine berufliche Zukunft dabei planen und gleichzeitig bekommst du eine Vorstellung davon, wie die Räder einer Verwaltung ineinandergreifen.

In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres legst du eine Zwischenprüfung ab. Am Ende der Ausbildung folgt eine Abschlussprüfung, die aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil, bei dem Themen aus dem Bereich Recht auf konkrete Fälle angewendet werden, besteht.

Du möchtest dich für eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellte/r bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht mein Arbeitsumfeld aus?

Der typische Arbeitsplatz ist während deiner Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r der Schreibtisch. Wichtig ist also, dass du mit dieser ruhigen Arbeitsatmosphäre klar kommst und dich langes Sitzen nicht stört. Wenn du im Bürgerbüro arbeitest, hast du täglich Kundenkontakt, während du bei anderen Ausbildungsbetrieben vieles auch telefonisch klärst und überwiegend allein bzw. mit deinen Kollegen im Büro sitzt.

Du kannst dich also auf ein ruhiges Arbeitsumfeld freuen, bei dem du selten Zeitdruck haben wirst. Ein großes Plus der Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r ist außerdem, dass du klar geregelte Arbeitszeiten hast und dich so auf einen pünktlichen Feierabend freuen kannst. Wer also einen krisensicheren Beruf mag, ist in der Verwaltung genau richtig.

Wie gut wärst du als Verwaltungsfachangestellte/r?
Mach den Test!

Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Verwaltungsfachangestellte/r!

Hier findest du alle 47.191 Ausbildungsplätze.