Gesundheit

Duales Studium Ergotherapie

Studium merken
Ausbildung Duales Studium Ergotherapie
Berufsbild Duales Studium Ergotherapie
Emoji
Duales Studium Ergotherapie Bilder
Duales Studium Ergotherapie Gehalt
  • Gehalt: variabel
  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Arbeitsmarkt: variabel

Darum bist du hier richtig:

Schon mal eine individuell zugeschnittene Therapie entwickelt? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Unfälle, Krankheiten, Entwicklungsstörungen – Menschen können durch eine Vielzahl von Gründen eingeschränkt sein. Deshalb überlegst du dir im dualen Studium Ergotherapie spielerische Sport- und Musikübungen, um das Leben deiner Patienten nachhaltig zu verbessern.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • (Fach-) Abitur

  • Empathie und Einfühlungsvermögen

  • Kreativität und handwerkliches Geschick

Das brauchst du für die Uni:

  • Gesundheitszeugnis

  • Kontaktfreudigkeit

  • Freude an der Arbeit mit Menschen

Duales Studium Ergotherapie: Wichtiges Heilmittel der Rehabilitation

Duales Studium Ergotherapie: Lebensqualität in allen Lebenslagen

Berufsbild Duales Studium Ergotherapie

Das duale Studium Ergotherapie dauert drei bis viereinhalb Jahre und schließt mit dem Bachelor of Science ab. Um die Bedürfnisse deiner Patienten genau einschätzen zu können, bekommst du zunächst die Grundlagen und Methoden der Therapiewissenschaften vermittelt. Egal, ob du dich auf Behinderte, Kinder oder ältere Menschen spezialisierst, im Studium beschäftigst du dich unter anderem mit Konzentrationsstörungen, Schlaganfällen, ADHS oder Autismus, den entsprechenden Therapiemaßnahmen sowie der Prävention.

Auf deinem Modulplan im dualen Studium Ergotherapie stehen unter anderem diese Fächer:

  • Psychomethodik: Meist kann man bereits an der Haltung und den Bewegungen erkennen, wie sich jemand fühlt. Das wirkt sich dann auch auf das Umfeld aus. In diesem Modul lernst du daher die genauen Zusammenhänge kennen, um Menschen besser helfen zu können.

  • Reflexion: Vom ersten Tag an lernst du, deine gewählten Therapiemaßnahmen zu hinterfragen: Sind sie effizient genug? Erzielen sie die gewünschten Effekte? Wie hat der Patient das wahrgenommen und was kannst du in kommenden Einheiten besser machen? Nur so kannst du der/die beste Ergotherapeut/in überhaupt werden.

  • Neurophysiologie: Wie funktioniert das Nervensystem eines Menschen? Wie werden Reize wie Licht und Schall in elektrische Signale umgewandelt und welche elektrochemischen Prozesse finden dabei statt? Alle Antworten auf diese Fragen bekommst du hier.

  • Ergotherapeutische Interventionen: Hier baust du dir ein umfangreiches Wissen in Bezug auf Behandlungskonzepte und -techniken auf. Dabei beachtest du sowohl individuelle als auch kulturelle Gewohnheiten und Überzeugungen. Außerdem lernst du, wie man psychosoziale, motorisch-funktionelle, neurophysiologische und -psychologische Erkrankungen versorgt und wie man diese Techniken auch in der Arbeitstherapie nutzen kann.

Eine wichtige Rolle spielt auch die soziale Interaktion – du wirst umfassend in Kommunikation und Beratung geschult. Schließlich hilfst du nicht nur den Betroffenen, ihre Lebensqualität zu steigern, sondern auch ihren Angehörigen. In Projektarbeit erarbeitest du dir außerdem gemeinsam mit anderen Behandlungsansätze für Behinderte oder neuartige ergotherapeutische Behandlungsverfahren.

Der Bachelor ist dir noch nicht genug? Dann kannst du dich mit einem berufsbegleitenden Master in Ergotherapie weiterqualifizieren. Aber auch ein (dualer) Master in Gesundheitswesen ist durchaus möglich.

So wird dein Ergotherapie Studium dual

Duales Studium Ergotherapie Gehalt

Im dualen Studium Ergotherapie wirst du zum/zur Ergotherapeuten/in ausgebildet. Anhand praktischer Einsätze lernst du, wie man Therapien unter Berücksichtigung der psychologischen und sozialen Situation entwickelt.

Das Studium kannst du in verschiedenen Modellen absolvieren. Es gibt drei Möglichkeiten:

  • Ausbildungsintegriert: Entscheidest du dich für dieses Modell, benötigst du einen Ausbildungsvertrag mit einer Schule für Ergotherapie und der kooperierenden Hochschule. Meist funktioniert das ausbildungsintegrierte Studium nach dem teilseparierten Modell: Zunächst bist du ein bis anderthalb Jahre in der Ausbildung, bis zur Zulassung als Ergotherapeut/in verlaufen die Ausbildung und das Studium dann parallel. Hast du das erfolgreich bestanden, bist du noch drei Semester Vollzeitstudent.

  • Primärqualifiziert: In dieser Studienform gehören Ausbildung und Studium zusammen. Fast zeitgleich schließt du das Studium sowie das Examen zum Ergotherapeuten ab.

  • Berufsbegleitend: Wenn du bereits eine Ausbildung abgeschlossen hast, kannst du Ergotherapie berufsbegleitend studieren, das heißt, die Woche über arbeitest du als Ergotherapeut/in und lernst am Wochenende entweder in der Uni oder im Fernstudium.

Da es sich um eine schulische Ausbildung handelt, bekommst du während deiner Studienzeit kein Gehalt. Je nach Hochschule können zudem noch Studiengebühren anfallen. Du hast jedoch die Möglichkeit, BAföG zu beantragen.

Im Alltag zurechtkommen: Dein späteres Arbeitsumfeld

Duales Studium Ergotherapie Bilder

Sobald du das duale Studium Ergotherapie abgeschlossen hast, darfst du den Beruf als Ergotherapeut/in ausüben. Du kommst dann überall im Gesundheits- und Sozialwesen zum Einsatz: beispielsweise in Krankenhäusern, Kuranstalten, Arbeitstrainingszentren und Behinderteneinrichtungen.

Interessierst du dich für die direkte Therapie, hilfst du Patienten in den Bereichen der beruflichen Integration, Rheumatologie, Neurologie, Geriatrie, Pädiatrie oder aber Psychatrie. Du analysierst die Handlungen und passt die Abläufe entsprechend der Beeinträchtigungen an. Außerdem trainierst du die notwendigen Fähigkeiten mit den Patienten.

Wenn du lieber in der Prävention aktiv werden willst, kümmerst du dich unter anderem um die Ergonomie am Arbeitsplatz. Oder aber du förderst das soziale Miteinander einer Schulklasse.

In der Rehabilitation leistest du einen nicht unwesentlichen Beitrag, damit deine Patienten/innen nach einem Unfall oder Schlaganfall ihr Leben wieder selbstständig meistern können.

Gehalt

Dein Gehalt im dualen Studium

Leider gibt es zu diesem dualen Studium keine durchschnittlichen Gehaltsangaben. Die Vergütung variiert hier von Betrieb zu Betrieb. Außerdem können äußere Faktoren, wie zum Beispiel die Unternehmensgröße, der Standort – ländlich oder städtisch, West- oder Ost-Deutschland – sowie die Branchenzugehörigkeit Einfluss auf deine Vergütung haben. Hier erkundigst du dich am besten direkt bei deinem Ausbildungsbetrieb.

Deine nächsten Schritte

Duales Studium finden

Die Schule hast du geschafft und nun möchtest du dein duales Studium beginnen. Dafür heißt es aber zunächst: dualen Studienplatz finden! Dabei suchst du nach einem passenden Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Dein Ausbildungsbetrieb arbeitet oftmals mit einer Hochschule zusammen und wird dich entsprechend vermitteln.

Zur Dualen Studienplatz-Suche

Duales Studium starten

Glückwunsch: Du hast es geschafft. Nun liegen spannende Jahre vor dir, in denen du fleißig studierst und dein theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden darfst. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Start deines dualen Studiums.

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Wer dual studieren möchte, muss nicht nur mit besonders guten Noten glänzen, sondern sein Engagement und seinen Ehrgeiz auch in der Bewerbung zeigen. Damit es mit dem dualen Studienplatz auch sicher hinhaut, hilft dir AZUBI.DE.

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Hast du das Zeug zum dualen Studium Ergotherapie?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Wie wird Ergotherapie auf Englisch genannt?

  • Occupational Therapy
  • Occupational Medicine
  • Physical Therapy

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche duale Studiengänge: