Gehalt in der Ausbildung als Elektroniker/in für Betriebstechnik

Was verdiene ich in der Ausbildung als Elektroniker/in für Betriebstechnik?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 1004,00€
2. Ausbildungsjahr 1054,00€
3. Ausbildungsjahr 1140,00€
4. Ausbildungsjahr 1206,00€
Einstiegsgehalt 2427,00€

In deiner Ausbildung als Elektroniker/in für Betriebstechnik lernst du die theoretischen Grundlagen an der Berufsschule und die Praxis in einem Betrieb. Eine duale Ausbildung verschafft dir aber nicht nur erste Praxiserfahrungen, sondern auch vom ersten Ausbildungsjahr an ein festes Gehalt.

Dein Gehalt liegt am Anfang bei 1004 Euro brutto im Monat. Über die Dauer deiner Ausbildung steigt deine Ausbildungsvergütung kontinuierlich an, sodass du im zweiten Ausbildungsjahr 1054 Euro bekommst und im dritten sogar 1140 Euro. In deinem vierten und letzten Lehrjahr liegt dein Gehalt bei 1206 Euro. Damit gehört die Ausbildung als Elektroniker/in für Betriebstechnik zu den sehr gut bezahlten Ausbildungen in Deutschland.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Automatenfachmann/frau 606 €
Elektroniker/in, Betriebstechnik 1101 €
Elektroniker/in, Automatisierungstechnik 1105 €
Elektroniker/in, Geräte und Systeme 1110 €
Regierungssekretär – Fernmelde- und Elektronische Aufklärung (mittlerer Dienst) 1269 €

Vergleichst du deine Vergütung mit der von anderen Ausbildungsberufen im Elektro-Bereich, kannst du sehr zufrieden sein. In deiner Ausbildung als Elektroniker Betriebstechnik bekommst du durchschnittlich 1101 Euro im Monat, das ist ein wirklich hohes Gehalt.

In einer Ausbildung als Automatenfachmann/frau würdest du gerade einmal die Hälfte davon verdienen. Andere Ausbildungen, z. B. die als Mikrotechnolog/in, kommen ziemlich nah an dein Ausbildungsgehalt ran. Als angehende/r Fluggerätelektroniker/in würdest du sogar noch etwas mehr verdienen, aber die Unterschiede sind nicht groß.

Auf dein Gehalt während der Ausbildung als Elektroniker/in für Betriebstechnik haben die Branche und das Unternehmen, bei dem du arbeitest, den größten Einfluss. Da du als überall dort arbeiten kannst, wo Produktions- und Betriebsanlagen gebraucht oder produziert werden, hast du ziemlich hohe Chancen, einen guten Ausbildungsplatz zu finden.

Bist du in einem großen Betrieb oder gar in einem Konzern eingestellt, wirst du sicher mehr verdienen als in einem kleinen Familienunternehmen. Ist dein Ausbildungsbetrieb an einen Tarifvertrag gebunden, hast du ebenso gute Aussichten auf ein geregeltes und hohes Gehalt. Das gleiche gilt für deine spätere Arbeit im Beruf.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1105 Euro im Monat. Oder du fängst als Elektroniker/in für Geräte und Systeme an und bekommst sogar 1110 Euro. Das höchste Gehalt gibt es mit 1269 Euro in der Ausbildung als Regierungssekretär – Fernmelde- und Elektronische Aufklärung (mittlerer Dienst).

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Innerhalb Deutschlands wird sich dein Ausbildungsgehalt als Elektroniker/in für Betriebstechnik unterscheiden, selbst wenn die Arbeit und die Anforderung überall die gleiche wäre. Tendenziell wird dein Gehalt als Azubi im Süden und Westen Deutschlands höher sein als im Osten und Norden, bzw. den sogenannten neuen Bundesländern. So wird deine Ausbildungsvergütung wahrscheinlich in Baden-Württemberg höher sein als in Brandenburg.

Bundesland Gehalt
DE-BW Baden-Württemberg 1123,02€
DE-BY Bayern 1089,99€
DE-BE Berlin 979,89€
DE-BB Brandenburg 825,75€
DE-HB Bremen 1001,91€
DE-HH Hamburg 1101,00€
DE-HE Hessen 1156,05€
DE-MV Mecklenburg-Vorpommern 792,72€
DE-NI Niedersachsen 957,87€
DE-NW Nordrhein-Westfalen 1045,95€
DE-RP Rheinland-Pfalz 1023,93€
DE-SL Saarland 990,90€
DE-SN Sachsen 836,76€
DE-ST Sachsen-Anhalt 814,74€
DE-SH Schleswig-Holstein 913,83€
DE-TH Thüringen 847,77€
Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 1123,02€
Bayern 1089,99€
Berlin 979,89€
Brandenburg 825,75€
Bremen 1001,91€
Hamburg 1101,00€
Hessen 1156,05€
Mecklenburg-Vorpommern 792,72€
Niedersachsen 957,87€
Nordrhein-Westfalen 1045,95€
Rheinland-Pfalz 1023,93€
Saarland 990,90€
Sachsen 836,76€
Sachsen-Anhalt 814,74€
Schleswig-Holstein 913,83€
Thüringen 847,77€

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Egal wo du eine Ausbildung als Elektroniker/in für Betriebstechnik anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

Brutto 1004 €
Netto 805 €
Rentenversicherung 93 €
Krankenversicherung 77 €
Pflegeversicherung 15 €
Arbeitslosenversicherung 12 €
Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

Sobald du deine Ausbildung als Elektroniker/in für Betriebstechnik abgeschlossen hast, kannst du richtig loslegen im Beruf. Vom Azubi zum/zur ausgelernten Elektroniker/in wird dein Einkommen natürlich noch einmal steigen. Mit einem Einstiegsgehalt von 2427 Euro brutto stehst du ganz gut da in der Branche.

Je länger du dann im Job arbeitest, desto mehr Expertenwissen und Berufserfahrung sammelst du. Auch das wirkt sich ganz automatisch auf dein Gehalt aus. Im Laufe deiner Karriere wird dein durchschnittliches Einkommen bei 3426 Euro im Monat liegen.

Doch auch hier gibt es einige Faktoren, die dein Gehalt beeinflussen. Neben Branche und Unternehmensgröße spielt auch hier wieder eine Rolle, ob dein Gehalt tarifgebunden ist. Willst du dein Gehalt als Elektroniker/in für Betriebstechnik weiter aufbessern, solltest du an Weiterbildungen und Schulungen teilnehmen. Die erhöhen dein Fachwissen und lassen deinen Status und dein Gehalt im Berufsfeld ansteigen. Dann trägst du beispielsweise den Titel Meister/in oder Fachwirt/in.

Überlegst du dir vielleicht sogar, nach deiner abgeschlossenen Ausbildung noch ein Studium zu beginnen, wird dein Einstiegsgehalt in den Beruf noch einmal um einiges höher ausfallen.

Elektroniker/in für Betriebstechnik: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

Berufsbezeichnung Art der Weiterbildung
Industriemeister/in – Elektrotechnik Meisterweiterbildung
Kraftwerksmeister/in – Produktion Elektrotechnik/Leittechnik Meisterweiterbildung
Meister/in – Veranstaltungstechnik Meisterweiterbildung
Netzmeister/in Meisterweiterbildung
Techniker/in – Elektrotechnik (ohne Schwerpunkt) Technikerweiterbildung
Techniker/in – Elektrotechnik (Energietechnik) Technikerweiterbildung
Techniker/in – Elektrotechnik (Automatisierungstechnik) Technikerweiterbildung
Technische/r Fachwirt/in Kaufmännische Weiterbildung
Prozessmanager/in – Elektrotechnik Andere Weiterbildung
Netzmonteur/in Andere Weiterbildung
SPS-Fachkraft Andere Weiterbildung
Ausbilder/in – Anerkannte Ausbildungsberufe Andere Weiterbildung
Elektrotechnik (grundständig) Studiengang
Mechatronik (grundständig) Studiengang
Energietechnik (grundständig) Studiengang
Automatisierungstechnik (grundständig) Studiengang
Wirtschaftsingenieurwesen (grundständig) Studiengang
Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Elektroniker/in für Betriebstechnik!

Hier findest du alle 49.280 Ausbildungsplätze.