Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in.

Ausbildungsgehalt:
Empfohlener Schulabschluss:
Alle Abschlüsse
Dauer:
3 Jahre
Ausbildung Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man in der Ausbildung als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich €1132 während der Ausbildung.

  • 1. Lehrjahr: €802
  • 2. Lehrjahr: €1158
  • 3. Lehrjahr: €1438
2.

Wie lange dauert die Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in Ausbildung?

Die Ausbildung dauert 36 Monate. Bei einer dualen Ausbildung wechseln sich Phasen in der Berufsschule und im Betrieb ab. Bei einer schulischen Ausbildung lernst du Theorie und Praxis in der Berufsschule bzw. in der Fachakademie.

3.

Was macht man in der Ausbildung als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in?

  • In der Ausbildung als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in lernst du Wände, Böden und Fassaden mit Plattenbelägen aus verschiedenen Materialien zu verlegen.
  • Du arbeitest auf Baustellen in Gebäuden oder an Hausfassaden im Freien. Deine Arbeitgeber können Betriebe des Ausbaugewerbes, im Fassadenbau oder im Tiefbau sein.
  • Die Ausbildung als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in gehört dem Bauwesen an.
4.

Welche Voraussetzungen sollte ich für die Ausbildung als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in mitbringen?

Du hast mit allen Schulabschlüssen eine Chance auf einen Ausbildungsplatz. Außerdem solltest du gute Noten in Mathematik, Physik und Technik/Werken haben.

5.

Passt der Beruf Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in zu mir?

Fragst du dich, welche Ausbildung wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Präzise Arbeitsweise
  • Sinn für Ästhetik

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Mathematik
  • Physik
  • Technik/Werken

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Egal wo du eine Ausbildung als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

Fliesen und Platten werden an vielen verschiedenen Orten verlegt, vor allem da, wo es besonders hygienisch sein soll – in Küchen, Badezimmern, Schwimmbädern, Labors oder Kliniken. Wenn ein Raum ganz besonderen ästhetischen Ansprüchen genügen soll, können auch kunstvolle Muster aus Mosaik gefertigt werden. Für all diese Arbeiten benötigt es eine Fachkraft – hier kommst du als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in zum Einsatz.

Zu Beginn geht es ab zu deinem Kunden – egal ob Neubau oder Sanierung, du bist auf jeder Art von Baustelle gefragt. Dort schaust du dir zunächst die Räumlichkeiten an, die gefliest werden sollen und berätst daraufhin deinen Kunden, welche Fliese besonders für ihn geeignet ist. Dabei geht es sowohl um die Materialeigenschaften als auch um die Formen und Farben der Wand- oder Bodenbekleidung.

Hat sich dein Kunde für ein Design entschieden, geht es für dich als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in in Ausbildung daran, die Baustelle vorzubereiten. Der erste Schritt ist die genaue Vermessung der Räumlichkeiten. Anhand der sorgfältig genommenen Maße berechnest du ganz genau, welche Menge an Material du für deine Arbeit benötigst. Du erstellst außerdem einen Verlegeplan. Dann musst du den Untergrund bearbeiten, auf dem die Fliesen später aufgetragen werden sollen. Mithilfe von Meißel-, Bohr- und Rüttelmaschinen bringst du die Fläche in den gewünschten Zustand. Außerdem beseitigst du Unebenheiten, stellst Dämm- und Grundputze her und sorgst für den Schutz vor Wärme, Schall und Feuchtigkeit.

Nun kann es endlich an das Verlegen der Fliesen gehen. Du mischt den Mörtel oder den Spezialkleber an und trägst ihn auf die vorbereitete Fläche auf. Dann legst du die Fliesen und Platten auf und verbindest sie fest mit dem Untergrund. Dabei hältst du dich ganz genau an die Vorgaben aus dem Verlegeplan. Sind alle Fliesen verlegt, dichtest du die Fugen mit Verfugmasse, Silikon oder Kunstharz ab.

Wenn ein Badezimmer renoviert wird, kann es auch vorkommen, dass du dünne Trennwände herstellst. Zudem baust du Fertigbauteile wie Badewannen, Waschbecken oder Duschkabinen ein.

Ob eine Ausbildung als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Inhalte der Ausbildung.

Die Ausbildung als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in verläuft dual, du lernst also in einem Ausbildungsbetrieb sowie in der Berufsschule. Zur Hälfte der Ausbildungszeit legst du eine Zwischenprüfung ab, nach drei Jahren erfolgt dann deine Gesellenprüfung.

Du lernst in der Praxis alle Maschinen und Geräte kennen, die dich bei deiner Arbeit unterstützen können. Zudem übst du, Mörtel- und Betonmischungen mit dem richtigen Mischverhältnis herzustellen. Auch was bei der Anfertigung von Dämmungen und Estrich zu beachten ist, wirst du hier erfahren. Zudem wirst du in das Thema Fugendichtungen eingearbeitet – hier geht es vor allem um den Unterschied zwischen dauerplastischen und dauerelastischen Fugendichtungen. Auch die Kunst des Verlegens von Mosaikbelegen im Normal- und Dünnbettverfahren erlernst du.

Möchtest du nach der Abschlussprüfung später einmal in einer Führungsposition arbeiten, kannst du dafür verschiedene Wege einschlagen. Du kannst zum Beispiel die Prüfung als Fliesen-, Platten- und Mosaiklegemeister/in ablegen oder dich als Techniker/in in der Fachrichtung Bautechnik im Bereich Ausbau weiterbilden. Mit dem Abitur oder einem Meisterabschluss steht dir auch ein Studium offen, zum Beispiel in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen oder Architektur.

Du möchtest dich für eine Ausbildung zum Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht mein Arbeitsumfeld aus?

In der Ausbildung als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in arbeitest du auf unterschiedlichen Baustellen, auf die du dich immer wieder neu einstellen musst. Du hast Kontakt mit Klebern und anderen Chemikalien, die Dämpfe in die Luft abgeben. Außerdem kann beim Schneiden und Schleifen der Fliesen Staub entstehen. Rüttel- und Bohrmaschinen sind sehr laut und können dein Gehör schädigen. Du schützt dich deshalb mithilfe spezieller Kleidung, wie zum Beispiel Atemschutzmasken, Handschuhen und Gehörschutz.

Beim Verlegen von Fliesen musst du lange Zeit gebückt oder auf Knien verbringen, was körperlich sehr belastend sein kann. Außerdem musst du die schweren Fliesen und das restliche Material auf der Baustelle hin und her tragen. Eine gute körperliche Kondition ist für den Job entscheidend. Besonders auf Großbaustellen kann es außerdem vorkommen, dass in Schichten gearbeitet wird.

Wie gut wärst du als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in?
Mach den Test!

Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in!

Hier findest du alle 39.185 Ausbildungsplätze.