Dienstleistung

Duales Studium Eventmanagement

Studium merken
Ausbildung Duales Studium Eventmanagement
Berufsbild Duales Studium Eventmanagement
Emoji
Duales Studium Eventmanagement Bilder
Duales Studium Eventmanagement Gehalt
  • Gehalt: 808 Euro
  • Abschluss: Bachelor of Arts
  • Arbeitsmarkt: sehr gut

Darum bist du hier richtig:

Ob interne Mitarbeitertagung oder vielbesuchte Auto-Messe – mit Organisationstalent, Kreativität und einem Studienplatz im dualen Studiengang Eventmanagement kannst du bald jede Veranstaltung von der Planung bis zur Durchführung stemmen. Denn hier lernst du nicht nur graue Theorie, sondern setzt dein neues Wissen direkt in einem Unternehmen in die Tat um.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • (Fach-)Abitur

  • Organisationstalent

  • Teamgeist und Kommunikationsstärke

Das brauchst du für die Uni:

  • gute Noten in Mathe, Deutsch und Englisch

  • Interesse an Wirtschaft

  • Belastbarkeit

Duales Studium Eventmanagement: Veranstaltungen von A bis Z

Dein duales Studium Eventmanagement: Bilanzieren, Konzipieren, Organisieren

Berufsbild Duales Studium Eventmanagement

Das duale Studium Eventmanagement kannst du je nach Hochschule unterschiedlich kombinieren – mit Tourismus, Marketing oder Medienmanagement. Ein Studiengang heißt auch Messe-, Kongress- und Eventmanagement. Gemeinsam haben alle Fachrichtungen die betriebswirtschaftlichen Grundlagen, die du im Studium erwirbst: Wirtschaftsmathematik, Finanzbuchführung und Personalmanagement stehen zum Beispiel auf dem Programm. Auch Teile des Wirtschaftsrechts und der Volkswirtschaftslehre werden behandelt.

Um erfolgreich Veranstaltungen organisieren zu können, lernst du alles über die Dienstleistungsbranche, Projekt- und Teammanagement, Finanzierung von Events, strategische Planung und internationale Ausrichtung. Wie man klassische Werbemaßnahmen oder Social-Media-Strategien entwickelt, erfährst du im Veranstaltungsmarketing. Je nach Studienkombination vertiefst du dein Wissen auch im Bereich Tourismusökonomie oder Medienwirtschaft.

Diese Kurse begegnen dir im dualen Studium Eventmanagement zum Beispiel:

  • Buchführung: Du lernst, mithilfe der Buchführung Jahresabschlüsse und Bilanzen zu erstellen. Dabei sind gewisse nationale und internationale Gesetze des Bilanz- und Steuerrechts anzuwenden. Dieses Basiswissen ist Teil des externen Rechnungswesens.

  • Veranstaltungsmanagement: Hier lernst du, wie man Messen, Kongresse und andere Events organisiert – vom ersten Briefing, über Konzept und Planung bis zur Durchführung. Du erfährst außerdem, worauf es beim Managen der verschiedenen Dienstleister, wie Hotel, Reiseverkehr, Catering und Dolmetscher ankommt.

  • Veranstaltungsmarketing: Wie findet man geeignete Sponsoren? Wie müssen Plakate, Flyer und Webseiten gestaltet werden, damit die Zielgruppe sich angesprochen fühlt? Das lernst du hier! Auch PR- und Social-Media-Strategien stehen auf dem Programm.

Zusätzlich besuchst du Kurse in Wirtschaftsenglisch und erwirbst Schlüsselqualifikationen, wie zum Beispiel in Kommunikationstraining oder Kreativitätstechniken. Im letzten Semester schreibst du deine Bachelorarbeit. Nach sechs bis acht Semestern bist du dann offiziell Bachelor of Arts.

So wird dein Studium dual: Der Praxis-Teil

Duales Studium Eventmanagement Gehalt

Das grundständige Studium Eventmanagement kann ausbildungsintegrierend, praxisintegrierend oder berufsbegleitend absolviert werden. Was heißt das?

Ein ausbildungsintegrierendes Studium kombiniert ein Studium mit einer Berufsausbildung. Am Ende hast du sowohl ein Bachelorzeugnis als auch ein Ausbildungszeugnis in der Tasche. Der Aufbau deines dualen Studiums variiert. Am häufigsten ist das Blockmodell, bei dem sich Uni- und Praxisphasen im Dreimonatsrhythmus abwechseln. Im Wochenmodell trifft man dich zum Beispiel drei Tage an der Uni und zwei im Unternehmen an.

Das Studium Eventmanagement kannst du mit folgenden Ausbildungsberufen verbinden:

  • Veranstaltungskaufmann/frau: In dieser Ausbildung bist du zuständig für das Konzept und die Durchführung verschiedenster Veranstaltungen. Du fragst Künstler für Festivals an, telefonierst mit Behörden und behältst den Überblick über geplante Einnahmen und Ausgaben. Mit Zahlen solltest du genauso gut umgehen können, wie mit Menschen!

  • Kaufmann/frau für Marketingkommunikation: Ob Stadtfest oder Schokoriegel – du unterstützt Agenturen oder Werbeabteilungen dabei, Marketing- und Werbemaßnahmen für verschiedenste Produkte zu entwickelt. Du lernst, Marktforschung zu betreiben, Konzepte zu erstellen und Kosten- und Zeitpläne zu erstellen.

In einem praxisintegrierenden Studium Eventmanagement absolvierst du keine Berufsausbildung. Praxis ist aber trotzdem garantiert, denn im Rahmen eines Langzeitpraktikums schnupperst du in die verschiedenen Geschäftsbereiche eines Unternehmens rein. Hast du schon einen Job und willst nebenbei studieren, bieten manche Unis die Möglichkeit eines berufsbegleitenden dualen Abendstudiums.

Deine Perspektiven nach dem Studium: Das spätere Arbeitsumfeld

Duales Studium Eventmanagement Bilder

Nach deinem dualen Studium Eventmanagement sind die verschiedenen Unternehmen der Messe-, Kongress- und Eventwirtschaft deine zukünftigen Arbeitgeber. Ob bei Messe- und Konzertveranstaltern, in Eventagenturen oder Freizeitparks – dein kaufmännisches, organisatorisches und kreatives Know-how wird überall gebraucht. Auch in Werbeagenturen oder speziellen Abteilungen von Vereinen oder Wirtschaftsunternehmen kannst du durchstarten. Dort bist du für das Projektmanagement oder die Vorbereitung und Durchführung von Konferenzen, Weiterbildungsmaßnahmen oder Teamevents zuständig.

Hast du in deinem Ausbildungsunternehmen gezeigt, wie teamfähig, kommunikativ und flexibel du bist, stehen deine Übernahmechancen sehr gut. Denn schließlich hast du den Praxisvorteil gegenüber Mitbewerbern.

Vielleicht ist auch ein Masterstudium eine Option für dich? Direkt nach dem Bachelor oder nach ein paar Jahren Berufserfahrungen kannst du dein Wissen in Fächern, wie Business Management, Business and Organisation oder Marketing vertiefen. Mit ausreichend Berufserfahrung hast du ebenfalls die Möglichkeit, als selbständige/r Eventmanager/in zu arbeiten.

In einem ausbildungsintegrierenden Studium erhältst du übrigens ein monatliches Ausbildungsgehalt, das sich jährlich steigert. In einem praxisintegrierenden Studium legt der Arbeitgeber das Gehalt flexibel fest. Studiengebühren werden häufig zum Teil oder sogar komplett übernommen.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Duales Studium finden

Die Schule hast du geschafft und nun möchtest du dein duales Studium beginnen. Dafür heißt es aber zunächst: dualen Studienplatz finden! Dabei suchst du nach einem passenden Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Dein Ausbildungsbetrieb arbeitet oftmals mit einer Hochschule zusammen und wird dich entsprechend vermitteln.

Zur Dualen Studienplatz-Suche

Duales Studium starten

Glückwunsch: Du hast es geschafft. Nun liegen spannende Jahre vor dir, in denen du fleißig studierst und dein theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden darfst. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Start deines dualen Studiums.

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Wer dual studieren möchte, muss nicht nur mit besonders guten Noten glänzen, sondern sein Engagement und seinen Ehrgeiz auch in der Bewerbung zeigen. Damit es mit dem dualen Studienplatz auch sicher hinhaut, hilft dir AZUBI.DE.

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Hast du das Zeug zum dualen Studium Eventmanagement?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Für was bestellst du einen Catering-Services?

  • Für die Verpflegung mit Essen und Getränken
  • Für den Auf- und Abbau der Veranstaltung
  • Damit die Gäste hin- und hergefahren werden

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche duale Studiengänge: