Gehalt in der Ausbildung als Kaufmann/frau im Einzelhandel

Was verdiene ich in der Ausbildung als Kaufmann/frau im Einzelhandel?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 791,00€
2. Ausbildungsjahr 878,00€
3. Ausbildungsjahr 1004,00€
Einstiegsgehalt 1774,00€

Da deine Ausbildung als Kaufmann/frau im Einzelhandel als duale Ausbildung aufgebaut ist, verdienst du auch schon dein erstes eigenes Geld. Denn weil du nicht nur die Theorie in der Berufsschule lernst, sondern auch schon in einem Ausbildungsunternehmen ordentlich mit anpackst, hast du dir auch eine finanzielle Vergütung verdient.

Mit 791 Euro brutto im Monat steigst du in deine Ausbildung ein. Dein Gehalt als angehende/r Kaufmann/frau im Einzelhandel steigert sich noch von Ausbildungsjahr zu Ausbildungsjahr, sodass du im zweiten Lehrjahr schon mit 878 Euro monatlich rechnen kannst und im dritten dann mit 1004 Euro.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Personaldienstleistungskaufmann/frau 606 €
Kaufmann/frau im Einzelhandel 891 €
Beamter/Beamtin 1269 €
Brandmeister/in 1269 €
Feldwebel 2137 €

Sprichst du mit anderen Auszubildenden aus dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltungen, werden einige sicher mehr Ausbildungsgehalt bekommen als du.

Du verdienst monatlich 891 Euro. Allerdings gibt es auch Ausbildungsberufe, die rein schulisch aufgebaut sind und in denen du gar nichts verdienst. Mit deinem monatlichen Gehalt in der Ausbildung als Kaufmann/frau im Einzelhandel kannst du also trotzdem zufrieden sein.

Eine Ausbildung als Kaufmann/frau im Einzelhandel gehört zu den beliebtesten Ausbildungsberufen überhaupt, unter anderem weil man bei der Wahl des Arbeitgebers sehr flexibel ist. Da du deine praktische Ausbildung in so vielen verschiedenen Branchen absolvieren kannst, hast du auch ganz unterschiedliche Gehaltsaussichten innerhalb des Einzelhandels.

In einem Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel oder der Kosmetikbranche wirst du beispielsweise schlechter bezahlt als im Bereich Heimwerken, Zoo und Garten. Du solltest dir also lieber einen Ausbildungsplatz im Baumarkt oder Gartencenter als im Supermarkt oder der Drogerie suchen, wenn es dir auf eine hohe Ausbildungsvergütung ankommt.

In Branchen, in denen viel Fachwissen gefragt ist, z. B. im Spezialhandel für Kraftfahrzeugteile und Zubehör oder auch im Küchenfachgeschäft, bekommst du sogar noch mehr Gehalt.

Tendenziell gilt auch, dass du als Kaufmann/frau im Einzelhandel in größeren Unternehmen besser bezahl wirst als in einem kleinen Geschäft. Eine Ausnahme wäre allerdings, wenn du deine Ausbildung als Kaufmann/frau im Einzelhandel in einer exklusiven Boutique machst, dort könntest du wieder bessere Gehaltsaussichten haben.

Du siehst also, dass viele Faktoren dein Gehalt während der Ausbildung beeinflussen, hier musst du dich genau informieren.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Beamter/Beamtin interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1269 Euro im Monat. Oder du fängst als Brandmeister/in an und bekommst sogar 1269 Euro. Das höchste Gehalt gibt es mit 2137 Euro in der Ausbildung als Feldwebel.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Grundsätzlich kannst du im Süden und Westen Deutschlands ein höheres Gehalt erwarten als im Norden und Osten, denn die Pay Gap zwischen den sogenannten alten und neuen Bundesländern existiert immer noch.

Als angehende/r Verkäufer/in in Bayern hast du also bessere Gehaltsaussichten als in Mecklenburg-Vorpommern. Oft ist die Ausbildungsvergütung als Kaufmann/frau im Einzelhandel in großen Städten auch höher als in ländlichen Gebieten.

Bundesland Gehalt
DE-BW Baden-Württemberg 908,82€
DE-BY Bayern 882,09€
DE-BE Berlin 792,99€
DE-BB Brandenburg 668,25€
DE-HB Bremen 810,81€
DE-HH Hamburg 891,00€
DE-HE Hessen 935,55€
DE-MV Mecklenburg-Vorpommern 641,52€
DE-NI Niedersachsen 775,17€
DE-NW Nordrhein-Westfalen 846,45€
DE-RP Rheinland-Pfalz 828,63€
DE-SL Saarland 801,90€
DE-SN Sachsen 677,16€
DE-ST Sachsen-Anhalt 659,34€
DE-SH Schleswig-Holstein 739,53€
DE-TH Thüringen 686,07€
Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 908,82€
Bayern 882,09€
Berlin 792,99€
Brandenburg 668,25€
Bremen 810,81€
Hamburg 891,00€
Hessen 935,55€
Mecklenburg-Vorpommern 641,52€
Niedersachsen 775,17€
Nordrhein-Westfalen 846,45€
Rheinland-Pfalz 828,63€
Saarland 801,90€
Sachsen 677,16€
Sachsen-Anhalt 659,34€
Schleswig-Holstein 739,53€
Thüringen 686,07€

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Egal wo du eine Ausbildung als Kaufmann/frau im Einzelhandel anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

Brutto 791 €
Netto 634 €
Rentenversicherung 73 €
Krankenversicherung 61 €
Pflegeversicherung 12 €
Arbeitslosenversicherung 9 €
Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

Hast du deine Ausbildung als Kaufmann/frau im Einzelhandel erfolgreich abgeschlossen, kannst du endlich voll in den Beruf einsteigen. Als Verkäufer/in und Experte auf deinem Gebiet berätst du deine Kunden und behältst stets den Überblick über deine Waren und das Lager.

Mit einem Ausbildungszeugnis als Kaufmann/frau im Einzelhandel steigst du mit einem monatlichen Gehalt von 1774 Euro in der Branche ein. Wie in allen Berufen gilt auch hier: je länger du in der Branche tätig bist, desto mehr wirst du verdienen.

Dass du mit der Zeit anspruchsvollere Aufgaben und viel mehr Verantwortung im Verkauf übernimmst, spiegelt sich in deinem Gehalt wider. Im Laufe deines Berufslebens als Kaufmann/frau im Einzelhandel wirst du im Durchschnitt 2446 Euro brutto im Monat bekommen.

In der Einzelhandelsbranche hast du gute Chancen, weiter auf der Karriereleiter nach oben zu klettern und damit auch dein Gehalt aufzubessern. Mit Schulungen und Weiterbildungen erhöhst du dein Fachwissen und wirst zum absoluten Experten auf deinem Gebiet.

Das färbst nicht nur auf die Qualität deiner Arbeit ab, sondern natürlich auch auf dein Gehalt. Als Filialleitung oder gar Regionalleitung eines Geschäfts übernimmst du die Verantwortung über den Verkauf in deinem Laden, aber eben auch über deine Mitarbeiter, und auch das wird mit einem höheren Gehalt belohnt.

Ein Studium wird sich noch positiver auf dein Gehalt auswirken.

Kaufmann/frau im Einzelhandel: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

Berufsbezeichnung/Studiengang Art der Weiterbildung
Fachwirt/in – Handel Kaufmännische Weiterbildung
Fachwirt/in – Vertrieb im Einzelhandel Kaufmännische Weiterbildung
Betriebswirt/in (Fachschule) – Handel Kaufmännische Weiterbildung
Fachwirt/in – E-Commerce Kaufmännische Weiterbildung
Fachwirt/in – Wirtschaft Kaufmännische Weiterbildung
Betriebswirt/in (Fachschule) – allg. Betriebswirtschaft Kaufmännische Weiterbildung
Betriebswirt/in (Fachschule) – Möbelhandel Kaufmännische Weiterbildung
Ausbilder/in – Anerkannte Ausbildungsberufe Andere Weiterbildung
Handelsbetriebswirtschaft (grundständig) Studienfach
Betriebswirtschaftslehre, Business Administration (grundst.) Studienfach
Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Kaufmann/frau im Einzelhandel!

Hier findest du alle 49.064 Ausbildungsplätze.