Produktion, Fertigung

Duales Studium Textil- und Bekleidungstechnik

Studium merken
Ausbildung Duales Studium Textil- und Bekleidungstechnik
Berufsbild Duales Studium Textil- und Bekleidungstechnik
Emoji
Duales Studium Textil- und Bekleidungstechnik Bilder
Duales Studium Textil- und Bekleidungstechnik Gehalt
  • Gehalt: 803 Euro
  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Arbeitsmarkt: variabel

Darum bist du hier richtig:

Textilien sind nicht nur modischer Ausdruck der eigenen Persönlichkeit, getragen am Körper, sondern lassen sich auch in Flugzeugen, Autos, Schiffen sowie in der Luft- und Raumfahrttechnik finden und schützen sogar Feuerwehrleute im Einsatz. Textilien sind also unverzichtbar, weil sie leichte und effiziente Strukturen ermöglichen. Das duale Studium Textil- und Bekleidungstechnik gibt dir die Werkzeuge an die Hand, um textile Produkte sowie Technologien zu entwickeln.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • (Fach-)Abitur

  • Mathematisches Verständnis

  • Handwerkliches Geschick

Das brauchst du für die Uni:

  • Einen kreativen Kopf

  • Guten Noten in Physik und Chemie

  • Sorgfältige Arbeitsweise

Duales Studium Textil- und Bekleidungstechnik: Ohne Textilien geht nichts

Dein duales Studium Textil- und Bekleidungstechnik: Antistatisch, schützend, integriert

Berufsbild Duales Studium Textil- und Bekleidungstechnik

Das duale Studium Textil- und Bekleidungstechnik vermittelt naturwissenschaftliches Wissen, gepaart mit Produktionstechnik und Gestaltung. Du tauchst tief in die Welt der technischen Mathematik, Textilchemie, Maschinentechnologie und Informatik ein und spezialisierst dich nach kurzer Zeit entweder auf den Schwerpunkt Textiltechnik oder auf den Schwerpunkt Bekleidungstechnik. Schließlich ist die Branche dermaßen umfangreich: von Energie- und Umwelttechnik über textile Medizinprodukte, Heim- und Haustextilien hin zu Mode und Bekleidung.

Gemeinsam haben beide Fachrichtungen jedoch die betriebswirtschaftlichen Grundlagen: Egal ob Kollektionsgestaltung, Stricktechnik oder Textilprüfung, bei allen Bereichen spielen Personalmanagement, profitable Kalkulationen und strategische Planung eine große Rolle. Gleichzeitig ist das Thema Recycling von großer Bedeutung. Darum lassen sich unter anderem diese Module auf dem Stundenplan finden:

  • Produktentwicklung: Erstschnitte, Schablonen, Modelle – bis ein textiles Produkt entwickelt ist, dauert es seine Zeit. Darum werden dir hier die notwendigen Kenntnisse vermittelt, um dich mit den Prozessen und Abläufen vertraut zu machen.

  • Textile Technologien: Hier werden dir vor allem die Technologien der Spinnerei, Weberei, Veredlung und weiterer technischen Textilien vorgestellt und wie man dabei das Qualitätsmanagement im Auge behält. Gleichzeitig werden zukunftsweisende Technologien behandelt.

  • Recycling: Auch im Umweltschutz sind Textilien nicht mehr wegzudenken. Aus diesem Grund steht auch auf dem Programm, auf welche Weise sie als Dämmmaterialien eingesetzt werden und wie sich das auf den Energieverbrauch auswirkt.

Da du in der Textil- und Bekleidungstechnik viel mit Spezialisten aus aller Welt zusammenarbeiten wirst, sind Soft Skills wie interkulturelle Kommunikation und Einfühlungsvermögen sowie gute Englischkenntnisse wichtig. Ein Auslandsaufenthalt kann dich hier weiterbringen.

Die praktische Ausbildung: Kreative Impulse für die Kollektionsgestaltung

Duales Studium Textil- und Bekleidungstechnik Gehalt

Das duale Studium Textil- und Bekleidungstechnik kannst du ausbildungsintegrierend oder mit vertiefter Praxis studieren. In beiden Modellen kombinierst du zwar graue Theorie mit der Praxis, einige Unterschiede gibt es aber trotzdem.

In der ausbildungsintegrierten Variante vereinst du Studium und eine betriebliche Ausbildung. Am Ende deiner Studienzeit hast du dann zwei Abschlüsse in der Tasche: den Bachelor und das Ausbildungszeugnis. Außerdem darfst du dich über ein ausbildungsübliches Gehalt während des dualen Studiums freuen.

Diese Berufsausbildungen kannst du mit dem dualen Studium Textil- und Bekleidungstechnik verbinden:

  • Produktprüfer/in Textil: In dieser Ausbildung stellst du sicher, dass die Umweltvorgaben für Textilien eingehalten werden, behebst Fehler im Gewebe und beseitigst Verunreinigungen.

  • Maschinen- und Anlagenführer/in: Du bedienst die großen Anlagen der Textiltechnik oder Textilveredlung und überwachst die Produktion. Dabei weißt du genau, wie Fehler behoben werden können und wie die Maschinen gepflegt werden müssen.

  • Industriekaufmann/frau: Hier dreht sich alles um die kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Bereiche der Textil- und Bekleidungstechnik. Während du Angebote vergleichst, mit Lieferanten verhandelst und Preislisten erstellst, wirst du auch im Marketing und Vertrieb eingesetzt.

Im praxisintegrierten dualen Studium sammelst du auch Praxiserfahrungen, aber eher in Form eines Praktikums als einer Ausbildung. Dennoch bekommst du auch hier ein Gehalt bezahlt und eventuell anfallende Studiengebühren werden von manchen Betrieben teilweise übernommen.

Ob sich Uni- und Praxisphasen tageweise oder im Block abwechseln, hängt sowohl von der Hochschule als auch dem Bundesland ab.

Deine Perspektiven als Textil- und Bekleidungstechniker/in

Duales Studium Textil- und Bekleidungstechnik Bilder

Nach deinem dualen Studium bist du bereit, in der Textil- und Bekleidungsindustrie durchzustarten. Auch wenn in Deutschland kaum noch Textilien produziert werden, so sind vor allem Experten für die Qualitätssicherung und -prüfung sowie die Entwicklung neuer Kollektionen und Fertigungsverfahren sehr gefragt. Aber auch im Einkauf, der Kreativabteilung und im Marketing wirst du gebraucht. Deine Chancen, von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen zu werden, stehen also gut. Ob nun also in einem Zertifizierungsunternehmen oder bei einer Textilkette, in allen Funktionen stellst du sicher, dass die Textilien Kundenansprüchen in Bezug auf Haltbarkeit, Strapazierfähigkeit und Schadstofffreiheit entsprechen.

Wenn dir der Bachelorabschluss noch nicht reicht oder du später in die Forschung einsteigen möchtest, dann kannst du beispielsweise mit einem Masterstudium in Textile Produkte dein Wissen ausbauen.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Duales Studium finden

Die Schule hast du geschafft und nun möchtest du dein duales Studium beginnen. Dafür heißt es aber zunächst: dualen Studienplatz finden! Dabei suchst du nach einem passenden Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Dein Ausbildungsbetrieb arbeitet oftmals mit einer Hochschule zusammen und wird dich entsprechend vermitteln.

Zur Dualen Studienplatz-Suche

Duales Studium starten

Glückwunsch: Du hast es geschafft. Nun liegen spannende Jahre vor dir, in denen du fleißig studierst und dein theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden darfst. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Start deines dualen Studiums.

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Wer dual studieren möchte, muss nicht nur mit besonders guten Noten glänzen, sondern sein Engagement und seinen Ehrgeiz auch in der Bewerbung zeigen. Damit es mit dem dualen Studienplatz auch sicher hinhaut, hilft dir AZUBI.DE.

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Hast du das Zeug zum dualen Studium Textil- und Bekleidungstechnik?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Welche Faser kann man aus Baumwolle machen oder künstlich herstellen?

  • Polyester
  • Nylon
  • Viskose

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche duale Studiengänge: