Wirtschaft, Verwaltung

Duales Studium Öffentliche Verwaltung

Studium merken
Ausbildung Duales Studium Öffentliche Verwaltung
Berufsbild Duales Studium Öffentliche Verwaltung
Emoji
Duales Studium Öffentliche Verwaltung Bilder
Duales Studium Öffentliche Verwaltung Gehalt
  • Gehalt: 895 Euro
  • Abschluss: Bachelor of Laws
  • Arbeitsmarkt: gut

Darum bist du hier richtig:

„Im Namen des Gesetzes, verurteile ich Sie […]!“ Naja, im dualen Studium Öffentliche Verwaltung schwingst du zwar nicht den Richterhammer, handelst aber trotzdem im Auftrag des öffentlichen Rechts. So wirst du zum Sprachrohr des Staates und trittst einen sicheren Berufsweg an. Dabei solltest du Menschenkontakt begrüßen und ein Faible für Ordnung mitbringen.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • (Fach-)Abitur

  • Organisationsgeschick

  • Ausgeprägtes Rechtsempfinden

Das brauchst du für die Uni:

  • Interesse an Politik

  • Durchhaltevermögen

  • Gute Noten in Mathe

Duales Studium Öffentliche Verwaltung: Du bist im Recht

Das duale Studium Öffentliche Verwaltung: Der Weg zum Verwaltungs-Allrounder

Berufsbild Duales Studium Öffentliche Verwaltung

Paragraphen und Zahlen: für viele ein Alptraum, im dualen Studium Öffentliche Verwaltung deine besten Freunde. Denn auf dich wartet ein ausgewogener Mix aus rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Lerninhalten. Du lernst Wirtschaftsprozesse in öffentlichen Verwaltungsbetrieben kennen, übernimmst die Finanzbuchhaltung und führst Entgeltkalkulationen durch. Wenn du nicht gerade mit Zahlen hantierst, pflügst du Rechtsakten und lernst, juristisch zu argumentieren. Außerdem schleichen sich Teile der Sozialwissenschaft in deinen Modulplan ein. Dieser sieht unter anderem dann so aus:

  • Verwaltungsrecht: Hier begreifst du die Stellung des Verwaltungsrechts im deutschen Rechtssystem. Das heißt, du bearbeitest juristische Fallbeispiele, setzt dich mit unterschiedlichen Vorgaben für das Verwaltungsrecht auseinander und gehst Rechtsquellen auf den Grund. Außerdem nimmst du das Kommunalrecht unter die Lupe und lernst den Rechtsschutz im Beamtenverhältnis kennen.

  • Öffentliches Finanzmanagement: Was bedeutet der Bund-Länder-Finanzausgleich? Wie viele Arten von Abgaben gibt es und bis wohin reichen Verwaltungskompetenzen? Das Modul beantwortet solche Fragen und gibt dir tiefe Einblicke in die Materie.

  • Personalmanagement im öffentlichen Dienst: Ob Instrumente, Anforderungen oder bestimmte Phasen: Der Prozess der Personalauswahl erfordert eine gezielte Schulung, die dich auf spätere Aufgabenbereiche im Personalwesen vorbereitet. Dabei geht das Fach auch auf die rechtlichen Folgen eines mangelhaften Beschäftigungsverhältnisses ein – Stichwort Schadensersatz.

  • Korruptionsprävention: Ja, Themen rund um die Korruption füllen Teile deiner Vorlesungsinhalte. So lernst du die Bedeutung und rechtlichen Konsequenzen von Vorteilsannahmen, amtlichen Falschbeurkundungen oder anderen Straftaten kennen.

Der Ton in öffentlichen Ämtern ist oft rau. Sei es im internen Bereich oder in der externen Kommunikation mit Bürgern, die Fähigkeit, Konflikte zu bewältigen, ist eine wichtige Schlüsselqualifikation und wird in deinem dualen Studium zielgerecht gefördert. Doch nicht nur das: Präsentationen und Rollenspiele sollen dabei helfen, deiner Körpersprache einen professionellen Anstrich zu verleihen und deine Kommunikationsfähigkeit zu schärfen.

Außerdem wirst du gute Englischkenntnisse benötigen, wenn du im Bereich Public Administration durchstarten und auch internationale Verwaltungen verstehen willst.

Nach einer Regelstudienzeit von sechs Semestern belohnt dich der Bachelor of Laws. So kannst du direkt den Verwaltungsalltag aufmischen oder einen weiterführenden (dualen) Master anhängen. Dieser lässt sich in Recht für die öffentliche Verwaltung oder Public Administration absolvieren. Mit einem vertieften Fachwissen, das du dir in zwei weiteren Studienjahren aneignest, sehen deine Jobperspektiven und dein Gehalt in der Regel noch rosiger aus.

Praxis im dualen Studium: Rechtmäßig handeln

Duales Studium Öffentliche Verwaltung Gehalt

Stumpfes Blättern im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) und gelangweilt die Zeit im Hörsaal totschlagen? Nicht im dualen Studium Öffentliche Verwaltung. Du trittst direkt in das Praxisgeschehen ein und sammelst wertvolle Berufserfahrungen. Dabei lernst du Verwaltungsstrukturen aus erster Hand kennen, führst fördernde Lehrgespräche mit deiner Ausbildungsstätte und baust Berufsbeziehungen auf. In enger Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Partner, bieten sich dir folgende Möglichkeiten:

Die ausbildungsintegrierende Studienvariante kombiniert dein Hochschulstudium mit einer Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten. Dabei wendest du die in deinem Studium verinnerlichten Rechtsvorschriften an und kümmerst dich um die Belange der Bürger. Ob du dabei auf Kommunal-, Landes- oder Bundesebene arbeitest, hängt von deiner gewählten Fachrichtung ab. Nach Ende deines dualen Studiums bist du dann zweifach ausgebildet – mit Doppelabschluss. Und der Weg dahin? Der lohnt sich. Denn du bekommst ein monatliches Ausbildungsgehalt und eventuell anfallende Studiengebühren trägt meistens dein Arbeitgeber.

Die praxisintegrierende Studienvariante dagegen ermöglicht dir den Berufseinstieg in Form eines Langzeitpraktikums. Eine willkommene praktische Abwechslung zu deinem theoretischen Studium, die auch ihren Wert hat: Du bekommst ein Praktikumszeugnis, das deine Berufskenntnisse belegt. Die Übernahmechancen nach deinem Studium sind sehr gut und ein variables Gehalt entlohnt deine Arbeit.

Deine berufliche Zukunft: Gehoben nach oben

Duales Studium Öffentliche Verwaltung Bilder

Nach deinem dualen Studium Öffentliche Verwaltung hast du die sogenannte Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst. Soll heißen: Du übernimmst einen anspruchsvollen und qualifizierten Aufgabenbereich, kannst dich nach bestandener Probezeit sogar verbeamten lassen. Dem Klischee widersprechend bedeutet das bestimmt kein “Füße hochlegen“. Du kommst Aufsichtstätigkeiten nach, erbringst Beratungsleistungen für Bürger und gehst die Haushaltsplanung an. Ob in Ministerien, Landes- oder Kommunalverwaltungen: Du bist bundesweit einsetzbar.

Außerdem stehen dir die Türen von gemeinnützigen Einrichtungen oder Krankenhäusern als potentielle Arbeitgeber offen. In jedem Fall bist du eine gefragte Nachwuchskraft, die durch den Mix aus Theorie und Praxis einen wertvollen Beitrag für die zukünftige Verwaltungsarbeit der Öffentlichkeit leisten kann. Bestens auf die Branchenanforderungen vorbereitet, steht einer aussichtsreichen Karriere also nicht viel im Weg.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Duales Studium finden

Die Schule hast du geschafft und nun möchtest du dein duales Studium beginnen. Dafür heißt es aber zunächst: dualen Studienplatz finden! Dabei suchst du nach einem passenden Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Dein Ausbildungsbetrieb arbeitet oftmals mit einer Hochschule zusammen und wird dich entsprechend vermitteln.

Zur Dualen Studienplatz-Suche

Duales Studium starten

Glückwunsch: Du hast es geschafft. Nun liegen spannende Jahre vor dir, in denen du fleißig studierst und dein theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden darfst. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Start deines dualen Studiums.

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Wer dual studieren möchte, muss nicht nur mit besonders guten Noten glänzen, sondern sein Engagement und seinen Ehrgeiz auch in der Bewerbung zeigen. Damit es mit dem dualen Studienplatz auch sicher hinhaut, hilft dir AZUBI.DE.

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Hast du das Zeug zum dualen Studium Öffentliche Verwaltung?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Wie lautet der erste Artikel des deutschen Grundgesetzes?

  • Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. (...)
  • Die Würde des Menschen ist unantastbar. (...)
  • Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche duale Studiengänge: