Zum Hauptinhalt
Freie Ausbildungsplätze 2024
Karriere-Check
Vorlagen
Rabatte
Stellenmarkt

Gehalt in der Ausbildung als Ausbaufacharbeiter/in

Ausbildung Ausbaufacharbeiter/in

Was verdiene ich in der Ausbildung als Ausbaufacharbeiter/in?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 920 €
2. Ausbildungsjahr 1.230 €
Einstiegsgehalt 3.022 €

Die Ausbildung Ausbaufacharbeiter/in dauert drei Jahre und wird in jedem der Ausbildungsjahre mit einem guten Ausbildungsgehalt belohnt. Das erste Gehalt im Ausbildungsberuf Ausbaufacharbeiter/in beläuft sich auf 920 €. Im zweiten und letzten Jahr ist dann noch etwas mehr Geld für dich drin. Dein Einkommen steigt auf 1.230 € im Monat an.

Mit einer abgeschlossen Ausbildung bist du offiziell Ausbaufacharbeiter/in. Du kannst nun beginnen, im Job zu arbeiten und Berufserfahrung zu sammeln. Auf dich wartet ein gutes Einstiegsgehalt in Höhe von 3.022 € im Monat.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Bodenleger/in

736 €

Ausbaufacharbeiter/in

1.075 €

Industrie-Isolierer/in

1.215 €

Ausbaumanager/in

1.285 €

Als Ausbaufacharbeiter/in liegt das durchschnittliche Gehalt bei 1.075 € während der Lehrjahre. Vergleichst du dieses Gehalt mit dem Einkommen anderer Ausbildungsberufe, wird dir auffallen, dass du in der Ausbildung Ausbaufacharbeiter/in überdurchschnittlich gut bezahlt wirst. Ein Beispiel für einen deutlich geringer bezahlten Job ist die Ausbildung als Fachkraft für Holz- und Bautenschutzarbeiten. In diesem Ausbildungsberuf sind deine Verdienstmöglichkeiten um einige hundert Euro schlechter als in der Ausbildung als Ausbaufacharbeiter/in.

Bei der Höhe des Ausbildungsgehaltes ist zudem zu beachten, ob sich dein Ausbildungsbetrieb an einen Tarifvertrag halten muss. In einem solchen Tarifvertrag werden Richtlinien bezüglich des Gehalts festgelegt und beeinflussen somit wie viel Geld du verdienen kannst. Wichtig dabei ist, dass nicht in jeder Branche der gleiche Tarifvertrag gilt. Es kann somit sein, dass deine Arbeit als Ausbaufacharbeiter/in in einigen Branchen besser als in anderen bezahlt wird.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Industrie-Isolierer/in interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1.215 € im Monat. Oder du fängst als Ausbaumanager/in an und bekommst sogar 1.285 €.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Ebenfalls Einfluss auf dein Gehalt während der Ausbildung hat der Standort deines Ausbildungsbetriebes. Je nachdem wo sich das Unternehmen befindet kannst du etwas besser oder schlechter verdienen.

Die Karte bietet dir eine Übersicht über das durchschnittliche Gehalt in der Ausbildung Ausbaufacharbeiter/in in den verschiedenen deutschen Bundesländern. Du kannst sehen, dass sich teilweise sehr große Gehaltsunterschiede von mehreren hundert Euro einstellen.

Das geringste Gehalt wird beim Arbeiten in den nördlichen und östlichen Bundesländern gezahlt. Besonders wenig Geld bekommst du für deine Arbeit als Ausbaufacharbeiter/in in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. In den alten Bundesländern hast du hingegen deutlich bessere Verdienstmöglichkeiten. Das höchste Gehalt für deine Arbeit als Ausbaufacharbeiter/in innerhalb Deutschlands kannst du in Hessen und Baden-Württemberg erreichen.

Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 1.097 €
Bayern 1.064 €
Berlin 957 €
Brandenburg 806 €
Bremen 978 €
Hamburg 1.075 €
Hessen 1.129 €
Mecklenburg-Vorpommern 774 €
Niedersachsen 935 €
Nordrhein-Westfalen 1.021 €
Rheinland-Pfalz 1.000 €
Saarland 968 €
Sachsen 817 €
Sachsen-Anhalt 796 €
Schleswig-Holstein 892 €
Thüringen 828 €

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe

Egal wo du eine Ausbildung als Ausbaufacharbeiter/in anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

    Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

    Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

    Brutto 920 €
    Netto 737 €
    Rentenversicherung 85 €
    Krankenversicherung 71 €
    Pflegeversicherung 14 €
    Arbeitslosenversicherung 11 €

    Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

    Ausbaufacharbeiter/in: Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

    Mit einer abgeschlossenen Ausbildung als Ausbaufacharbeiter/in kannst du nun im Beruf durchstarten und einiges an Erfahrung sammeln. Zu Beginn deiner Karriere erwartet dich ein Gehalt in Höhe von 3.022 € im Monat. Wie bereits in der Ausbildung kann dieses Einstiegsgehalt etwas schwanken, da es von verschiedenen Faktoren abhängig ist. Dein Gehalt kann so mit je nach Standort und Größe des Unternehmens geringfügig besser oder schlechter ausfallen. Wenn ein Tarifvertrag gilt kann auch dieser Auswirkungen auf die Höhe von deinem ersten Gehalt im Beruf haben.

    Mit etwas Erfahrung im Job Ausbaufacharbeiter/in kann du noch etwas mehr verdienen als noch als Berufseinsteiger/in. Im Laufe der Jahre kannst du das durchschnittliche Gehalt im Beruf Ausbaufacharbeiter/in somit auf 3.403 € erhöhen. Um noch einmal etwas mehr Geld als Ausbaufacharbeiter/in zu verdienen hast du verschiedene Perspektiven. Du kannst beispielweise eine Weiterbildung an deine Ausbildung anschließen und somit deine berufliche Qualifikation ausbauen. Auch ein Studium ist möglich.

    Ob eine Ausbildung als Ausbaufacharbeiter/in wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

    Ausbaufacharbeiter/in: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

    Berufsbezeichnung Art der Weiterbildung
    Estrichleger/in (Fortsetzung der Ausbildung) Duale Ausbildung
    Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/in (Fortsetzung der Ausbildung) Duale Ausbildung
    Stuckateur/in (Fortsetzung der Ausbildung) Duale Ausbildung
    Trockenbaumonteur/in (Fortsetzung der Ausbildung) Duale Ausbildung
    Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer/in (Fortsetzung der Ausbildung) Duale Ausbildung
    Zimmerer/Zimmerin (Fortsetzung der Ausbildung) Duale Ausbildung
    Techniker/in – Bautechnik (Ausbau) Technikerweiterbildung
    Techniker/in – Bautechnik (Bauerneuerung/Bausanierung) Technikerweiterbildung
    Techniker/in – Bautechnik (Baubetrieb) Technikerweiterbildung
    Techniker/in – Bautechnik (ohne Schwerpunkt) Technikerweiterbildung
    Technische/r Fachwirt/in Kaufmännische Weiterbildung
    Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO) Kaufmännische Weiterbildung
    Ausbilder/in – Anerkannte Ausbildungsberufe Andere Weiterbildung
    Werkpolier/in – Ausbau Andere Weiterbildung
    Polier/in – Hochbau Meisterweiterbildung
    Estrichlegermeister/in Meisterweiterbildung
    Bauingenieurwesen (grundständig) Studienfach

    Hier findest du alle 69.676 Ausbildungsplätze

        Werde jetzt Ausbaufacharbeiter/in!

        Alle Ausbildungsplätze anzeigen