Duales Studium Banking und Finance.

Gehalt:
803 Euro
Zum Gehaltsvergleich
Empfohlener Schulabschluss:
Abitur / Fachabitur
Dauer:
3 Jahre
Ausbildung Duales Studium Banking und Finance
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man im Dualen Studium Banking und Finance?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich €803 während des Dualen Studiums.

  • 1. Lehrjahr: €730
  • 2. Lehrjahr: €799
  • 3. Lehrjahr: €880
2.

Wie lange dauert ein Duales Studium Banking und Finance?

Das Duale Studium dauert 36 Monate.

3.

Was mache ich im Dualen Studium Banking und Finance?

  • Im Dualen Studium erlernst du die nötigen Kenntnisse, um dich im Banken und Finanzsektor zurechtzufinden und zielgerichtet auf Kunden einzugehen und mit ihnen zu kommunizieren.

  • Während deines Studium bist du an der Hochschule und im praktischen Teil in der Finanzabteilung eines Unternehmens tätig.

  • Ein Duales Studium Banking und Finance gehört zu den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung.

4.

Welche Voraussetzungen sollte ich für ein Duales Studium Banking und Finance mitbringen?

Um einen Studienplatz zu bekommen, brauchst du Abitur/Fachabitur. Gute Noten in Mathe, Wirtschaft, Englisch und Informatik helfen dir, gut durchs Studium zu kommen.

5.

Passt das Duale Studium Banking und Finance zu mir?

Fragst du dich, welches Duale Studium wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • Interesse an Wirtschaft

  • Sorgfältige Arbeitsweise

  • Kommunikationsgeschick

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Mathe
  • Wirtschaft
  • Englisch
  • Informatik

Finde duale Studienplätze in deiner Nähe.

Egal wo du ein Duales Studium Banking und Finance anfangen möchtest, hier findest du freie duale Studienplätze überall in Deutschland.

Inhalte des Dualen Studiums.

Das duale Studium Banking und Finance dauert mindestens drei Jahre und belohnt dich mit einem Bachelor of Arts. Während dieser Zeit lernst du in deinem Studium das nötige Know-how, um im Banken- und Finanzbereich eine gute Figur zu machen und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Sei es das Ausarbeiten verschiedener Finanzierungsmodelle oder die klassische Kontoführung: Alle Fragen rund ums Geld erfordern nicht nur ein gutes Zahlenverständnis, denn das Studium verspricht breit gefächerte Lerninhalte, die dich zum Multitalent ausbilden. Module aus unterschiedlichen Branchen werden zu deinem Rüstzeug und bereiten dich ideal auf bevorstehende Aufgaben vor.

So erwarten dich unter anderem:

  • Bankbetriebslehre: Definiert als Teildisziplin der Betriebswirtschaftslehre, stehen hier die verschiedenen Bankleistungen während des Studiengangs im Vordergrund. Du lernst spezifische Rechenmethoden, verschaffst dir einen Überblick über unser Banksystem und begreifst den gesamtgesellschaftlichen Kontext.

  • Zahlungsverkehr: Begriffe wie „Abrechnungen“, „Allianzverträge“ oder „Einreichungsgebühr“ gehören bald zu deinem Stammvokabular. Besonders die Thematik rund um Betrugsbekämpfung, wie zum Beispiel Kartenfälschung oder Manipulation von Geldautomaten, schärft deinen Blick für einen sicheren und reibungslosen Geldtransfer.

  • Wirtschaftsmathematik: Hier geht es um die Optimierung betrieblicher Abläufe mittels Mathematik. Du erstellst Statistiken und kalkulierst im Rahmen des Risikomanagements mögliche Chancen und Gefahren einer Organisation.

  • Wirtschaftsrecht: Wie werden privat und geschäftlich Verträge abgeschlossen? Wie werden sie rechtssicher gestaltet und was bedeutet Steuer- oder Handelsrecht? Dieses Modul beantwortet solche Fragen und vermittelt dir ein juristisch-wirtschaftswissenschaftliches Wissen.

Wichtig: In kaum einer anderen Branche stehen Kunden- und Serviceorientierung so stark im Vordergrund wie in der Finanzwirtschaft. Deshalb fördert das Studium in besonderer Weise ebenso deine Sozialkompetenz wie Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten.

Du solltest daher gern mit Menschen Kontakt haben sowie im persönlichen Gespräch stets Souveränität beweisen und Informationen gut vermitteln können.

Wie der Name Banking und Finance erahnen lässt, bist du hier international ausgerichtet. Business English ist eingemeißelt in den Lehrplan deines Studiums und öffnet dir globale Türen. So bietet dir dein duales Studium eine Räuberleiter über die Grenzen des deutschsprachigen Finanzmarktes.

Ist der Bachelor dann erst einmal bestanden, steht die Karriereplanung an. Dafür bieten sich in der Regel zwei Möglichkeiten: Der Berufseinstieg direkt nach dem Bachelor oder ein weiterführendes Master-Studium.

So können die Studiengänge „International Business“, „Marktorientierte Unternehmensführung“ oder auch „Wirtschaftsprüfung“ deinen Weg auf der Karriereleiter beschleunigen. Schließlich bedeutet vertieftes Fachwissen auch ein höheres Einstiegsgehalt.

Ob ein Duales Studium Banking und Finance wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Wie sieht die praktische Ausbildung aus?

Um einer schlichten, oft trockenen Theorie ein praktisches Gesicht zu verleihen, kannst du im Rahmen deines dualen Studiums in Banking und Finance zwischen zwei Modellen wählen:

Der ausbildungs- und der praxisintegrierten Variante. Erstere bietet dir den Vorteil, dass du am Ende sowohl einen Bachelorabschluss, als auch einen Ausbildungsabschluss eingetütet hast. Dabei lässt sich das Studium mit folgenden Ausbildungsberufen kombinieren:

In Absprache mit deinem Ausbildungsbetrieb arbeitest und studierst du entweder blockweise oder wochenweise, machst dein Studium und deine Ausbildung also parallel. Manchmal liegt der Ausbildungsbeginn auch bereits sechs Monate vor dem Studienbeginn, sodass du große Teile deiner Berufsausbildung vor dem Studium abschließt.

Gewöhnlich nimmt der ausbildungsintegrierte Weg vier Jahre in Anspruch, wobei du deinen Ausbildungsabschluss nach zwei Jahren machst. Das praxisintegrierende duale Studium fordert dagegen drei bis dreieinhalb Jahre und schließt mit einem Bachelor of Arts ab. Praxiserfahrung sammelst du hier in Form von einer Art Langzeitpraktikum.

Du möchtest dich für ein Duales Studium Banking und Finance bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

Tatsache ist: Dein späteres Arbeitsumfeld gestaltet sich äußerst flexibel und vielseitig. Denn du bist gefragt! Ob in Banken, Wirtschaftsprüfungsorganisationen oder in der Finanzabteilung eines Unternehmens: Deine Allrounder-Ausbildung hält dir mehrere Türen offen – bis hoch ins Management versteht sich.

Hohes Engagement und viel Eigeninitiative sind dabei in jedem Fall zwingend notwendig für dein duales Studium und deine spätere Karriere – und befähigen dich auch zur Selbstständigkeit. So wärst du nicht der_die erste freiberufliche Steuerberater_in auf Basis dieser Ausbildung.

Mit einem abgeschlossenen dualen Studium in Banking und Finance gehörst du sicherlich zur Nachwuchskraft-Elite. Grundsätzlich bist du also dazu in der Lage, verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben im Finanzsektor auszuüben.

Gerade dein Ausbildungsbetrieb wird nach erfolgreichem Abschluss des dualen Studiums mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dich zurückkommen.

Studierst du ausbildungsintegrierend, kannst du dich außerdem über ein Gehalt während deiner Ausbildungszeit freuen. Dieses steigt in der Regel von Jahr zu Jahr an.

Für einen Nebenjob wirst du für gewöhnlich auch keine Zeit haben, da das duale Studium Banking & Finance eher anspruchsvoll und vor allem durch die Doppelbelastung zeitlich sehr fordernd ist.

Extra-Tipp: Duales Studium Zentralbankwesen/Central Banking.

Eine Besonderheit im Bankwesen ist die Deutsche Bundesbank. Sie ist eine sogenannte Zentralbank – davon gibt es in jedem europäischen Land nur eine. Zu ihren Aufgaben gehört es, für Preisstabilität zu sorgen, die Währungsreserven des Landes zu verwalten und die Abwicklung des Zahlungsverkehrs der Banken sicherzustellen.

Nicht zu vergessen: die Bankenaufsicht. In diesem Bereich arbeitet sie eng mit der BaFin, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, zusammen.

Bei der BaFin ist es möglich, den Bachelor im dualen Studiengang Zentralbankwesen/Central Banking zu absolvieren. In dem dreijährigen Bachelorstudium lernst du die wichtigsten Grundlagen in BWL, VWL und Rechtswissenschaften und lernst, wie Banken, Versicherer und der Wert­papier­handel beaufsichtigt werden.

Die Theorie unterrichtet die BaFin im Westerwald an der Hochschule der Deutschen Bundesbank auf Schloss Hachenburg. Die Praxismodule finden direkt bei der BaFin an ihren Standorten in Frankfurt am Main und Bonn statt.

Besonders finanziell lohnt sich das Duale Studium Zentralbankwesen/Central Banking bei der BaFin im Vergleich zu anderen Ausbildungen, denn schon als Anwärter_in erhältst du ein monatliches Gehalt von ca. 1.324 Euro brutto.

Bist du geeignet für ein Duales Studium Banking und Finance?
Mach den Test!

Ähnliche Berufe.

Starte jetzt dein Duales Studium Banking und Finance!

Hier findest du alle 47.809 Ausbildungsplätze.