Zum Hauptinhalt
Freie Ausbildungsplätze 2024

Gehalt in der Ausbildung als Werkfeuerwehrmann/frau

Ausbildung Werkfeuerwehrmann/frau

Was verdiene ich in der Ausbildung als Werkfeuerwehrmann/frau?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 1.031 €
2. Ausbildungsjahr 1.112 €
3. Ausbildungsjahr 1.169 €
Einstiegsgehalt 2.211 €

Deine Ausbildung als Werkfeuerwehrmann/frau zieht sich im Durchschnitt über drei Jahre. Dabei verdienst du in jedem Lehrjahr ein anderes Gehalt, letzteres steigert sich nämlich im Laufe der Zeit. Verdienst du zu Beginn deiner Ausbildung noch rund 1.031 € pro Monat, erhältst du im zweiten Jahr bereits 1.112 € monatlich.

Einen etwas kleineren Gehaltssprung machst du vom zweiten Lehrjahr ins dritte. Durchschnittlich 1.169 € erwarten dich monatlich im letzten Jahr deiner Ausbildung als Werkfeuerwehrmann/frau.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Kosmetiker/in

688 €

Werkfeuerwehrmann/frau

1.104 €

Umwelttechnologe/-technologin für Rohrleitungsnetze und Industrieanlagen

1.116 €

Immobilienassistent/in

1.130 €

Im Vergleich mit anderen Ausbildungsberufen kann sich dein Gehalt durchaus sehen lassen. Wie die Abbildung verdeutlicht, ist dein Ausbildungsgehalt in vielen Fällen sogar Spitzenreiter. So verdienst du das durchschnittliche Gehalt von 1.104 € im Rahmen deiner Ausbildung als Werkfeuerwehrmann/frau – und damit tendenziell mehr als andere.

Es bestimmt aber nicht nur der jeweilige Ausbildungsberuf, was du am Ende eines Monats verdienen kannst. Auch von Ausbildungsbetrieb zu Ausbildungsbetrieb können sich die Gehälter unterscheiden.

Der Grund ist, dass manche Unternehmen an einen Tarifvertrag gebunden sind – andere wiederum nicht. Ein Tarifvertrag sorgt dafür, dass dein Gehalt als Werkfeuerwehrmann/frau eine gewisse Grenze nicht unterschreiten darf. Ein solcher Standard kommt dir und deinem Lohn also häufig entgegen.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Umwelttechnologe/-technologin für Rohrleitungsnetze und Industrieanlagen interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1.116 € im Monat. Oder du fängst als Immobilienassistent/in an und bekommst sogar 1.130 €.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Gehaltsunterschiede gibt es überall in Deutschland. Soll heißen: Zumeist in Hessen, Baden-Württemberg sowie in Bayern wartet auf dich ein höheres Gehalt im Job als in Sachsen oder Thüringen.

Vor allem zwischen dem Nord-Osten und dem Süd-Westen von Deutschland herrschen nach wie vor Gehaltsunterschiede.

Ob es sich deshalb lohnt, deine Ausbildung als Werkfeuerwehrmann/frau in einem anderen Bundesland anzutreten, lässt sich pauschal nicht beantworten. Denn mit einem höheren Gehalt im Job gehen häufig auch stärkere Lebenshaltungskosten am Ort einher.

Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 1.126 €
Bayern 1.093 €
Berlin 983 €
Brandenburg 828 €
Bremen 1.005 €
Hamburg 1.104 €
Hessen 1.159 €
Mecklenburg-Vorpommern 795 €
Niedersachsen 960 €
Nordrhein-Westfalen 1.049 €
Rheinland-Pfalz 1.027 €
Saarland 994 €
Sachsen 839 €
Sachsen-Anhalt 817 €
Schleswig-Holstein 916 €
Thüringen 850 €

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe

Egal wo du eine Ausbildung als Werkfeuerwehrmann/frau anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

    Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

    Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

    Brutto 1031 €
    Netto 826 €
    Rentenversicherung 95 €
    Krankenversicherung 79 €
    Pflegeversicherung 15 €
    Arbeitslosenversicherung 12 €

    Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

    Werkfeuerwehrmann/frau: Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

    Nach der Ausbildung als Werkfeuerwehrmann/frau erwartet dich ein durchschnittliches Einstiegsgehalt von 2.211 € im Monat. Da du im letzten Jahr deiner Ausbildung im Durchschnitt 1.169 € verdienst, machst du im Beruf schon sehr früh einen gewaltigen Schritt. Deine Arbeit wird also nach der Ausbildung deutlich besser bezahlt.

    Vor allem deine weitere Berufserfahrung entscheidet dann darüber, welche Dimensionen dein Gehalt als Werkfeuerwehrmann/frau annehmen kann. Im Durchschnitt verdienst du als Werkfeuerwehrmann/frau monatlich 2.925 €.

    Mit einer Fortbildung oder einem Studium kannst du das Ganze zusätzlich steigern. Beides qualifiziert dich für das Arbeiten in einer Führungsposition, die in aller Regel besser bezahlt wird.

    Ob eine Ausbildung als Werkfeuerwehrmann/frau wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

    Werkfeuerwehrmann/frau: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

    Berufsbezeichnung/Studiengang Art der Weiterbildung
    Werkfeuerwehrtechniker/in Andere Weiterbildung
    Brandschutzfachkraft Andere Weiterbildung
    Sicherheitstechnik (grundständig) Studienfach
    Sicherheitsmanagement (grundständig) Studienfach
    Rettungsingenieurwesen (grundständig) Studienfach
    Sanitäts-, Rettungswesen (grundständig) Studienfach

    Hier findest du alle 71.856 Ausbildungsplätze