Produktion, Fertigung

Lebensmitteltechnik, Fachkraft

Beruf merken
Ausbildung Lebensmitteltechnik, Fachkraft
Berufsbild Lebensmitteltechnik, Fachkraft
Emoji
Lebensmitteltechnik, Fachkraft Bilder
Lebensmitteltechnik, Fachkraft Gehalt
  • Gehalt: 649 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss
  • Dauer: 3 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Tiefkühlpizza, Eistorte und Apfelkompott – Fertiggerichte lachen dich aus jedem Supermarktregal an. Aber wie werden diese eigentlich entwickelt, hergestellt und verpackt? Das und vieles mehr lernst du in deiner Ausbildung zur Fachkraft in der Lebensmitteltechnik.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Überwiegend mindestens einen Realschulabschluss

  • Technisches Verständnis

  • Genauigkeit

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Sorgfältig arbeitest

  • Ein Foodie bist und Lebensmittel liebst

  • Verantwortungsbewusst mit Hygienevorschriften umgehst

Ausbildung zur Fachkraft in der Lebensmitteltechnik: Traumberuf nach Rezeptur

Deine Aufgaben: Fertiggerichte, Konserven & Co.

Berufsbild Lebensmitteltechnik, Fachkraft

84 Prozent der Deutschen greifen gern auf die schnelle Fabrik-Mahlzeit im Supermarkt zurück. Es soll schnell, günstig und lecker sein. Aber hast du dir schonmal Gedanken gemacht, wie die geliebte Fertig-Lasagne eigentlich produziert wird? In deiner Ausbildung zur Fachkraft in der Lebensmitteltechnik erfährst du alles über die Herstellung von industriell hergestellten Nahrungsmitteln wie Fertiggerichten, Konserven und Backwaren.

Bevor du in die knusprige Pizza beißen, eine Gulaschsuppe schlürfen oder die Fischstäbchen goldgelb anbraten kannst, steht ihnen ein langer Weg bevor. Bei diesen Produktionsketten hältst du dich genau an die vorgegebenen Abläufe und Vorschriften – vor allem in Sachen Hygiene, denn die ist im Umgang mit Lebensmitteln ein Muss.

In deiner Ausbildung zur Fachkraft in der Lebensmitteltechnik prüfst du zunächst die Rohware, wenn sie angeliefert wird: Ist alles dabei, was du bestellt hast? Und entspricht die Ware den Qualitätsvorschriften? Haben Fisch, Obst und Co. deiner harten Prüfung standgehalten, können sie in der Produktionshalle weiterverarbeitet werden. Hier steuerst du die Maschinen und überwachst den gesamten Fertigungsprozess. Dabei weichst du nicht von der Rezeptur ab und prüfst die Zwischenprodukte stets auf ihre Qualität. Jedes Produkt soll sich in Form, Qualität und Geschmack gleichen, denn das erwarten die Kunden. Solltest du bei der Kontrolle Abweichungen feststellen, sortierst du die Mangelware gleich aus. Bist du zufrieden, dann geht es weiter zur Konservierung: Speisen und Getränke können durch sterilisieren, pasteurisieren, dämpfen oder schockfrosten haltbar gemacht werden. Danach werden die Produkte verpackt und gelagert. Schlussendlich können sie verladen und in die Supermärkte geliefert werden.

Theorie und Praxis: Dein Rezept zum Erfolg

Lebensmitteltechnik, Fachkraft Gehalt

Deine Ausbildung zur Fachkraft in der Lebensmitteltechnik dauert in der Regel drei Jahre. Es handelt sich dabei um eine duale Ausbildung, das heißt, du bekommst das nötige Wissen in der Berufsschule und im Betrieb vermittelt. Rein rechtlich ist kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben, doch die meisten Azubis haben einen Realschulabschluss. Wenn Mathe, Chemie und Biologie in der Schule voll dein Ding waren, dann hast du auch mit einem Hauptschulabschluss gute Chancen.

