Gehalt in der Ausbildung als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Was verdiene ich in der Ausbildung als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Karriere-Level Gehalt
1. Ausbildungsjahr 845,00€
2. Ausbildungsjahr 915,00€
3. Ausbildungsjahr 959,00€
Einstiegsgehalt 2396,00€

Als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice steigst du mit einem Gehalt von 845 Euro in die Ausbildung ein. Nach dem ersten Ausbildungsjahr verdienst du im zweiten Jahr schon etwas mehr: nämlich 915 Euro.

Im dritten Lehrjahr der Ausbildung als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice ist noch einmal etwas mehr Geld für dich drin. Dein Gehalt steigt dann erneut an und das durchschnittliche Ausbildungsgehalt beträgt monatlich 959 Euro.

Dein Gehalt hängt wie bei jedem Beruf aber auch noch davon ab, ob dein Ausbildungsbetrieb eine Tarifbindung hat und der Tarifvertrag wiederum hängt von der Branche ab.

Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu anderen Ausbildungen?

Ausbildung Gehalt
Florist/in 606 €
Rohr-, Kanal- und Industrieservice, Fachkraft 906 €
Bäderbetriebe, Fachangestellte/r 1016 €
Werkfeuerwehrmann/frau 1073 €

Vergleichst du die Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice mit anderen Ausbildungsberufen dieser Branche, kannst du feststellen, dass du schon während der Ausbildung recht gut bezahlt wirst. In der Grafik siehst du, dass du dich mit diesem Ausbildungsgehalt für diesen Bereich in der besseren Hälfte befindest. Das durchschnittliche Gehalt in der Ausbildung liegt bei 906 Euro. Ein wenig mehr verdienen Auszubildende, die als Immobilienassistent/in arbeiten.

Neben den Gehaltsaussichten während der Ausbildung solltest du aber natürlich vor allem danach schauen, was für eine Arbeit dir Spaß macht und auch welche Chancen du hast, mit der abgeschlossenen Ausbildung auch einen Job zu finden.

Du willst schon in der Ausbildung mehr verdienen?
Dann könnte die Ausbildung als Fachangestellte/r für Bäderbetriebe interessant für dich sein. Dort verdienst du durchschnittlich 1016 Euro im Monat. Oder du fängst als Werkfeuerwehrmann/frau an und bekommst sogar 1073 Euro.

In welchem Bundesland verdiene ich wie viel?

Wie viel du im Beruf als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice während deiner Ausbildung verdienst, hängt auch davon ab, in welchem Bundesland sich dein Ausbildungsbetrieb befindet. Je nachdem wo der Standort des Unternehmens liegt, fällt das durchschnittliche Gehalt höher oder niedriger aus. Der Unterschied des Gehalts kann sich durchaus auf hunderte Euro belaufen.

In der Grafik kannst du nachvollziehen, in welchem Bundesland du am besten und in welchem Bundesland du am schlechtesten verdienen kannst. Das geringste Gehalt für den Ausbildungsberuf als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice wird in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt gezahlt. Die höchsten Gehälter finden sich in Hessen oder Baden-Württemberg – aber bedenke: in diesen Ländern sind die Lebenhaltungskosten ebenfalls deutlich höher (also Posten wie Miet- und Restaurantpreise etc.). Und wahrscheinlich wirst du neben dem finanziellen Aspekt ja auch andere wichtige Gründe für die Wahl deines Wohn- und Arbeitsorts haben.

Bundesland Gehalt
DE-BW Baden-Württemberg 924,12€
DE-BY Bayern 896,94€
DE-BE Berlin 806,34€
DE-BB Brandenburg 679,50€
DE-HB Bremen 824,46€
DE-HH Hamburg 906,00€
DE-HE Hessen 951,30€
DE-MV Mecklenburg-Vorpommern 652,32€
DE-NI Niedersachsen 788,22€
DE-NW Nordrhein-Westfalen 860,70€
DE-RP Rheinland-Pfalz 842,58€
DE-SL Saarland 815,40€
DE-SN Sachsen 688,56€
DE-ST Sachsen-Anhalt 670,44€
DE-SH Schleswig-Holstein 751,98€
DE-TH Thüringen 697,62€
Bundesland Gehalt
Baden-Württemberg 924,12€
Bayern 896,94€
Berlin 806,34€
Brandenburg 679,50€
Bremen 824,46€
Hamburg 906,00€
Hessen 951,30€
Mecklenburg-Vorpommern 652,32€
Niedersachsen 788,22€
Nordrhein-Westfalen 860,70€
Rheinland-Pfalz 842,58€
Saarland 815,40€
Sachsen 688,56€
Sachsen-Anhalt 670,44€
Schleswig-Holstein 751,98€
Thüringen 697,62€

Finde Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Egal wo du eine Ausbildung als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice anfangen möchtest, hier findest du Tausende freie Ausbildungsplätze überall in Deutschland.

Brutto oder Netto? Das bleibt übrig von deinem Ausbildungsgehalt.

Beachte auch, dass Auszubildende wie die meisten Arbeitnehmer Steuern zahlen müssen. Diese werden dir von deinem Bruttogehalt abgezogen und ergeben das Nettogehalt. Das ist das Geld, das dir schließlich auf dein Konto überwiesen wird:

Brutto 845 €
Netto 677 €
Rentenversicherung 78 €
Krankenversicherung 65 €
Pflegeversicherung 12 €
Arbeitslosenversicherung 10 €
Das Nettogehalt wurde in diesem Beispiel für das Abrechnungsjahr 2020 mit der Steuerklasse 1, Alter 18 Jahre, gesetzlich pflichtversichert berechnet.

Wie viel verdiene ich nach der Ausbildung?

Nach der fertigen Ausbildung kannst du in das Berufsleben einsteigen und deiner Arbeit als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice nachgehen. Du kannst dich in diesem Beruf auf ein Einstiegsgehalt von 2396 Euro einstellen, das ist zumindest das durchschnittliche Gehalt. Aber auch hier spielen Standort und Größe des Unternehmens eine Rolle und dein Gehalt kann somit etwas variieren.

Sobald du einige Jahre Berufserfahrung im Job gesammelt hast, kannst du dieses Einstiegsgehalt erhöhen. Im Laufe der Zeit kannst du etwas mehr Geld verdienen und mit bis zu 2926 Euro in der Tasche nach Hause gehen. Noch einmal deutlich mehr verdienen kannst du durch eine Weiterbildung oder sogar ein angeschlossenes Studium.

Ob eine Ausbildung als Rohr-, Kanal- und Industrieservice, Fachkraft wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice: Folgende Weiterbildungs- und Aufstiegschancen hast du.

Berufsbezeichnung Art der Weiterbildung
Meister/in – Rohr-, Kanal- und Industrieservice Meisterweiterbildung
Industriemeister/in – Leitungsbau Meisterweiterbildung
Netzmeister/in Meisterweiterbildung
Meister/in – Kreislauf- u.Abfallwirtschaft u.Städtereinigung Meisterweiterbildung
Techniker/in – Umweltschutzt. (Wasserver- u. -entsorgung) Technikerweiterbildung
Fachwirt/in – Umweltschutz Kaufmännische Weiterbildung
Technische/r Fachwirt/in Kaufmännische Weiterbildung
Ausbilder/in – Anerkannte Ausbildungsberufe Andere Weiterbildung
Abfall-, Entsorgungstechnik (grundständig) Studienfach
Wirtschaftsingenieurwesen (grundständig) Studienfach
Umwelttechnik (grundständig) Studienfach

Wie gut wärst du als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice? Mach den Test!

Ähnliche Berufe.

Werde jetzt Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice!

Hier findest du alle 42.142 Ausbildungsplätze.