Zum Hauptinhalt
Freie Ausbildungsplätze 2024

Kaufmann/frau Marketingkommunikation

Infos zur Ausbildung
Ausbildung Kaufmann/frau Marketingkommunikation
Ausbildungsgehalt: Durchschnittlich 985 €
Empfohlener Schulabschluss: Abitur / Fachabitur
Dauer: 3 Jahre

Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber

1. Wie viel verdient man in der Ausbildung als Kaufmann/frau Marketingkommunikation?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich 985 € während der Ausbildung."

  • 1. Lehrjahr: 888 €
  • 2. Lehrjahr: 965 €
  • 3. Lehrjahr: 1.103 €

2. Wie lange dauert die Kaufmann/frau Marketingkommunikation Ausbildung?

Die Ausbildung dauert 36 Monate. Bei einer dualen Ausbildung wechseln sich Phasen in der Berufsschule und im Betrieb ab. Bei einer schulischen Ausbildung lernst du Theorie und Praxis in der Berufsschule bzw. in der Fachakademie.

3. Was macht man in der Ausbildung als Kaufmann/frau Marketingkommunikation?

  • In deiner Ausbildung als Kaufmann/frau Marketingkommunikation lernst du, zielgruppengerechte Marketing- und Werbemaßnahmen zu entwickeln und überwachst deren Umsetzung.
  • Deine Ausbildung findet sowohl in der Berufsschule als auch in deinem Ausbildungsbetrieb statt. Du hältst dich dabei meistens in Büros auf oder bist bei den Kunden zu Besuch.
  • Die duale Ausbildung gehört zu den Berufsbereichen Marketing, Wirtschaft und Verwaltung.

4. Welche Voraussetzungen sollte ich für die Ausbildung als Kaufmann/frau Marketingkommunikation mitbringen?

Die besten Chancen auf einen Ausbildungsplatz hast du mit einem Abitur / Fachabitur. Außerdem solltest du gute Noten in Deutsch, Mathe, Wirtschaft und Fremdsprachen haben.

5. Passt der Beruf Kaufmann/frau Marketingkommunikation zu mir?

Fragst du dich, welche Ausbildung wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen

Was muss ich mitbringen?

  • Organisationstalent

  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten

  • Analytisch denken

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Deutsch
  • Mathe
  • Wirtschaft
  • Fremdsprachen

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe

Egal wo du eine Ausbildung als Kaufmann/frau Marketingkommunikation anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

    Wie sieht der Alltag im Beruf Kaufmann/frau Marketingkommunikation aus?

    In der Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau Marketingkommunikation für Marketingkommunikation betreust du Firmenkunden, die dich damit beauftragen, Marketing- und Werbemaßnahmen für sie zu planen und zu überwachen.

    Nach dem Briefing mit dem Kunden, in dem ihr alle wichtigen Merkmale des Produktes klärt und das Ziel der Marketingkampagne festlegt, beginnst du zunächst mit der Marktforschung – mit welchen Mitteln und über welche Kanäle kannst du die gewünschte Zielgruppe am effektivsten erreichen?

    Auf Grundlage der gewonnen Informationen erstellst du ein Marketingkonzept. Dabei bestimmst du zunächst, was das Alleinstellungsmerkmal des beworbenen Produkts ist und wie es sich bei der Zielgruppe am besten verkaufen lässt.

    Du prüfst auch, ob für deinen Kunden der Einsatz von Onlinemarketing, zum Beispiel im Bereich Social Media, sinnvoll ist. Unter Beachtung des abgesprochenen Budgets erstellst du letztendlich das Konzept und planst, über welche Kanäle die Kampagne am Ende geschaltet wird.

    Hast du den grundlegenden Plan erstellt, hältst du wieder Rücksprache mit deinem Kunden. Dabei können Änderungswünsche eingearbeitet werden, zudem segnet der Kunde die genauen Kosten der einzelnen Werbemaßnahmen ab.

    Nun kann es zur Umsetzung des Marketingkonzepts gehen: Du legst genau fest, wo genau die Gelder eingesetzt werden, erstellst einen Zeitplan und teilst die Mitarbeiter ein, die das Projekt betreuen sollen.

    Hier arbeitest du auch eng mit der Kreativabteilung zusammen: Du weihst sie genau in das geplante Konzept ein und sprichst ab, wie es kreativ umgesetzt werden soll. Während das Projekt läuft, bist du für den organisatorischen Teil der Umsetzung zuständig: Du holst Angebote von Fotografen und Grafikern ein und koordinierst Termine.

    Am Ende überprüfst du, ob die Ausarbeitung der Kreativabteilung mit den Vorgaben des Kundens übereinstimmt – ist der Text im Verhältnis zu den Bildern stimmig? Spricht das Layout die richtige Zielgruppe an?

    Nachdem du die fertigen Werbemaßnahmen an den Kunden ausgeliefert hast, kontrollierst du den Erfolg der Kampagne. Du beobachtest, ob die Werbung die gewünschte Reichweite erzielt und ob sich die Marketingmaßnahme für das Unternehmen finanziell gelohnt hat. Die Ergebnisse fließen dann in zukünftige Projekte ein, um die Werbung noch erfolgreicher zu machen.

    Ob eine Ausbildung als Kaufmann/frau Marketingkommunikation wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

    Nils, 16

    aus Erlangen

    „Viele halten mich für einen Nerd, aber ich tüftel einfach gern und zocke viel. Ich will auf jeden Fall irgendwas mit Technik oder Informatik machen.“
    Finde jetzt heraus, zu welchem Beruf deine Fähigkeiten passen.

    Inhalte der Ausbildung als Kaufmann/frau Marketingkommunikation

    Die dreijährige Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau Marketingkommunikation verläuft dual. Du lernst also im Betrieb und in der Berufsschule. Wenn du gute Noten hast und dein Lehrbetrieb und die IHK zustimmen, ist oft auch eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

    Deine Ausbildung schließt du mit einer Zwischenprüfung am Ende des zweiten Ausbildungsjahres sowie mit deiner eigentlichen Abschlussprüfung ab. Die Abschlussprüfung besteht aus klassischen schriftlichen Klausuren sowie einer praktischen Arbeit, bei der du ein Marketingkonzept entwickeln musst.

    Im Betrieb, aber auch in der Berufsschule, wirst du auf alle Herausforderungen vorbereitet, die der Job als Kaufmann/frau Marketingkommunikation mit sich bringt. Du lernst zunächst alle wichtigen Kommunikations- sowie Marketingregeln kennen. Du übst, wie man welche Medien einsetzt, um eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen.

    Wichtig ist es, die Marke der Firma, die dich beauftragt, richtig umzusetzen. Du lernst zu analysieren, was das Alleinstellungsmerkmal einer Marke überhaupt ist und wie man es am besten präsentieren kann.

    Auch wie man Märkte und Zielgruppen erforscht, ist Teil deiner Ausbildung – was macht die Zielgruppe in ihrer Freizeit, was ist ihr wichtig und welche Medien benutzt sie am häufigsten?

    Zudem übst du, Projekte vom ersten Briefing bis zur Nachbereitung zu planen und umzusetzen. Du musst die Kundenwünsche berücksichtigen, ein großes Team koordinieren und trotzdem die Kosten im Blick behalten. Dafür benötigst du viel Organisationsgeschick und die richtigen Strategien, ein solches Vorhaben umsetzen zu können.

    Wenn dir all das noch nicht aufregend genug ist und du nach deiner Ausbildung eine Führungsposition anstrebst, kannst du deine Prüfung zum/zur Fachwirt/in für Marketing oder für Werbung ablegen. Auch eine Weiterbildung zum/zur Betriebswirt/in für Marketingkommunikation ist möglich.

    Du kannst aber auch ein Studium in den Bereichen Marketing, Vertrieb oder Werbung absolvieren.

    Du möchtest dich für eine Ausbildung zum Kaufmann/frau Marketingkommunikation bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

    Sandra, 15

    aus München

    „In welchem Bundesland ich meine Ausbildung machen will? Schwierig, ich mag die Region um Köln herum sehr, für mich würden aber auch Niedersachsen oder Baden-Württemberg passen.“
    Alle Ausbildungsplätze in deiner Nähe findest du hier.

    Wie sieht mein Arbeitsumfeld aus?

    In der Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau Marketingkommunikation arbeitest du hauptsächlich im Büro an deinem Computer. Egal ob bei Werbe-, PR- oder Eventagenturen – im direkten Kontakt mit den Kunden führst du Beratungsgespräche durch und präsentierst deine Werbe- und Kommunikationskonzepte, um Marken noch stärker zu machen.

    Die Agentur und dich selbst angemessen zu vertreten, ist daher ein wichtiger Teil des Berufs. Deshalb sollte deine Kleidung stets schick und ordentlich sein, damit du einen guten Eindruck hinterlässt. Deine Arbeitszeit kann sich bei dringenden Projekten und Abgabefristen auch schon mal auf das Wochenende ausweiten, Überstunden sind keine Seltenheit.

    Melanie, 18

    aus Köln

    „Ich fange demnächst eine Ausbildung als Pflegefachfrau an, das plane ich schon lange. Ich kann aber auch verstehen, wenn man noch nicht so genau weiß, was man machen will.“
    Finde jetzt heraus, welche Ausbildung am besten zu deiner Persönlichkeit passt.

    Wie gut wärst du als Kaufmann/frau Marketingkommunikation? Mach den Test!

    Hier findest du alle 68.579 Ausbildungsplätze

        Werde jetzt Kaufmann/frau Marketingkommunikation!

        Alle Ausbildungsplätze anzeigen