Duales Studium Kunststofftechnik.

Gehalt:
780 Euro
Empfohlener Schulabschluss:
Abitur / Fachabitur
Dauer:
3 Jahre
Ausbildung Duales Studium Kunststofftechnik
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man im Dualen Studium Kunststofftechnik?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich €780 während des Dualen Studiums.

  • 1. Lehrjahr: €733
  • 2. Lehrjahr: €777
  • 3. Lehrjahr: €830
2.

Wie lange dauert ein Duales Studium Kunststofftechnik?

Das Duale Studium dauert 36 Monate.

3.

Welche Voraussetzungen sollte ich für ein Duale Studium Kunststofftechnik mitbringen?

Um einen Studienplatz zu bekommen, brauchst du Abitur/Fachabitur. Gute Noten in Mathe, Naturwissenschaften, Informatik und Englisch helfen dir, gut durchs Studium zu kommen.

4.

Passt das Duale Studium Kunststofftechnik zu mir?

Fragst du dich, welches Duale Studium wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • (Fach-) Abi

  • Interesse an Technik

  • Sorgfältiges und genaues Arbeiten

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Mathe
  • Naturwissenschaften
  • Informatik
  • Englisch

Inhalte des Dualen Studiums.

Thermoplasten, Duroplasten, Elastomere – im dualen Studium Kunststofftechnik wirst du in die geheimnisvolle Welt der Kunststoffe eingewiesen. Auf dem Weg zu deinem Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science lernst du neben ingenieurtechnischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen vor allem, wie Kunststoffe funktionieren, wie biologisch abbaubare Kunststoffe hergestellt werden und wie man die Menge von Verpackungsmüll reduzieren kann.

In deinem dreieinhalbjährigen dualen Studium erwirbst du aber nicht nur das notwendige Know-how über Kunststoffe, sondern Informatik und Betriebswirtschaft gehören auch zu deinem Alltag.

Typische Kurse auf deinem Stundenplan sind unter anderem diese:

  • Werkstoffkunde Kunststoffe: Hast du die Grundlagen der Werkstoffstrukturen verstanden, verknüpfst du dieses Wissen mit den gewünschten Gebrauchseigenschaften. Du lernst, wie man die Struktur und das Verhalten der Kunststoffe prüft und gegebenenfalls den Stoff mit Gemischen anpasst.

  • Technische Fluidmechanik: Hier dreht sich alles um die Fluidstatik, die sich mit dem Verhalten von Fluiden beschäftigt, sowie die Fluiddynamik, die unter anderem die Viskosität von Kunststoffen erklärt.

  • Kunststoffverarbeitung und Recycling: Dieses Modul versetzt dich in die Lage, das geeignete Verarbeitungsverfahren für die Herstellung eines Kunststoffes auszuwählen und dabei die Wiederverwertung der Werkstoffe im Blick zu haben.

Plastisches Wissen allein macht noch keinen Kunststoff-Profi aus dir. In zusätzlichen Modulen erwirbst du Schlüsselqualifikationen wie Projektmanagement und lernst dadurch Teamwork. Damit du auch auf internationalem Terrain nicht den Halt verlierst, kannst du Kurse in Wirtschaftsenglisch belegen oder ein Auslandssemester absolvieren.

Ob ein Duales Studium Kunststofftechnik wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Wie sieht die praktische Ausbildung aus?

Das duale Studium Kunststofftechnik kannst du ausbildungsintegrierend oder praxisintegrierend absolvieren. Im ausbildungsintegrierten Studium durchläufst du eine anerkannte Ausbildung parallel zu deinem Studium und bekommst ein entsprechendes Azubi-Gehalt. Am Ende deiner Studienzeit hast du dann nicht nur deinen Bachelorabschluss, sondern auch ein Ausbildungszeugnis.

Diese Ausbildungsberufe kannst du mit dem dualen Studium Kunststofftechnik verbinden:

Wenn du zwar Praxiserfahrung sammeln möchtest, dir eine Ausbildung neben dem Studium jedoch zu stressig ist, dann ist die praxisintegrierte Variante eher was für dich. Im Rahmen von einer Art Langzeitpraktikum schnupperst du in alle Bereiche der Kunststofftechnik mal rein und bekommst auch hier ein Gehalt.

Du möchtest dich für ein Duales Studium Kunststofftechnik bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

Die Kunststoffbranche boomt: Derzeit arbeiten über 300.000 in der kunststoffverarbeitenden Industrie und jeden Tag werden es mehr. Mit deiner praxisnahen Ausbildung im dualen Studium Kunststofftechnik bist du bestens darauf vorbereitet, in diese Hightech-Branche einzusteigen. Das heißt, du hast gute Chancen, nach dem dualen Studium direkt von deinem Praxisbetrieb übernommen zu werden.

Als {{Kunststofftechniker/in|Kunststofftechniker|Kunststofftechnikerin}} kannst du später in diesen Berufsfeldern tätig werden:

  • Produktionsplanung und -steuerung
  • Technisches Zeichnen
  • Konstruktion und Entwicklung
  • Vertrieb und Verkauf

Wenn du dich lieber auf die betriebswirtschaftliche Seite der Kunststofftechnik spezialisieren möchtest, kannst du auch im Controlling, Consulting oder im Ein- und Verkauf tätig werden.

Du möchtest nicht nur {{Spezialist/in|Spezialist|Spezialistin}} im Bereich Kunststofftechnik sein, sondern auch Führungsverantwortung übernehmen? Mit etwas Berufserfahrung und einem (dualen) Masterabschluss in Fächern wie Kunststofftechnik, Verfahrenstechnik oder Werkstoffwissenschaft qualifizierst du dich auf jeden Fall für die oberen Etagen.

Bist du geeignet für ein Duales Studium Kunststofftechnik?
Mach den Test!

Ähnliche Berufe.

Starte jetzt dein Duales Studium Kunststofftechnik!

Hier findest du alle 44.655 Ausbildungsplätze.