In deiner Ausbildung zur Fachkraft in der Lebensmitteltechnik stehen verschiedene Inhalte auf dem Lehrplan: Du lernst beispielsweise im ersten und zweiten Lehrjahr, wie man Roh-, Zusatz- und Hilfsstoffe sowie Halbfabrikate und Fertigprodukte für die Fertigung vorbereitet. Auch Qualitätskontrolle und Lagerung gehören in deinen Aufgabenbereich. Du erfährst außerdem, wie du Produktionsprozesse steuerst und kontrollierst und die Produktionsanlagen ordnungsgemäß reinigst. In der Berufsschule stehen besondere Lebensmittelgruppen auf dem Lehrplan – wie zum Beispiel die Herstellung vitamin- und mineralstoffreicher Lebensmittel. Schon mal überlegt wie Fertiggerichte entwickelt werden? Im dritten Jahr erhältst du einen Einblick in die Produktentwicklung, lernst hier entsprechend zu planen und deine Ergebnisse gekonnt zu präsentieren.

Nach deiner Ausbildung zur Fachkraft in der Lebensmitteltechnik kannst du in verschieden Bereichen Arbeit finden: Zum Beispiel in Betrieben der Fisch-, Fleisch- oder Obst- und Gemüseverarbeitung, in industriellen Großbäckereien, Molkereibetrieben und in der industriellen Herstellung von zum Beispiel Zuckerwaren oder Babynahrung. Damit du auf deinem Gebiet auf dem Laufenden bleibst, kannst du Fortbildungen besuchen. Die Themen reichen von Lebensmittelrecht bis hin zur Lebensmittelhygiene. Eine Weiterbildung zum/zur Industriemeister/in der Fachrichtung Lebensmittel oder ein Studium in Lebensmitteltechnologie sind weitere Optionen für dich.

Dein Arbeitsumfeld: Zwischen Fischstäbchen und Buttercreme

Lebensmitteltechnik, Fachkraft Bilder

Während deiner Ausbildung zur Fachkraft in der Lebensmitteltechnik werden Produktionshallen zu deinem zweiten Zuhause. Hier ist dein Arbeitsplatz mal heiß nahe der Backöfen oder eisig kalt in den Kühl- und Lagerräumen. Außerdem solltest du nicht geruchsempfindlich sein, denn in den verschiedenen Räumen – von Teig- bis Fischabteilung – riecht es nicht immer nur appetitlich. Die teil- oder vollautomatisierten Maschinen, die auch mal lauter sein können, bedienst du von Steuerpulten. Zwischendurch machst du Qualitätskontrollen, indem du die Ware testest. Bei Störungen oder Mängel greifst du dann blitzschnell ein.

Damit die Produkte im perfekten Zustand die Hallen verlassen, steht Hygiene an oberster Stelle. Daher trägst du berufstypische Arbeitskleidung: Arbeitskittel, Handschuhe, Kopfbedeckung und Mundschutz. Da die Maschinen meist Tag und Nacht laufen, wirst du sowohl in deiner Ausbildung als auch später im Beruf in Schichtarbeit eingeteilt. So kann es sein, dass du auch mal nachts oder am Wochenende arbeitest, wofür du natürlich zu anderen Zeiten frei bekommst.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Ausbildungsplatz finden

Du hast gerade die Schule geschafft oder bist dabei sie abzuschließen? Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch! Damit hast du natürlich schon den ersten Schritt für deine Karriere getan. Jetzt nur noch den Traumjob finden!

Zur Ausbildungsplatz-Suche

Ausbildung starten

Die Schule hast du zwar hinter dich gebracht, doch auf die faule Haut legen ist nicht – du machst eine Ausbildung! Schließlich musst du auch weiterhin fleißig an deiner Karriere und deiner beruflichen Zukunft basteln. Guten Start dir!

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Das Anschreiben für deine Ausbildung – quasi der Liebesbrief für deine Ausbildung. Der erste Schritt auf dem Weg zur Ausbildung ist immer der schwerste. AZUBI.DE hilft dir!

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Bist du die geborene Fachkraft für Lebensmitteltechnik?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Wofür steht der Begriff Convenience Food?

  • Fair-Trade-Produkte
  • Bequemes Essen
  • Vertrauenswürdiges Essen

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: