Wirtschaft, Verwaltung

Kaufmann/frau Marketingkommunikation

Beruf merken
Ausbildung Kaufmann/frau Marketingkommunikation
Berufsbild Kaufmann Marketingkommunikation
Emoji
Kauffrau Marketingkommunikation Bilder
Kaufmann/frau Marketingkommunikation Gehalt
  • Gehalt: 808 Euro
  • Empfohlener Schulabschluss: Abitur / Fachabitur
  • Dauer: 3 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Ein Produkt kann noch so lecker, schön oder innovativ sein – ohne das richtige Marketing wird man vermutlich niemals davon hören. Als Kaufmann/frau für Marketingkommunikation stellst du sicher, dass die richtigen Leute zur richtigen Zeit von den richtigen Produkten hören – Erfolg oder Misserfolg einer Vermarktung sind abhängig von deinen kreativen Ideen!

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Idealerweise die Hochschulreife

  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten

  • Gute Noten in Deutsch, Mathe und Englisch

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Analytisch denken kannst

  • Ein Organisationstalent bist

  • Dich überzeugend präsentieren kannst

Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau für Marketingkommunikation: Wenn Produkte Geschichten erzählen

Deine Aufgaben: Online, TV und Social Media Marketing

Berufsbild Kaufmann Marketingkommunikation

In der Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau für Marketingkommunikation betreust du Firmenkunden, die dich damit beauftragen, Marketing- und Werbemaßnahmen für sie zu planen und zu überwachen.

Nach dem Briefing mit dem Kunden, in dem ihr alle wichtigen Merkmale des Produktes klärt und das Ziel der Marketingkampagne festlegt, beginnst du zunächst mit der Marktforschung – mit welchen Mitteln und über welche Kanäle kannst du die gewünschte Zielgruppe am effektivsten erreichen?

Auf Grundlage der gewonnen Informationen erstellst du ein Marketingkonzept. Dabei bestimmst du zunächst, was das Alleinstellungsmerkmal des beworbenen Produkts ist und wie es sich bei der Zielgruppe am besten verkaufen lässt. Du prüfst auch, ob für deinen Kunden der Einsatz von Onlinemarketing, zum Beispiel im Bereich Social Media, sinnvoll ist. Unter Beachtung des abgesprochenen Budgets erstellst du letztendlich das Konzept und planst, über welche Kanäle die Kampagne am Ende geschaltet wird.

Hast du den grundlegenden Plan erstellt, hältst du wieder Rücksprache mit deinem Kunden. Dabei können Änderungswünsche eingearbeitet werden, zudem segnet der Kunde die genauen Kosten der einzelnen Werbemaßnahmen ab. Nun kann es zur Umsetzung des Marketingkonzepts gehen: Du legst genau fest, wo genau die Gelder eingesetzt werden, erstellst einen Zeitplan und teilst die Mitarbeiter ein, die das Projekt betreuen sollen.

Hier arbeitest du auch eng mit der Kreativabteilung zusammen: Du weihst sie genau in das geplante Konzept ein und sprichst ab, wie es kreativ umgesetzt werden soll. Während das Projekt läuft, bist du für den organisatorischen Teil der Umsetzung zuständig: Du holst Angebote von Fotografen und Grafikern ein und koordinierst Termine.

Am Ende überprüfst du, ob die Ausarbeitung der Kreativabteilung mit den Vorgaben des Kundens übereinstimmt – ist der Text im Verhältnis zu den Bildern stimmig? Spricht das Layout die richtige Zielgruppe an?

Nachdem du die fertigen Werbemaßnahmen an den Kunden ausgeliefert hast, kontrollierst du den Erfolg der Kampagne. Du beobachtest, ob die Werbung die gewünschte Reichweite erzielt und ob sich die Marketingmaßnahme für das Unternehmen finanziell gelohnt hat. Die Ergebnisse fließen dann in zukünftige Projekte ein, um die Werbung noch erfolgreicher zu machen.

Deine Ausbildung in Theorie und Praxis

Kaufmann/frau Marketingkommunikation Gehalt

Die dreijährige Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau für Marketingkommunikation verläuft dual. Du lernst also im Betrieb und in der Berufsschule. Wenn du gute Noten hast und dein Lehrbetrieb und die IHK zustimmen, ist oft auch eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

Deine Ausbildung schließt du mit einer Zwischenprüfung am Ende des zweiten Ausbildungsjahres sowie mit deiner eigentlichen Abschlussprüfung ab. Die Abschlussprüfung besteht aus klassischen schriftlichen Klausuren sowie einer praktischen Arbeit, bei der du ein Marketingkonzept entwickeln musst.

Im Betrieb, aber auch in der Berufsschule, wirst du auf alle Herausforderungen vorbereitet, die der Job als Kaufmann/frau für Marketingkommunikation mit sich bringt.

Du lernst zunächst alle wichtigen Kommunikations- sowie Marketingregeln kennen. Du übst, wie man welche Medien einsetzt, um eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen.

Wichtig ist es, die Marke der Firma, die dich beauftragt, richtig umzusetzen. Du lernst zu analysieren, was das Alleinstellungsmerkmal einer Marke überhaupt ist und wie man es am besten präsentieren kann. Auch wie man Märkte und Zielgruppen erforscht, ist Teil deiner Ausbildung – was macht die Zielgruppe in ihrer Freizeit, was ist ihr wichtig und welche Medien benutzt sie am häufigsten?

Zudem übst du, Projekte vom ersten Briefing bis zur Nachbereitung zu planen und umzusetzen. Du musst die Kundenwünsche berücksichtigen, ein großes Team koordinieren und trotzdem die Kosten im Blick behalten. Dafür benötigst du viel Organisationsgeschick und die richtigen Strategien, ein solches Vorhaben umsetzen zu können.

Wenn dir all das noch nicht aufregend genug ist und du nach deiner Ausbildung eine Führungsposition anstrebst, kannst du deine Prüfung zum/zur Fachwirt/in für Marketing oder für Werbung ablegen. Auch eine Weiterbildung zum/zur Betriebswirt/in für Marketingkommunikation ist möglich.

Du kannst aber auch ein Studium in den Bereichen Marketing, Vertrieb oder Werbung absolvieren.

Dein Arbeitsumfeld: Agenturen, starke Marken und Kundenkontakt

Kauffrau Marketingkommunikation Bilder

In der Ausbildung zum/zur Kaufmann/frau für Marketingkommunikation arbeitest du hauptsächlich im Büro an deinem Computer. Egal ob bei Werbe-, PR- oder Eventagenturen - im direkten Kontakt mit den Kunden führst du Beratungsgespräche durch und präsentierst deine Werbe- und Kommunikationskonzepte, um Marken noch stärker zu machen.

Die Agentur und dich selbst angemessen zu vertreten, ist daher ein wichtiger Teil des Berufs. Deshalb sollte deine Kleidung stets schick und ordentlich sein, damit du einen guten Eindruck hinterlässt. Deine Arbeitszeit kann sich bei dringenden Projekten und Abgabefristen auch schon mal auf das Wochenende ausweiten, Überstunden sind keine Seltenheit.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Ausbildungsplatz finden

Du hast gerade die Schule geschafft oder bist dabei sie abzuschließen? Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch! Damit hast du natürlich schon den ersten Schritt für deine Karriere getan. Jetzt nur noch den Traumjob finden!

Zur Ausbildungsplatz-Suche

Ausbildung starten

Die Schule hast du zwar hinter dich gebracht, doch auf die faule Haut legen ist nicht – du machst eine Ausbildung! Schließlich musst du auch weiterhin fleißig an deiner Karriere und deiner beruflichen Zukunft basteln. Guten Start dir!

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Das Anschreiben für deine Ausbildung – quasi der Liebesbrief für deine Ausbildung. Der erste Schritt auf dem Weg zur Ausbildung ist immer der schwerste. AZUBI.DE hilft dir!

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Bist du der/die geborene Kaufmann/frau für Marketingkommunikation?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Was ist mit Branding gemeint?

  • Abbau einer Marke
  • Aufbau und Weiterentwicklung einer Marke
  • Der Tod einer Marke

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: