Gehalt in der Ausbildung als Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung

Was verdiene ich in der Ausbildung als Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 0,00€
2. Ausbildungsjahr 0,00€
3. Ausbildungsjahr 0,00€
Einstiegsgehalt 2285,00€

Für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung ist leider kein festes Gehalt vorgesehen; zumindest den schulischen Teil deiner Ausbildung musst du daher selbst finanzieren.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, deine Berufsausbildung zu finanzieren: Du kannst Schüler-BAföG und Wohngeld beantragen, oder kannst einen Bildungskredit in Anspruch nehmen.

Der praktische Teil deiner Ausbildung zur Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung wird je nach Ausbildungsbetrieb unterschiedlich vergütet. Viele der Unternehmen im medizinischen Bereich sind an einen Tarifvertrag gebunden.

So ist das durchschnittliche Gehalt in der Ausbildung zur Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung meist ähnlich hoch ist wie in vergleichbaren Ausbildungsberufen, die eine reguläre Ausbildungsvergütung bekommen.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Medizinprodukteaufbereitung, Fachkraft 0 €
Augenoptiker/in 606 €
Altenpfleger/in 1215 €
Pflegefachmann/-frau 1215 €
Anästhesietechnische/r Assistent/in 1215 €

Wenn du deine Ausbildung als Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung mit anderen Ausbildungen im medizinischen und medizintechnischen Bereich vergleichst, kannst du einen Eindruck davon bekommen, welche Gehälter der eine oder andere Ausbildungsbetrieb in diesem Bereich zahlt.

Dein Gehalt als Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung kann in diesem Bereich dennoch stark schwanken, je nachdem, in welchem Bundesland du deinen Beruf lernst und wie groß das Unternehmen ist, in dem du den praktischen Teil deiner Ausbildung absolvierst.

Es gibt auch keine einheitlichen Regelungen darüber, ob du dein Praktikum im ersten oder zweiten Lehrjahr machst. Am besten schaust du dir die verschiedenen Ausbildungsbetriebe an und vergleichst die Gehälter direkt miteinander.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Altenpfleger/in interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1215 Euro im Monat. Oder du fängst als Pflegefachmann/-frau an und bekommst sogar 1215 Euro. Das höchste Gehalt gibt es mit 1215 Euro in der Ausbildung als Anästhesietechnische/r Assistent/in.

Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

Das durchschnittliche Gehalt, das du beim Start in den Job bekommst liegt bei rund 2285 Euro. Die Arbeit wird ab dem zweiten Jahr deiner Berufstätigkeit immer besser bezahlt, bis das Gehalt nach einigen Jahren im Job bei 2734 Euro liegt.

Dein Einstiegsgehalt entschädigt dich also, wenn dein Gehalt während der Ausbildung eher niedrig ausgefallen ist.

Außerdem kannst mit einer Weiterbildung in der Tasche nochmal besser verdienen. Du kannst zum Beispiel eine kaufmännische Weiterbildung machen, wenn du später in einer leitenden Position arbeiten möchtest. Mit Hochschulzugangsberechtigung kannst du sogar noch studieren, zum Beispiel Medizintechnik.

Ob eine Ausbildung als Medizinprodukteaufbereitung, Fachkraft wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

Berufsbezeichnung/Studiengang Art der Weiterbildung
Techniker/in - Reinigungs- und Hygienetechnik Technikerweiterbildung
Betriebswirt/in (Fachschule) - Managem. im Gesundheitswes. Kaufmännische Weiterbildung
Medizinische Technik (grundständig) Studienfach
Gesundheitsmanagement, -ökonomie (grundständig) Studienfach
Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung!

Hier findest du alle 43.041 Ausbildungsplätze.