IT, Computer

Duales Studium IT-Management

Studium merken
Ausbildung Duales Studium IT-Management
Berufsbild Duales Studium IT-Management
Emoji
Duales Studium IT-Management Bilder
Duales Studium IT-Management Gehalt
  • Gehalt: 862 Euro
  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Arbeitsmarkt: sehr gut

Darum bist du hier richtig:

Der britische Schriftsteller Sir Arthur Conan Doyle hat einmal gesagt: „Gute Information sind schwer zu bekommen. Noch schwerer ist es, mit ihnen etwas anzufangen.“ Und genau darum geht es im dualen Studium IT-Management! Wie können Informationentechnologie und Software optimal eingesetzt werden? Welchen Einfluss haben sie auf den wirtschaftlichen Erfolg einer Organisation und warum wird die Unternehmens-IT immer wichtiger? Mit Fleiß und Durchhaltevermögen schaffst du den Sprung vom Computertüfteler zum top IT´ler.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • (Fach-)Abitur

  • Lösungsorientierte Arbeitsweise

  • Durchsetzungsvermögen

Das brauchst du für die Uni:

  • Gute Noten in Informatik

  • Ehrgeiz

  • Selbstorganisation

Duales Studium: IT-Management

Dein duales Studium IT-Management: Mit System in die Vorlesung

Berufsbild Duales Studium IT-Management

Das duale Studium IT-Management dauert mindestens sechs Semester. Drei Jahre, die deine Motivation und Ausdauer fordern. Dabei sprengt das Studium die Grenzen der Informationstechnologie und verschafft dir ein sicheres Grundwissen der Wirtschaftswissenschaften. Denn wer im Management arbeiten und IT-Prozesse leiten möchte, muss alle Aufgabenbereiche eines Unternehmens kennen. Mach dich also auf abwechslungsreiche Module gefasst. Hier ein kleiner Ausschnitt deines Stundenplans:

  • Entwicklung und Betrieb von Anwendungssystemen: Als fester Bestandteil der Wirtschaftsinformatik vermittelt dieses Modul alle wichtigen Prozesse und Methoden, um einen Betrieb voranzubringen. Dabei stehen – wie der Name verrät – Anwendungssysteme im Vordergrund. So fördern betriebliche Anwendungssysteme das Controlling, den Vertrieb oder die Lagerhaltung.

  • Management: Du möchtest Manager werden. Also lernst du Techniken der Mitarbeiterführung, übst strategisch zu planen und handelst im betriebswirtschaftlichen Kontext. Oft steht dabei auch eine internationale Ausrichtung mit zusätzlichen Fremdsprachen im Modulhandbuch.

  • Betriebswirtschaftslehre: Die Betriebswirtschaftslehre befasst sich mit allen relevanten Unternehmensabläufen. Was sind die Aufgaben der Produktion? Welche Techniken nutzt der Vertrieb und wie fördert Marketing den Verkauf? Denn primäres Ziel eines Wirtschaftsunternehmens ist es, Umsatz zu generieren.

  • IT-Sicherheit: Trojaner, Viren und Co.: Hacking ist ein allgegenwärtiges Problem des Informationszeitalters. Im Modul IT-Sicherheit lernst du Techniken, um Hacker-Angriffe wirkungsvoll zu verteidigen und für einen sicheren Datenaustausch zu sorgen.

So verlässt du die Uni nicht nur breit aufgestellt und top informiert, sondern hast gleichzeitig einen Bachelor of Science. Dieser kurbelt dein Karriererad an und qualifiziert dich für einen weiterführenden Master. In Fächern wie Wirtschaftsinformatik oder IT-Management und Consulting kannst du dein Wissen ausbauen. Dafür brauchst du in der Regel zwei Jahre.

Ein guter Manager hat vor allem eins: Sozialkompetenz. Du sollst als Vorbild vorangehen, Ansprechpartner deiner Mitarbeiter sein und durch ein sicheres Auftreten glaubwürdig wirken. Deshalb lernst du im Rahmen deines Studiums Methoden der Gesprächsführung, der Präsentation und Diskussion.

Außerdem lässt sich IT-Management auch international studieren. Dabei belegst du zwei weitere Fremdsprachen, mit denen du im Ausland verhandeln und überzeugen kannst.

Praxis im dualen Studium: Gib der trockenen Theorie ein praktisches Gesicht

Duales Studium IT-Management Gehalt

In deinem dualen Studium verbindest du Theorie mit Berufspraxis, und das von Anfang an. Studierst du ausbildungsintegrierend, sackst du sowohl ein *Bachelor-, als auch ein Ausbildungszeugnis ein. Klingt gut, fordert aber eine hohe Leistungsbereitschaft. Denn im Rekordtempo schaffst du die Ausgangsbasis für einen steilen Karriereweg.

Dabei kannst du dein Studium mit unterschiedlichen Ausbildungsberufen kombinieren:

  • IT-System-Kaufmann/frau: Du berätst Kunden in IT-Fragen, programmierst Netzwerke und kümmerst dich um eine reibungslose Datenbanksoftware. Da du eine kaufmännische Ausbildung durchläufst, stehen Kundenorientierung und Verkaufsgeschick immer im Vordergrund.

  • IT-System-Elektroniker/in: Wie kommuniziert die Lagerhaltung mit der Produktion? Oder der Einkauf mit der Logistik? Über ein Computer- und Telekommunikationsnetzwerk, was du installierst, wartest und im Idealfall optimierst. Denn fällt ein System im Unternehmen aus, bedeutet das meistens Alarmstufe Rot. Deshalb fordert die Ausbildung eine schnelle und zielorientierte Arbeitsweise.

Alternative: Du studierst dual, ohne eine Berufsausbildung zu absolvieren. Dabei sammelst du Praxiserfahrungen in Form von Langzeitpraktika. Eine beliebte Variante, wobei du allerdings das Studium nur mit dem Bachelor und ohne Ausbildungszeugnis abschließt. In jedem Fall kannst du dich auf ein entsprechendes Gehalt freuen. Sogar anfallende Studiengebühren übernimmt dein Ausbildungsbetrieb in der Regel.

Sicherlich ist viel Organisationskraft gefragt, um Ausbildung und Studium unter einen Hut zu bekommen. Allerdings gibt es in den meisten Fällen feste Strukturen, die deinen Arbeitsalltag vom Studium trennen. Ob im dreimonatigen Block oder als Wochenmodell, das die fünf Werktage auf Ausbildungsbetrieb und Uni verteilt: Theorie und Praxis miteinander zu verbinden ist kein Hexenwerk.

Deine Zukunft in der IT: Katapultiere dich in die Chefetage

Duales Studium IT-Management Bilder

Als IT-Manager kümmerst du dich um die Unternehmensinfrastruktur - entweder als Angestellter im Unternehmen oder als selbstständiger IT-Berater. Soll heißen: Du pflegst Datenbanken, sorgst für eine reibungslosen Informationsaustausch zwischen den Abteilungen und leitest IT-Projekte. Dabei sind nicht nur Computer deine treuen Weggefährten. Im Management übernimmst du auch Personalangelegenheiten. Du stellst dir also dein eigenes Team zusammen und sorgst für eine positive Arbeitsatmosphäre.

Da eine technische Ausrüstung in der Arbeitswelt immer wichtiger wird, steigt auch dein Wert als ambitionierte Nachwuchskraft. Immerhin bist du technisch und betriebswirtschaftlich bestens ausgebildet – und das in Theorie und Praxis. Besonders dein Ausbildungsbetrieb wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dich zurückkommen. Schließlich konntest du dich und deine Fähigkeiten dort schon unter Beweis stellen.

Grundsätzlich wird dir der Berufsseinstieg also nicht schwer fallen. Wie in den meisten Branchen steigt mit wachsender Arbeitserfahrung dann auch deine Hierarchie- und Gehaltsstufe.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Duales Studium finden

Die Schule hast du geschafft und nun möchtest du dein duales Studium beginnen. Dafür heißt es aber zunächst: dualen Studienplatz finden! Dabei suchst du nach einem passenden Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Dein Ausbildungsbetrieb arbeitet oftmals mit einer Hochschule zusammen und wird dich entsprechend vermitteln.

Zur Dualen Studienplatz-Suche

Duales Studium starten

Glückwunsch: Du hast es geschafft. Nun liegen spannende Jahre vor dir, in denen du fleißig studierst und dein theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden darfst. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Start deines dualen Studiums.

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Wer dual studieren möchte, muss nicht nur mit besonders guten Noten glänzen, sondern sein Engagement und seinen Ehrgeiz auch in der Bewerbung zeigen. Damit es mit dem dualen Studienplatz auch sicher hinhaut, hilft dir AZUBI.DE.

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Hast du das Zeug zum dualen Studium IT-Management?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Welche Baugröße hatte das erste Festplattenlaufwerk?

  • 5,25''
  • 8''
  • 24''

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche duale Studiengänge: