Naturwissenschaften

Lebensmitteltechnische/r Assistent/in

Beruf merken
Ausbildung Lebensmitteltechnische/r Assistent/in
Berufsbild Lebensmitteltechnischer Assistent
Emoji
Lebensmitteltechnische Assistentin Bilder
Lebensmitteltechnische/r Assistent/in Gehalt
  • Gehalt: kein Gehalt
  • Empfohlener Schulabschluss: Realschulabschluss
  • Dauer: 2 Jahre

Darum bist du hier richtig:

Bist du ein echter Feinschmecker und würdest gerne im Labor der Qualität von Brötchen, Marmelade oder Käse auf die Spur kommen? In der Ausbildung zum/zur Lebensmitteltechnischen Assistenten/in lernst du, wie das geht!

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Einen Realschulabschluss

  • Gute Noten in Biologie und Chemie

  • Interesse an Lebensmitteln

  • Spaß an Laborarbeit

Du bist perfekt für den Job, wenn du:

  • Geschick mitbringst

  • Gut riechen und schmecken kannst

  • Gerne mit den Händen arbeitest

  • Selbständig arbeiten kannst

Ausbildung zum/zur Lebensmitteltechnischen Assistenten/in: Essbares unter der Lupe

Deine Aufgaben: Neue Produkte, hohe Qualität

Berufsbild Lebensmitteltechnischer Assistent

Die Ausbildung zum/zur Lebensmitteltechnischen Assistenten/in macht dich fit fürs Labor! Ob in Brotfabriken, Molkereien oder unabhängigen Instituten – mit dem Abschluss in der Tasche, prüfst du Backwaren, Konserven oder Tiefkühlkost auf Haltbarkeit, Mängel oder gesundheitsschädliche Bestandteile. Schließlich muss alles, was wir im Supermarkt kaufen können, hohen Qualitätsstandards entsprechen! Im Labor nutzt du nicht nur chemische und physikalische Verfahren, sondern auch all deine Sinne. Das heißt, du darfst auch riechen und schmecken!

Du hast den richtigen Riecher, wenn eine routinemäßige Qualitätskontrolle durchgeführt werden soll. Dann entnimmst du Proben von Rohstoffen oder Endprodukten und untersuchst sie im Labor auf Herz und Nieren. Welche einzelnen Bestandteile hat die Tiefkühlpizza? Ist die Tütensuppe sicher verpackt? Wie sind Farbe, Geruch und Geschmack der Bonbons zu beurteilen? Ausgestattet mit Mikroskop, Zentrifuge, Pipette und Waage bestimmst du den Fett- und Zuckergehalt, die Belastung von Schadstoffen oder die Anzahl der Keime, die sich nach einer bestimmten Zeit bilden.

Alle deine Tests und Ergebnisse dokumentierst du am Computer. So findest du heraus, ob das angegebene Haltbarkeitsdatum stimmt oder die Verpackung das Produkt frisch hält. Du hilfst dabei, Empfehlungen für die Art und Dauer der Lagerung auszusprechen und erstellst Gutachten und Statistiken für den Auftaggeber. Wenn ein neues Produkt auf den Markt kommen soll, bist du live dabei, wenn neue Rezepturen entwickelt werden. In Versuchsküchen probierst du Zubereitungsvarianten aus oder und lieferst gute Ideen für die Verpackung.

Theorie und Praxis: Die Bestandteile deiner Ausbildung

Lebensmitteltechnische/r Assistent/in Gehalt

Eine Ausbildung zum/zur Lebensmitteltechnischen Assistenten/in kannst du in Berufsfachschulen oder an Berufskollegs absolvieren, denn es ist eine schulische Ausbildung. Trotzdem ist sie nicht staubtrocken, sondern praxisorientiert. Neben dem theoretischen Unterricht wirst du in schuleigenen Laboratorien, Laborküchen und Lehrbackstuben eingearbeitet. Außerdem absolvierst du mindestens ein Praktikum in Betriebslaboren oder Forschungsinstituten. Die Ausbildung dauert zwei Jahre und ist an öffentlichen Schulen kostenfrei. Du kannst sogar die Fachhochschulreife erreichen, indem du nur ein Jahr an die Ausbildung dranhängst.

Auf dem Lehrplan steht neben allgemeinbildendem Unterricht in Deutsch, Englisch oder Wirtschaft die Fachtheorie und Fachpraxis. Du erwirbst wichtige Kenntnisse in Chemie und Mikrobiologie, Rohstoffkunde und Ernährungslehre. Dazu kommt Fachmathematik und Physik. Im Labor probierst du dich an den verschiedenen Analysetechniken und in der Produktentwicklung aus und lernst, die gewonnenen Daten am Computer zu verarbeiten. Schon bald kannst du die Qualität von Fleisch erkennen, Nahrungsmittel konservieren und weißt, wie aus Getreide Brot oder aus Milch Käse wird.

In der Abschlussprüfung zeigst du anhand von praktischen, mündlichen und schriftlichen Aufgaben, was du gelernt hast. Willst du nach ein paar Jahren im Beruf mehr Verantwortung übernehmen, kannst du die Techniker- oder Meisterschule besuchen. Mit der Fachhochschulreife kannst du deiner Karriere einen großen Schub verpassen und studieren, zum Beispiel Lebensmitteltechnologie oder Ernährungswissenschaft.

Dein Arbeitsumfeld: Hygienisch und maßgenau

Lebensmitteltechnische Assistentin Bilder

Während der Ausbildung zum/zur Lebensmitteltechnischen Assistenten/in und im Job ist das Labor dein Reich. Entsprechend den Hygienevorschriften, bist du mit Kittel, Schutzbrille und Handschuhen ausgestattet. Hast du einen Einsatz in der Produktion, darfst du auch an ein lustiges Haarnetz und Gummistiefel tragen – schließlich darf nichts ins Essen geraten, was da nicht reingehört! In Kühlräumen, wo die Lebensmittel und Fertigprodukte lagern, ist es – wie der Name schon sagt – ziemlich kühl. Aber hier hältst du dich meist nur kurz auf.

Beim Hantieren mit Chemikalien, Messgeräten und Maschinen ist besondere Vorsicht geboten. Abmessungen müssen genau sein und daneben gehen sollte nichts – aber mit einer ruhigen Hand und Geschick ist das kein Problem! Um richtig riechen und schmecken zu können, sind eine gute Nase und ein guter Geschmackssinn von Vorteil.

Gehalt

Dein Ausbildungsgehalt

Leider erhältst du im Rahmen dieser Ausbildung keine Vergütung. Vor allem in schulischen Ausbildungen ist das meist üblich, da du neben deinem theoretischen Unterricht nicht auch wie in der dualen Ausbildung im Betreib arbeitest. Häufig zahlst du an der Berufsfachschule sogar noch Gebühren – zum Beispiel um zu Prüfungen zugelassen zu werden. Aber keine Sorge: Du wirst hier nicht allein gelassen, denn du kannst Förderungen wie zum Beispiel BAföG beantragen.

Deine nächsten Schritte

Ausbildungsplatz finden

Du hast gerade die Schule geschafft oder bist dabei sie abzuschließen? Dazu erstmal herzlichen Glückwunsch! Damit hast du natürlich schon den ersten Schritt für deine Karriere getan. Jetzt nur noch den Traumjob finden!

Zur Ausbildungsplatz-Suche

Ausbildung starten

Die Schule hast du zwar hinter dich gebracht, doch auf die faule Haut legen ist nicht – du machst eine Ausbildung! Schließlich musst du auch weiterhin fleißig an deiner Karriere und deiner beruflichen Zukunft basteln. Guten Start dir!

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Das Anschreiben für deine Ausbildung – quasi der Liebesbrief für deine Ausbildung. Der erste Schritt auf dem Weg zur Ausbildung ist immer der schwerste. AZUBI.DE hilft dir!

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Bist du der/die geborene Lebensmitteltechnische/r Assistent/in?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Was macht man mit dem Photometer?

  • Konzentrationen in Lösungen bestimmen
  • Beleuchtungsstärken einstellen
  • Das Gehalt von Photonen messen

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche Ausbildungsberufe: