Gesundheit

Duales Studium Physiotherapie

Studium merken
Ausbildung Duales Studium Physiotherapie
Berufsbild Duales Studium Physiotherapie
Emoji
Duales Studium Physiotherapie Bilder
Duales Studium Physiotherapie Gehalt
  • Gehalt: variabel
  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Arbeitsmarkt: sehr gut

Darum bist du hier richtig:

Du würdest gerne Menschen helfen, die krank sind, Schmerzen haben oder durch einem Unfall körperlich eingeschränkt sind – aber ein Medizinstudium kommt für dich nicht in Frage? Das duale Studium Physiotherapie macht dich fit für die Krankengymnastik und verbindet eine schulische Berufsausbildung mit einem Hochschulstudium! Bist du einfühlsam, hast keine Berührungsängste und bist gerne körperlich aktiv? Dann hast du die besten Voraussetzungen für einen Beruf, in dem akademisch geschulte Fachkräfte gesucht werden!

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Gutes (Fach-)Abitur

  • Einfühlungsvermögen und Kommunikationsstärke

  • Sportlichkeit

Das brauchst du für die Uni:

  • Interesse an Biologie

  • Lernmotivation

  • Gesundheitliche Eignung

Duales Studium Physiotherapie: Prävention, Reha, Therapie

Dein duales Studium Physiotherapie: Trainieren, therapieren, massieren

Berufsbild Duales Studium Physiotherapie

Im Rahmen des vierjährigen dualen Studiums Physiotherapie erwirbst du zusätzlich zu deiner Berufsausbildung wissenschaftliche Grundlagen. Du setzt dich in der Hochschule vor allem mit der Biologie des Menschen auseinander: Themen sind sowohl die Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers, als auch das Nervensystem. In der Krankheitslehre erfährst du, welche Ursachen und Symptome Krankheiten haben können. Darauf aufbauend lernst du in Fächern wie Trainings- und Bewegungslehre, wie man durch präventive und therapeutische Maßnahmen Muskeln stärkt, Bewegungsabläufe trainiert und Schmerzen verringert.

Dafür lernst du spezielle Untersuchungs- und Behandlungstechniken und Übungen der Krankengymnastik sowie Massagetechniken kennen. Um professionell und einfühlsam mit körperlich beeinträchtigten Menschen umgehen zu können, wirst du auch in Psychologie und Kommunikation geschult. Je nach Hochschule kannst du dein Wissen auf Spezialgebieten, wie Sportmedizin, Rehabilitation und Medizinpädagogik vertiefen. Du lernst außerdem, wie das Gesundheitswesen funktioniert und schnupperst in das Medizinmanagement rein.

Im dualen Studium Physiotherapie begegnen dir zum Beispiel diese Module:

  • Anatomie/Physiologie: Im Fach Anatomie lernst du, wie Körperteile, Organe oder Gewebe auf Deutsch und Lateinisch heißen, wie sie aufgebaut sind und wo sie sich im Körper befinden. Die Physiologie beschäftigt sich mit physikalischen und biochemischen Vorgängen im gesamten Organismus.

  • Physiotherapeutische Techniken: Hier lernst du Techniken zur Untersuchung und Behandlung von Patienten. Ob Manuelle Therapie, Krankengymnastik, Massage oder Elektrotherapie – hier lernst du verschiedene wissenschaftlich bewährte Methoden der Physiotherapie.

  • Psychologie/Pädagogik: Du erfährst, wie man akut oder chronisch kranken Patienten sowie wie mit Kindern und älteren Menschen umgeht. Um Übungen anzuleiten und Patienten zu motivieren, braucht es ebenfalls pädagogische Kenntnisse.

Doppelt hält besser: Die Physiotherapie-Ausbildung

Duales Studium Physiotherapie Gehalt

Das duale Studium Physiotherapie kannst du ausbildungsintegrierend absolvieren. Dabei durchläufst du neben dem Studium die berufsqualifizierende Ausbildung zum/zur Physiotherapeuten/in. Am Ende hast du nicht nur den Bachelor of Science, sondern auch ein Ausbildungszeugnis in der Tasche. Die Ausbildung findet in einer Berufsfachschule und in medizinischen Einrichtungen statt, wo du durch theoretischen Unterricht und praktische Lehreinheiten auf den Beruf vorbereitet wirst. Deine Fähigkeiten kannst du dann im Rahmen von einem oder mehreren Praktika anwenden.

Der zeitliche Ablauf des dualen Studiums Physiotherapie variiert je nach Hochschule und Bundesland. Im teilseparierten Modell absolvierst du zunächst das erste Ausbildungsjahr an der Berufsfachschule, danach wechseln sich Uni- und Schulphasen ab. Abschließend schreibst du deine Bachelorarbeit zu einem wissenschaftlichen Thema und legst die staatliche Abschlussprüfung ab.

Im Rahmen des dualen Studiums Physiotherapie erhältst du leider kein Gehalt, da du deinen Ausbildungsvertrag nicht mit einem Arbeitgeber, sondern mit einer Berufsfachschule abschließt. Manche Hochschulen verlangen zudem Studiengebühren. Aber es gibt zahlreiche Fördermöglichkeiten, wie zum Beispiel BaföG oder Stipendien, mit denen du dein Studium finanzieren kannst.

Gut gerüstet in die Zukunft: So sieht dein späteres Arbeitsumfeld aus

Duales Studium Physiotherapie Bilder

Mit zwei Abschlüssen in der Tasche bist du bestens gerüstet für die Berufswelt. Physiotherapeuten sind gesuchte Fachkräfte – immer mehr Menschen leiden zum Beispiel unter Rückenschmerzen. Und mit deinem akademischen Hintergrund bringst du mehr Know-how mit als Mitbewerber, die nur eine Ausbildung absolviert haben. Vielleicht konntest du in deinem Praktikumsbetrieb so gut glänzen, dass du sogar übernommen wirst. Mögliche Arbeitgeber sind zum Beispiel Physiotherapeutische Praxen, Kliniken, Rehabilitationszentren oder Fitnessstudios. Aber auch an Schulen oder Hochschulen kannst du tätig werden, wenn das Lehren und Forschen dein Ding ist.

In einer Praxis sind deine Aufgaben vielfältig: Du analysierst die Beeinträchtigungen der Patienten, stellst Behandlungspläne auf und führst Therapien oder Massagen durch. Da du wissenschaftlich auf dem neuesten Stand bist, kannst du selbst neue rehabilitative Methoden entwickeln und Studien dazu anfertigen. Auch für die Leitung einer eigenen Praxis hast du die besten Voraussetzungen.

Gehalt

Dein Gehalt im dualen Studium

Leider gibt es zu diesem dualen Studium keine durchschnittlichen Gehaltsangaben. Die Vergütung variiert hier von Betrieb zu Betrieb. Außerdem können äußere Faktoren, wie zum Beispiel die Unternehmensgröße, der Standort – ländlich oder städtisch, West- oder Ost-Deutschland – sowie die Branchenzugehörigkeit Einfluss auf deine Vergütung haben. Hier erkundigst du dich am besten direkt bei deinem Ausbildungsbetrieb.

Deine nächsten Schritte

Duales Studium finden

Die Schule hast du geschafft und nun möchtest du dein duales Studium beginnen. Dafür heißt es aber zunächst: dualen Studienplatz finden! Dabei suchst du nach einem passenden Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Dein Ausbildungsbetrieb arbeitet oftmals mit einer Hochschule zusammen und wird dich entsprechend vermitteln.

Zur Dualen Studienplatz-Suche

Duales Studium starten

Glückwunsch: Du hast es geschafft. Nun liegen spannende Jahre vor dir, in denen du fleißig studierst und dein theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden darfst. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Start deines dualen Studiums.

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Wer dual studieren möchte, muss nicht nur mit besonders guten Noten glänzen, sondern sein Engagement und seinen Ehrgeiz auch in der Bewerbung zeigen. Damit es mit dem dualen Studienplatz auch sicher hinhaut, hilft dir AZUBI.DE.

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Hast du das Zeug zum dualen Studium Physiotherapie?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Welchen Begriff ersetzte "Physiotherapie" 1994 in Deutschland?

  • Krankengymnastik
  • Krankenpflege
  • Massagetraining

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche duale Studiengänge: