Wirtschaft, Verwaltung

Duales Studium BWL - Finanzdienstleistungen

Studium merken
Ausbildung Duales Studium BWL - Finanzdienstleistungen
Berufsbild Duales Studium BWL - Finanzdienstleistungen
Emoji
Duales Studium BWL - Finanzdienstleistungen Bilder
Duales Studium BWL - Finanzdienstleistungen Gehalt
  • Gehalt: 938 Euro
  • Abschluss: Bachelor of Arts
  • Arbeitsmarkt: sehr gut

Darum bist du hier richtig:

Kredite, Wertpapiere, Versicherungen – während andere bei diesen Themen nur Bahnhof verstehen, würdest du am liebsten alles darüber wissen, um andere durch den Dschungel der Finanzwelt führen zu können? Wenn dir logisch-analytisches Denken leicht fällt und du gerne mit Zahlen jonglierst, ist das duale Studium BWL - Finanzdienstleistungen eine passende Option für dich! Hier übst du nicht nur an Fallbeispielen auf dem Papier, sondern steigst direkt in den Beruf ein.

Voraussetzungen

Das wünscht sich dein Arbeitgeber:

  • Gutes oder sehr gutes (Fach-)Abitur

  • Kommunikationsstärke

  • Interesse an Zahlen und Finanzen

Das brauchst du für die Uni:

  • Gute Noten in Mathe, Deutsch und Englisch

  • Logisch-analytisches Denken

  • Hohe Lernmotivation

Duales Studium BWL - Finanzdienstleistungen: Kredite, Versicherungen & Co.

Dein duales Studium BWL - Finanzdienstleistungen: Von A wie Aktie bis Z wie Zinsrechnung

Berufsbild Duales Studium BWL - Finanzdienstleistungen

Das duale Studium BWL - Finanzdienstleistungen vermittelt dir nicht nur die Basics der Betriebswirtschaftslehre, sondern auch das Know-how zu den verschiedenen Finanzdienstleistungen, die Banken, Versicherungen oder Leasingunternehmen im Angebot haben. Ob Darlehen, Kapitalanlagen oder Rentenversicherung – am Ende deines Studiums kannst du Kunden kompetent beraten und passende Lösungen für sie finden. Im Bereich BWL beschäftigst du dich zunächst mit Rechnungswesen, Vertrieb und Marketing sowie Unternehmensführung. Dazu lernst du Methoden der Wirtschaftsmathematik und bekommst eine Einführung in Volkswirtschaftslehre und Recht.

Um in der Finanzwelt durchstarten zu können, setzt du dich grundlegend mit dem Börsen- und Wertpapiergeschäft auseinander. Im Kreditwesen lernst du Grundlagen und dazu die Besonderheiten von Bausparen oder Immobiliengeschäften kennen. Im Modul Versicherungsgeschäft beschäftigst du dich mit Personen- und Sachversicherungen oder Altersvorsorge. Differenziert wird auch zwischen Privatkundengeschäft und Firmenkundengeschäft. Dazu kommen Risikosteuerung und das Management von Banken und Versicherungen.

Diese typischen Module begegnen dir im dualen Studium BWL - Finanzdienstleistungen:

  • Kreditgeschäfte: Wie prüft man, ob Privatpersonen oder Unternehmen, die bei einer Bank einen Kredit beantragen, ihn auch zurückzahlen können? Welche Kreditmodelle gibt es? Was ist der Unterschied zwischen Krediten, Darlehen und Hypotheken? Hier erfährst du es!

  • Wertpapiermanagement: Du lernst verschiedene Finanzinstrumente, wie Anleihen oder Aktien, kennen und wie damit am Primär- und Sekundärmarkt gehandelt wird. Du berechnest Preise und Renditen, analysierst die Zusammensetzung von Fonds und übst das Portfoliomanagement in Form eines Planspiels.

  • Versicherungsgeschäft: Hier beschäftigst du dich mit Personen- und Sachversicherungen, wie zum Beispiel Unfall- und Rentenversicherungen, gesetzliche und private Krankenversicherungen oder Rechtsschutz.

Zusätzlich polierst du deine Englischkenntnisse auf und erwirbst wichtige Schlüsselqualifikationen aus den Bereichen Kommunikation, Projektmanagement und Verkaufstechnik.

Wenn dir der Bachelor of Arts in BWL - Finanzdienstleistungen noch nicht reicht, kannst du die Karriereleiter noch weiter mit einem Masterstudium hinaufklettern, welches du berufsbegleitend oder in Vollzeit in Fächern wie Finance oder Financial Sales Management absolvieren kannst.

Die praktische Ausbildung: So sieht der Praxisteil aus

Duales Studium BWL - Finanzdienstleistungen Gehalt

Das duale Studium BWL - Finanzdienstleistungen kannst du ausbildungs- oder praxisintegrierend absolvieren. Im Rahmen eines ausbildungsintegrierenden Studiums durchläufst du parallel zum Studium eine Berufsausbildung in einem Finanzdienstleistungsunternehmen. Dafür erhältst du monatlich das übliche Azubi-Gehalt. Am Ende darfst du dich nicht nur über den Bachelor of Arts freuen, sondern auch über ein Ausbildungszeugnis. Diese Ausbildungsberufe kannst du mit dem dualen Studium BWL - Finanzdienstleistungen kombinieren:

  • Bankkaufmann/frau: Ob in der Filiale oder im Firmensitz eines Kreditunternehmens – hier berätst du Kunden zu Vermögensanlagen, erstellst Finanzierungspläne für Bauvorhaben oder wickelst Wertpapiergeschäfte ab.

  • Kaufmann/frau für Versicherungen und Finanzen: Du kannst dich für den Fachbereich Versicherung oder Finanzberatung entscheiden und lernst in Kreditinstituten oder bei einem Versicherungmakler, wie man Kunden zu passenden Produkten berät und Verträge abschließt.

  • Investmentfondskaufmann/frau: Du unterstützt Fondsmanager beim Aufbau und der Verwaltung von Fonds. Anhand deiner Berechnungen und Analysen des Aktienmarktes wählst du gewinnversprechende Aktien oder Anleihen aus und investierst darin das Geld der Anleger.

Entscheidest du dich für das praxisintegrierende Studium BWL - Finanzdienstleistungen, absolvierst du statt einer Berufsausbildung ein vergütetes Langzeitpraktikum in einem Unternehmen und sammelst dort wertvolle Berufserfahrungen.

Der zeitliche Aufbau eines dualen Studiums variiert zwischen den Hochschulen und Bundesländern. In der Regel wechseln sich aber Theorie- und Praxisphasen im 3-Monats-Rhythmus ab. Das gesamte Studium dauert je nach Hochschule sechs bis sieben Semester.

So stehen die Aktien nach dem Abschluss: Dein späteres Arbeitsumfeld

Duales Studium BWL - Finanzdienstleistungen Bilder

Mit dem Bachelor of Arts in der Tasche bist du bestens gewappnet für verantwortungsvolle Fachaufgaben in Kreditinstituten, bei Versicherungen oder Versicherungsmaklern. Aber auch in der Unternehmensberatung oder in Finanzabteilungen von Firmen ist dein Talent für lösungsorientiertes Denken und Zahlen gefragt. Du kannst dich auch als Anlageberater/in oder Versicherungsvermittler selbständig machen.

Deine Aufgaben hängen von deinem Interesse und deinem Studienschwerpunkt ab. Du kannst mit Privat- oder Geschäftskunden arbeiten, sie zu Krediten, Anlagen oder Versicherungen beraten und nach eingehender Prüfung Verträge abschließen. Auch im Asset Management, also der Vermögensverwaltung bist du geschult. Oder du startest im Marketing und Vertrieb durch.

Gehalt

Das kannst du im Durchschnitt verdienen

Deine nächsten Schritte

Duales Studium finden

Die Schule hast du geschafft und nun möchtest du dein duales Studium beginnen. Dafür heißt es aber zunächst: dualen Studienplatz finden! Dabei suchst du nach einem passenden Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Dein Ausbildungsbetrieb arbeitet oftmals mit einer Hochschule zusammen und wird dich entsprechend vermitteln.

Zur Dualen Studienplatz-Suche

Duales Studium starten

Glückwunsch: Du hast es geschafft. Nun liegen spannende Jahre vor dir, in denen du fleißig studierst und dein theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden darfst. Wir wünschen dir viel Erfolg beim Start deines dualen Studiums.

  • 1
  • 2
  • 3

Bewerbung schicken

Wer dual studieren möchte, muss nicht nur mit besonders guten Noten glänzen, sondern sein Engagement und seinen Ehrgeiz auch in der Bewerbung zeigen. Damit es mit dem dualen Studienplatz auch sicher hinhaut, hilft dir AZUBI.DE.

So sieht die perfekte Bewerbung aus

Hast du das Zeug zum dualen Studium BWL - Finanzdienstleistungen?

Mach den Test!

  • 1
  • 2
  • 3
  • Fertig

Wenn Banken oder Ratingagenturen ein AAA Rating vergeben, steht das für was?

  • Höchste Bonität
  • Naja, geht so
  • Sehr schlechte Bonität

Doch nicht das Richtige?

Hier findest du ähnliche duale Studiengänge: