Sportassistent/in.

Ausbildungsgehalt:
kein Gehalt
Empfohlener Schulabschluss:
Realschulabschluss
Dauer:
2 Jahre
Ausbildung Sportassistent/in
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man in der Ausbildung als Sportassistent/in?

Während dieser Ausbildung verdienst du wahrscheinlich kein Gehalt.

2.

Wie lange dauert die Sportassistent/in Ausbildung?

Die Ausbildung dauert 24 Monate. Bei einer dualen Ausbildung wechseln sich Phasen in der Berufsschule und im Betrieb ab. Bei einer schulischen Ausbildung lernst du Theorie und Praxis in der Berufsschule bzw. in der Fachakademie.

3.

Welche Voraussetzungen sollte ich für die Ausbildung als Sportassistent/in mitbringen?

Die besten Chancen auf einen Ausbildungsplatz hast du mit einem Realschulabschluss. Außerdem solltest du gute Noten in Wirtschaft, Sport, Mathematik und Deutsch haben.

4.

Passt der Beruf Sportassistent/in zu mir?

Fragst du dich, welche Ausbildung wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • Gute Noten in den Fächern Sport/Biologie/Wirtschaft/Deutsch

  • Kaufmännisches Denken und Sorgfalt

  • Organisatorische Fähigkeiten und Körperbeherrschung

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Wirtschaft
  • Sport
  • Mathematik
  • Deutsch

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

„Kein Sport, Whisky und Zigarren.“ – die vielzitierte Antwort Winston Churchills auf die Frage eines Journalisten, wie er es denn mit körperlicher Ertüchtigung halte. Bist du ganz anderer Auffassung als der berüchtigte Premierminister a. D., stellt Sport deine große Leidenschaft dar, interessierst du dich für wirtschaftliche Zusammenhänge und hast zudem ein Händchen für Zahlen, dann könnte die Ausbildung {{zum/zur Sportassistent/in|zum Sportassistenten|zur Sportassistentin}} genau das Richtige für dich sein!

In deiner Ausbildung {{zum/zur Sportassistent/in|zum Sportassistenten|zur Sportassistentin}} erledigst du kaufmännische Verwaltungsaufgaben wie Zahlungsverkehr und Buchführung, erstellst Haushaltspläne sowie Kalkulationen und findest potenzielle neue Finanzquellen für dein Ausbildungsunternehmen – das bedeutet, du wirbst zum Beispiel Sponsoren an oder beantragst Fördergelder. Darüber hinaus hast du stets ein Auge auf das Marktgeschehen und erarbeitest gemeinsam mit deinem Team neue Vermarktungskonzepte.

Ferner planst und regelst du die täglichen sportlichen Veranstaltungen deines Ausbildungsbetriebs, kontrollierst, ob alle Sicherheitsnormen eingehalten werden, und organisierst besondere Sportveranstaltungen. Im Trainings- und Wettkampfbetrieb unterstützt du die zuständigen Trainerinnen und Trainer tatkräftig und leitest auch eigene Sport- und Bewegungskurse. Hier berätst du deine Kunden fachkundig in Fragen der allgemeinen Trainingslehre sowie der gesundheitlichen Prävention und Rehabilitation.

Ob eine Ausbildung als Sportassistent/in wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Inhalte der Ausbildung.

Deine schulische Ausbildung {{zum/zur Sportassistent/in|zum Sportassistenten|zur Sportassistentin}} ist grundsätzlich auf eine Dauer von zwei Jahren ausgelegt, es besteht jedoch unter bestimmte Voraussetzungen – wie sehr guten schulischen Leistungen – die Möglichkeit, die Dauer zu verkürzen. Hierzu benötigst du zum einen die Erlaubnis deines Ausbildungsbetriebes und zum anderen eine Genehmigung der Industrie- und Handelskammer. Du absolvierst deine Ausbildung an einer Berufsfachschule und – im Rahmen eines Praktikums – innerhalb eines Praktikumsbetriebs.

Konkret befasst du dich in deiner Ausbildung {{zum/zur Sportassistent/in|zum Sportassistenten|zur Sportassistentin}} unter anderem mit den Themengebieten Kommunikation, Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Sportmedizin und -methodik, Trainingswissenschaft, Soziologie sowie Psychologie.

Im Fach Kommunikation setzt du dich beispielsweise mit verschiedenen Kommunikationsmodellen auseinander und erfährst, wie Missverständnis im alltäglichen Kontakt mit Kunden vermieden werden können. Im Fach Betriebswirtschaftslehre lernst du die BWL im Kontext der Wirtschaftswissenschaften kennen und zu beurteilen – du eignest dir die grundlegenden Kenntnisse kaufmännischen Handelns an.

Im Lerngebiet Trainingswissenschaft setzt du dich unter anderem mit der Methodik des Kraft- und Ausdauertrainings auseinander. Du lernst grundlegende und spezifische Formen des Kraft- und Ausdauertrainings und deren Auswirkungen auf den menschlichen Körper kennen.

Zwei Jahre und eine bestandene Abschlussprüfung später darfst du dich endlich {{ausgelernte/r|ausgelernter|ausgelernte}} {{Sportassistent/in|Sportassistent|Sportassistentin}} nennen! Und wie geht’s weiter? Hast du weiterhin Interesse daran, deinen Kenntnisstand zu erweitern, bieten sich dir vielfältige Möglichkeiten. Würdest du beispielsweise gerne mit Kindern arbeiten, kannst du die Weiterbildung zum staatlich anerkannten Kindersportübungsleiter absolvieren.

Du möchtest dich für eine Ausbildung zum Sportassistent/in bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht mein Arbeitsumfeld aus?

Als {{Sportassistent/in|Sportassistent|Sportassistentin}} findest du Anstellung in Sportverbänden und -vereinen, in Fitnessstudios, in der kommunalen Sport- und Sportstättenverwaltung sowie bei Sportreiseveranstaltern – da potenziell viele verschiedene Sportarten in Frage kommen, ist die Auswahl der Arbeitsplätze groß. Du arbeitest in erster Linie in Büros und darüber hinaus in Schulungsräumen, auf Sportplätzen, in Schwimmbädern und Sporthallen.

Es ist in deiner Ausbildung {{zum/zur Sportassistent/in|zum Sportassistenten|zur Sportassistentin}} nicht nötig, mit Anzug zu erscheinen. Arbeitest du im Büro, kannst du ganz entspannt mit deiner gewohnten Straßenkleidung erscheinen. Leitest du Sportkurse, trägst du Sportsachen.

Du arbeitest werktags in einer regulären 40-Stunden-Woche. Fallen bestimmte Sportveranstaltungen aufs Wochenende, kann es der Fall sein, dass du ausnahmsweise auch am Samstag oder Sonntag dein Organisationstalent unter Beweis stellen musst.

Wie gut wärst du als Sportassistent/in?
Mach den Test!

Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Sportassistent/in!

Hier findest du alle 46.133 Ausbildungsplätze.