Duales Studium Softwaretechnik.

Gehalt:
Empfohlener Schulabschluss:
Abitur / Fachabitur
Dauer:
3 Jahre
Ausbildung Duales Studium Softwaretechnik
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man im Dualen Studium Softwaretechnik?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich €945 während des Dualen Studiums.

  • 1. Lehrjahr: €879
  • 2. Lehrjahr: €940
  • 3. Lehrjahr: €1018
2.

Wie lange dauert ein Duales Studium Softwaretechnik?

Das Duale Studium dauert 36 Monate.

3.

Was mache ich im Dualen Studium Softwaretechnik?

  • Ein Duales Studium Softwaretechnik vermittelt dir wissenschaftliches und praktisches Grundlagenwissen in Informatik, Mathematik und Elektrotechnik. Im Mittelpunkt steht Software – vom Konzept, über die Entwicklung bis hin zur Implementierung.
  • Mögliche Unternehmen für dein Duales Studium und eine spätere Anstellung im Beruf sind Softwareentwicklungsunternehmen oder auch große Wirtschaftskonzerne mit eigenem IT-Bereich.
  • Dein Duales Studium Softwaretechnik zählt zu den Bereichen IT und Computer und hat eine ausgeprägte mathematischen Komponente.
4.

Welche Voraussetzungen sollte ich für ein Duales Studium Softwaretechnik mitbringen?

Um einen Studienplatz zu bekommen, brauchst du Abitur/Fachabitur. Gute Noten in Mathe, Informatik, Physik und Englisch helfen dir, gut durchs Studium zu kommen.

5.

Passt das Duale Studium Softwaretechnik zu mir?

Fragst du dich, welches Duale Studium wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • Logisches Denken
  • Interesse an IT und Technik
  • Gute Englischkenntnisse

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Mathe
  • Informatik
  • Physik
  • Englisch

Finde duale Studienplätze in deiner Nähe.

Egal wo du ein Duales Studium Softwaretechnik anfangen möchtest, hier findest du freie duale Studienplätze überall in Deutschland.

Inhalte des Dualen Studiums.

Ein Duales Studium Softwaretechnik im Bereich Softwaretechnik bzw. Softwaretechnologie ist ein informationstechnisches Studium. Wie der Name schon sagt, beschäftigst du dich hauptsächlich mit Software – vom Konzept, über die Entwicklung bis hin zur Implementierung. Du solltest daher vor allem fit in Mathematik und Logik sein, denn Algebra, Analysis und Statistik werden deinen Studienalltag maßgeblich prägen.

Neben Informatik stehen aber auch wirtschaftswissenschaftliche Inhalte auf dem Stundenplan. Schließlich muss deine Software auch jemand kaufen. Ohne Anwender ist jede noch so gute App, Präsentationssoftware oder jedes Computerspiel komplett nutzlos.

Typische Kurse für dein Duales Studium Softwaretechnik sind:

  • Datenbank und Informationssysteme: Datenbanken werden überall gebraucht – ohne sie könnten die riesigen Mengen an Daten nicht verwaltet werden. Deshalb lernst du hier, welche Informationssysteme es gibt und wie du mittels SQL nur die Daten aus der Datenbank ziehst, die du wirklich brauchst.

  • Betriebssysteme: Windows, DOS, Linux, iOS, Android – ohne ein Betriebssystem wäre die Hardware nutzlos. Es stellt die Schnittstelle zwischen Hardware und Anwendungssoftware dar, weshalb du dich in diesem Modul ausführlich mit den Vor- und Nachteilen der einzelnen Betriebssysteme auseinandersetzen wirst.

  • Computerarchitekturen: Wie Rechner intern und extern aufgebaut sind, weißt du vielleicht schon in Ansätzen. In diesem Modul gehst du tiefer in die Materie und lernst genau, wozu hohe Arbeitsspeicherleistungen gebraucht werden, wo sich die Hauptplatine in einem Computer befindet und wie Programme und Rechnerteile interagieren.

  • Programmiertechniken: Internetseiten müssen anders programmiert werden als Apps. Wann du Ruby on Rails, Java oder doch lieber Python anwendest, lernst du hier.

Programmiert wird auf Englisch. Es ist also nicht verwunderlich, dass auch technisches Englisch auf dem Stundenplan steht. So heißt Softwaretechnik eigentlich auch Software Engineering.

Hast du deine Bachelorarbeit erfolgreich gecodet und bestanden, darfst du dich nach sechs langen und anstrengenden Semestern endlich Bachelor of Science nennen. Glückwunsch! Willst du noch höher hinaus, mehr lernen, noch tiefer in die Materie des Frontend- und Backend-Programmierens einsteigen, solltest du noch einen Master in Informatik dranhängen. Damit steigen nicht nur deine Gehaltsaussichten, sondern auch deine Karrierechancen.

Ob ein Duales Studium Softwaretechnik wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Fair und Fortschrittlich: Deutsche Bank

In Kooperation mit Deutsche Bank Logo

Seit 150 Jahren hilft die Deutsche Bank Unternehmen aller Art, überall auf der Welt ihren Zahlungsverkehr zu organisieren und Geschäfte zu machen. Als führende Bank in Deutschland ist sie in rund 60 Ländern präsent und bietet ihren Mitarbeitenden ein internationales und innovatives Arbeitsumfeld. Ausgezeichnet durch die Trendence Institut GmbH, Europas führendes Forschungsinstitut im Bereich Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting, als faires Ausbildungsunternehmen und als einer der attraktivsten Arbeitgeber für Schüler und Schülerinnen des Jahres 2020, bietet euch die Deutsche Bank beste Entwicklungsmöglichkeiten, um eure Karriere voranzutreiben.

In der Ausbildung und dem Dualen Studium legt die Deutsche Bank Wert auf Teamwork und gibt Auszubildenden sowie Studierenden von Anfang an die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen und ihren Weg bei der Deutschen Bank mitzugestalten. Der Bereich Technology, Data & Innovation bietet viele spannende und lehrreiche Projekte, die dich fordern und deinen Wissenshorizont erweitern. Mithilfe moderner Technologien wird dafür gesorgt, dass du für die digitale Zukunft bestens gerüstet bist.

Wie sieht die praktische Ausbildung aus?

Dein Duales Studium Softwaretechnik lässt sich sowohl ausbildungs- als auch praxisintegriert absolvieren. Beide Varianten weisen einen hohen Praxisanteil auf, es gibt trotzdem einige Unterschiede.

Studierst du ausbildungsintegrierend, durchläufst du parallel zur Theorie eine praktische Berufsausbildung. Das heißt, dass du am Ende deiner Studienzeit nicht nur deine Bachelorarbeit schreibst, sondern auch für deine IHK-Abschlussprüfung büffeln musst. Du bist also Student und Azubi gleichzeitig und bekommst ein entsprechendes monatliches Gehalt für dein Duales Studium Softwaretechnik. Dieser Ausbildungsberuf kommt zum Beispiel infrage:

Studierst du praxisintegrierend, erlernst du zwar keinen anerkannten Ausbildungsberuf, sammelst aber trotzdem jede Menge Berufserfahrung. Außerdem wird dir auch hier ein Gehalt gezahlt und sollten Studiengebühren anfallen, werden diese oftmals vom Arbeitgeber übernommen.

Du möchtest dich für ein Duales Studium Softwaretechnik bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

Für dein Duales Studium Softwaretechnik und später als Software-Engineer brauchst du viel Sitzfleisch: Du arbeitest vorrangig im Büro eines Softwareentwicklungsunternehmens oder als Teil der IT eines großen Wirtschaftskonzerns. Du programmierst, findest Fehler im Code, implementierst das System via API bei Kunden und berätst Kunden sowie Kollegen über Softwarelösungen.

Dein Fleiß während des dualen Studiums zahlt sich aus: So stehen deine Übernahmechancen nach dem Dualen Studium Softwaretechnik sehr gut. Schließlich bilden die meisten Unternehmen, die das Studium anbieten, bereits ihre Führungskräfte von morgen aus. Und da du bestens mit den Prozessen und Arbeitsabläufen vertraut bist, verschaffst du dir damit einen großen Vorteil, um schneller im Unternehmen aufzusteigen.

Da du auch im Ausland und vor allem bei internationalen Unternehmen sehr gefragt bist, ist es gut, wenn du bereits während des Dualen Studiums ein Praxissemester im Ausland absolviert hast. Damit stellst du deine interkulturellen Kompetenzen unter Beweis und zeigst, dass du verhandlungssicher mit Englisch umgehen kannst.

Bist du geeignet für ein Duales Studium Softwaretechnik?
Mach den Test!

Ähnliche Berufe.

Starte jetzt dein Duales Studium Softwaretechnik!

Hier findest du alle 39.209 Ausbildungsplätze.