Duales Studium Logopädie.

im Bereich Gesundheit:
4.396 duale Studienplätze
Gehalt:
kein Gehalt
Zum Gehaltsvergleich
Empfohlener Schulabschluss:
Abitur / Fachabitur
Dauer:
3 Jahre
Im Bereich Gesundheit:
4.396 duale Studienplätze
Ausbildung Duales Studium Logopädie
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber
1.

Wie viel verdient man im Dualen Studium Logopädie?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich 0 € während des Dualen Studiums.

  • 1. Lehrjahr: 1065 €
  • 2. Lehrjahr: 1125 €
  • 3. Lehrjahr: 1222 €
2.

Wie lange dauert ein Duales Studium Logopädie?

Das Duale Studium dauert 36 Monate.

3.

Was mache ich im Dualen Studium Logopädie?

  • Ein Duales Studium Logopädie an der Hochschule und der dazugehörige Beruf Logopäd/in bedeuten vor allem therapeutische Kommunikationsarbeit mit Menschen aus allen Altersgruppen.
  • Das Studium spielt sich an der Hochschule ab, der praktische Teil der Ausbildung an der Berufsfachschule und in Praktika, die in pädagogischen Einrichtungen oder Krankenhäusern stattfinden.
  • Dein Duales Studium Logopädie gehört zu den Berufsbereichen Gesundheit und Therapie.
4.

Welche Voraussetzungen sollte ich für ein Duales Studium Logopädie mitbringen?

Um einen Studienplatz zu bekommen, brauchst du Abitur/Fachabitur. Gute Noten in Deutsch, Biologie und Englisch helfen dir, gut durchs Studium zu kommen.

5.

Passt das Duale Studium Logopädie zu mir?

Fragst du dich, welches Duale Studium wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • Geduld

  • Verantwortungsbewusstsein

  • Freude an Kontakt mit Menschen

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Deutsch
  • Biologie
  • Englisch

Inhalte des Dualen Studiums.

Ursprünglich galt die Logopädie als Ausbildungsberuf. Doch heute haben sich die akademischen Türen für einen Bachelor of Science geöffnet, die dir bessere Berufschancen und einen tieferen Einblick in die angewandte Logopädie gewähren: Ein Duales Studium Logopädie. Schwerpunkt des dualen Studiums Logopädie ist die therapeutische Kommunikationsarbeit der Logopäd/innen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Du lernst also für ein Duales Studium Logopädie an der Hochschule, die eingeschränkte Kommunikationsfähigkeit deiner Schützlinge zu verbessern, ihnen die Kontrolle über ihren Körper wieder zu geben und somit ihr alltägliches Leben zu verbessern. Du verschaffst dir so in mindestens sechs Semestern ein ausgeprägtes, therapeutisches Wissen. Danach trittst du deine Examensprüfung an und spurtest mit einem Bachelor of Science die Karriereleiter hoch.

Folgende Studienfächer begleiten dich auf deinem Weg dahin:

  • Sprach-und Schluckstörungen: Wie können Sprechstörungen behandelt werden? Warum können Erwachsene das Schlucken verlernen und wo liegt die Ursache dafür? In diesem Fach lernst du alles über die Mundmotorik des Menschen. Dabei kennt das Modul keine Altersgrenzen. Es geht also beim Frühgeborenen los und endet bei Patienten auf dem Sterbebett.

  • Sprecherziehung: Dein Studium fördert auch dein pädagogisches Geschick. Du wirst mit Kindern zusammenarbeiten und sie auf dem Weg zum fehlerfreien Sprechen begleiten. Also zeigt dir das Modul Sprecherziehung und welche Techniken und Methoden du einsetzten kannst.

  • Statistik: Empirische Forschungsmethoden, Datenaufbereitung und Analysis: Statistik ist fester Bestandteil deines Stundenplans. Du lernst Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung und bestimmst Grenzwerte. All das kommt dir bei der späteren Auswertung von Experimenten zu Gute.

  • Psychologie: Die Lehre des menschlichen Verhaltens. Im Umgang mit deinen Patienten ist Feingefühl und Empathie gefragt. Die Psychologie erklärt Denk- und Verhaltensweisen und bildet für einen souveränen Menschenkontakt aus.

Nach deinem Bachelor für dein Duales Studium Logopädie hast du die Wahl: Entweder direkt in das Berufsleben starten oder einen weiterführenden Master ansteuern. Diesen kannst du in Fächern wie Sonderpädagogik oder Sprechwissenschaft absolvieren.

In jedem Fall qualifiziert dich dein Duales Studium Logopädie für eine verantwortungsvolle Aufgabe im Beruf. Du wirst im engen Kontakt zu deinen Patienten stehen, ihnen zuhören und mit Geduld und Einfühlungsvermögen Sprachtalente heranzüchten. Dies sind wichtige Schlüsselqualifikationen für einen Job als Logopäd/in. Außerdem bist du mit einem international gültigen Abschluss an keine Ländergrenze gebunden und kannst deinem Fernweh ein Ende bereiten.

Ob ein Duales Studium Logopädie wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Wie sieht die praktische Ausbildung für ein Duales Studium Logopädie aus?

Ein Duales Studium Logopädie bedeutet, dass du die Theorie seit Kurzem direkt in die Praxis umsetzen kannst und zwar über eine kombinierte Berufsausbildung als Logopäden/in. Du arbeitest praktisch an Patienten und kümmerst dich um ihre Sprachfähigkeiten. In der dreijährigen Ausbildung lernst du außerdem alle Hintergründe und Ursachen, die eine Sprechstörung verursachen. Diese können ziemlich weitreichend sein, von der Physis bis zur Psyche.

Durch den Mix aus Theorie und Praxis im Studiengang Logopädie bist du also geschult, ausgebildet und bekommst gleichzeitig zwei Abschlüsse. Zum einen den Bachelorabschluss, genauer einen Bachelor of Science, und zum anderen ein Ausbildungszeugnis.

Da es sich hierbei um eine schulische Ausbildung handelt, bekommst du leider kein Gehalt, sondern verdienst erst im Beruf Geld. Während deines Dualen Studiums hast du jedoch die Möglichkeit, Finanzierungsoptionen wie BaföG oder Studienkredite in Anspruch zu nehmen, um so das fehlende Gehalt auszugleichen. In vielen Fällen übernimmt dein Ausbildungsbetrieb auch anfallende Studiengebühren, solange du studieren wirst.

Wie und in welcher Form dein Duales Studium Logopädie aufgebaut ist, hängt in den meisten Fällen von der Absprache zwischen Uni und Ausbildungsbetrieb ab. Hier treffen Wochen- und Blockmodell aufeinander. Ersteres verteilt deine Präsenzzeiten jede Woche. Beim Zweiten wechseln sich Studium und Praxis in der Regel alle drei Monate ab.

Dein Duales Studium Logopädie lässt sich aber nicht nur ausbildungsintegrierend, sondern auch als berufsbegleitendes Präsenzstudium studieren.

Du möchtest dich für ein Duales Studium Logopädie bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

Sowohl deine Patienten als auch deine späteren Einsatzgebiete in deinem Beruf reichen von A bis Z. Ob stotternde Erwachsene, lispelnde Kinder oder Rentner nach Schlaganfällen: Die Logopädie braucht gelernte Fachkräfte, die therapeutisch fit sind. Da du für dein Duales Studium Logopädie nicht nur vor dem Spiegel Gespräche mit unsichtbaren Patienten geübt hast, sondern durch deine Ausbildung schon praktische Erfahrungen mitbringst, fängst du sicherlich nicht in der niedrigsten Hierarchiestufe an.

Im Laufe deiner Karriere kannst du dann Führungspositionen ansteuern, sei es in der Klinik oder in pädagogischen Einrichtungen. Sogar Kindertagesstätten können auf dich zurückkommen. So begleitest du die Heranwachsenden in eine fehlerfreie Sprachzukunft.

Willst du lieber Patienten in deiner eigenen Praxis begrüßen, den Heilungsprozess einleiten und selbstständig steuern? Dann steht dir nicht viel im Weg. Dein Duales Studium Logopädie befähigt dich auch zur Selbstständigkeit, immerhin hast du dort Eigenverantwortung und dein Organisationstalent schon unter Beweis stellen können.

Durch das wissenschaftliche Studium qualifizierst du dich auch für den Bereich rund um die Forschung. Du kannst also an der Entwicklung neuer Therapiekonzepte mitwirken, neue Lernmethoden erforschen und so die Logopädie vorantreiben.

Bist du geeignet für ein Duales Studium Logopädie? Mach den Test!

Ähnliche Berufe