Duales Studium Technische Informatik und Kommunikationstechnik.

Gehalt:
1250 Euro
Empfohlener Schulabschluss:
Abitur / Fachabitur
Dauer:
3 Jahre
Ausbildung Duales Studium Technische Informatik und Kommunikationstechnik
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man im Dualen Studium Technische Informatik und Kommunikationstechnik?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich €1250 während des Dualen Studiums.

  • 1. Lehrjahr: €1250
  • 2. Lehrjahr: €1250
  • 3. Lehrjahr: €1250
2.

Wie lange dauert ein Duales Studium Technische Informatik und Kommunikationstechnik?

Das Duale Studium dauert 36 Monate.

3.

Welche Voraussetzungen sollte ich für das Duale Studium Technische Informatik und Kommunikationstechnik mitbringen?

Um einen Studienplatz zu bekommen, brauchst du Abitur/Fachabitur. Gute Noten in Informatik, Mathe, Technik/Werken und Englisch helfen Dir, gut durchs Studium zu kommen.

4.

Passt das Duale Studium Technische Informatik und Kommunikationstechnik zu mir?

Fragst du dich, welches Duale Studium wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • deutsche Staatsangehörigkeit
  • Absolvierung eines fachspezifischen Vorpraktikums von acht Wochen
  • grundlegende EDV-Kenntnisse
  • Interesse an Entwicklung und Steuerung von moderner Informationstechnik
  • Zielstrebigkeit und Eigeninitiative
  • Belastbarkeit

Übrigens: Auch eine Berufsausbildung kann – sofern sie zum Studienziel passt – als Vorpraktikum anerkannt werden. Ebenso eine Fachhochschulreife mit der Ausbildungsrichtung Technik.

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Informatik
  • Mathe
  • Technik/Werken
  • Englisch

Wie sieht die praktische Ausbildung aus?

Dieser duale Bachelorstudiengang wird vom Bundesnachrichtendienst, vom BND, gemeinsam mit einem Stipendium angeboten. Du verpflichtest dich aber zu einer mindestens fünfjährigen Mitarbeit beim BND. Auch die Möglichkeit, verbeamtet zu werden, besteht.

In diesem Ingenieursstudium lernst du selbstständiges Denken und Arbeiten und da es sich um ein duales Studium handelt, gibt es einen sehr starken Praxisbezug. Wie dir sicher klar ist, eröffnet dir ein Studium in diesem Bereich herausragende Zukunftsperspektiven, nicht nur für militärische Laufbahnen. Ziel des Studiums ist übrigens nicht nur die fachliche Ausbildung, sondern du sollst auch Soft Skills erwerben, beispielsweise gut im Team arbeiten zu können, geschickt durch Verhandlungen zu gehen oder einen guten Führungsstil zu erlangen.

Das Studium dauert neun Trimester, also drei Jahre. Es findet an der Universität der Bundeswehr in Neubiberg statt. Im Grundstudium werden dir theoretische Inhalte aus diesen Bereichen vermittelt:

  • Mathematik
  • Embedded Systems
  • Informatik
  • Elektro- und Messtechnik
  • Betriebswirtschaft

Danach kannst du aus drei Schwerpunkten auswählen, nämlich:

  • Applied Computer Technology
  • Applied Communication Technology
  • Cyber Security

Da du das duale Studium beim BND machst, machst du dein Fachpraktikum natürlich in den technischen Abteilungen desselbigen.

Du möchtest dich für eine Ausbildung zum Duales Studium Technische Informatik und Kommunikationstechnik bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

Hast du das duale Studium erfolgreich abgeschlossen, bist du fertige Ingenieurin oder fertiger Ingenieur. Jetzt stehen dir sehr viele Aufgabenfelder offen; sowohl beim BND als auch in der freien Wirtschaft. Hier hast du die Wahl zwischen klassischen Ingenieursjobs und anderen Bereichen wie Vertrieb, Marketing oder Projektmanagement. Im BND kannst du in verschiedenen technischen Abteilungen arbeiten: Nachrichten- und Kommunikationstechnik, Datenverarbeitung und Informatik.

Wie deine Arbeit dann genau aussieht, hängt völlig vom Bereich ab, in dem du landest. Natürlich gibt es viel Schreibtischarbeit beim BND, doch teilweise sind auch Auslandseinsätze und Schichtarbeit möglich und nötig.

Beim BND arbeitest du in einem verhältnismäßig modernen Umfeld, allerdings musst du dich auch – im Namen der Sicherheit, die nun mal den Kernbereich des BND darstellt – auf Einschränkungen gefasst machen. Zum Beispiel darfst du dein Handy im Büro nicht mitführen, das würde ein zu hohes Sicherheitsrisiko darstellen. Ebenfalls nicht erlaubt ist die Nutzung von Facebook und das Lesen von privaten Mails während der Arbeitszeit.

Manche Mitarbeitenden des BND dürfen nicht in alle Länder dieser Welt reisen, denn für 29 Staaten gilt ein besonderes Sicherheitsrisiko. Das gilt aber nicht für alle, sondern besonders für Kolleginnen und Kollegen mit spezifisch sicherheitsrelevanten Aufgaben.

Eins ist sicher: Die Aufgaben beim BND werden so schnell nicht langweilig. Dein Job hier ist von großem Abwechslungsreichtum und spannenden Blicken hinter die internationalen Kulissen geprägt. Der BND hat Stellen in Berlin und in Pullach bei München.

Änliche Berufe.

Starte jetzt dein Duales Studium Technische Informatik und Kommunikationstechnik!

Hier findest du alle 44.668 Ausbildungsplätze.