Duales Studium Fahrzeugtechnik.

Gehalt:
Empfohlener Schulabschluss:
Abitur / Fachabitur
Dauer:
4 Jahre
Im Bereich Technik, Technologiefelder:
Ausbildung Duales Studium Fahrzeugtechnik
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Wie viel verdient man im Dualen Studium Fahrzeugtechnik?

Je nach Betrieb und Bundesland verdienst du durchschnittlich €634 während des Dualen Studiums.

  • 1. Lehrjahr: €515
  • 2. Lehrjahr: €608
  • 3. Lehrjahr: €695
  • 4. Lehrjahr: €721
2.

Wie lange dauert ein Duales Studium Fahrzeugtechnik?

Das Duale Studium dauert 48 Monate.

3.

Was mache ich im Dualen Studium Fahrzeugtechnik?

  • Für dein Duales Studium Fahrzeugtechnik machst du gleichzeitig eine Ausbildung, meist in der Automobilindustrie. Hier stehen unterschiedliche Ausbildungsberufe zur Wahl. Du wirst lernen, wie Fahrzeuge funktionieren, um selbst in die Entwicklung und Produktion einzusteigen.
  • Je nach Ausbildungsbetrieb bist du oft in Werkstätten oder Produktionshallen anzutreffen, aber auch in Büros oder Prüflabors.
  • Das Duale Studium gehört zu den Bereichen KFZ und Technik, schließlich musst du dich mit Fahrzeugen umfassend auskennen.
4.

Welche Voraussetzungen sollte ich für ein Duales Studium Fahrzeugtechnik mitbringen?

Um einen Studienplatz zu bekommen, brauchst du Abitur/Fachabitur. Gute Noten in Mathe, Physik, Informatik und Englisch helfen dir, gut durchs Studium zu kommen.

5.

Passt das Duale Studium Fahrzeugtechnik zu mir?

Fragst du dich, welches Duale Studium wirklich zu dir passt? Mach jetzt unseren Karriere-Check und finde es in nur 60 Sekunden heraus.

Voraussetzungen.

Was muss ich mitbringen?

  • Technisches Verständnis

  • Handwerkliches Geschick

  • Räumliches Vorstellungsvermögen

  • Leidenschaft für Fahrzeuge

In welchen Schulfächern muss ich gut gewesen sein?

  • Mathe
  • Physik
  • Informatik
  • Englisch

Inhalte des Dualen Studiums.

Für dein Duales Studium Fahrzeugtechnik machst du deinen Bachelor of Engineering. Auf dem Weg dahin lernst du in Vorlesungen und Seminaren die naturwissenschaftlichen und technischen Basics, die du für die Entwicklung und Produktion von Autos, LKWs & Co. brauchst.

In diesem Ingenieurstudium stehen Mathematik, Mechanik und Informatik auf dem Lehrplan. Du lernst alles über Steuerungs- und Antriebstechnik, Elektrotechnik und Fahrzeugmechatronik. Welche Eigenschaften haben Metall oder Kunststoff? Wie funktionieren Verbrennungsmotoren? Welche Rolle spielen Thermodynamik, Wärmeübertragung und Strömungslehre? Das lernst du an der Hochschule!

Natürlich beschäftigst du dich auch mit Hybrid- und Elektroantrieben, damit du eines Tages das emissionsfreie Automobil von morgen erschaffen kannst! Je nach Hochschule wählst du einen oder mehrere Schwerpunkte:

Interessieren dich eher die Motoren oder der Karosseriebau? Willst du dich auf Produktentwicklung, die Erprobung oder den Kraftfahrzeugservice spezialisieren? Alles ist möglich! Auch praktische Fähigkeiten erwirbst du, wie das Bedienen von Werkzeugmaschinen und die Konstruktion am Computer mithilfe von Computer Aided Design (CAD).

Dein Duales Studium Fahrzeugtechnik umfasst unter anderem diese Module:

  • Aerodynamik: Wie muss ein Fahrzeug gestaltet sein, damit der Luftwiderstand möglichst gering ist und Kraftstoff gespart wird? Auf Grundlage der Strömungslehre führst du aerodynamische Versuche durch und berechnest die Fahrzeugumströmungen.

  • Antriebe und Steuerung: Du lernst, wie hydraulische, pneumatische und elektrische Antriebe und Steuerungen funktionieren und wo sie eingesetzt werden. Schalt- oder Automatikgetriebe, Hybrid- oder Elektroantrieb – den genauen Unterschied erfährst du hier!

  • CAD-Konstruktion: Du lernst, Entwürfe mithilfe sogenannter Computer-Aided-Design-Software anzufertigen. So kannst du bald Bauteile, Baugruppen und ganze Fahrzeuge als 3D-Modelle konstruieren und daraus technische Zeichnungen ableiten.

Ob ein Duales Studium Fahrzeugtechnik wirklich zu dir passt, kannst du innerhalb von 60 Sekunden in unserem Karriere-Check herausfinden.

Wie sieht die praktische Ausbildung aus?

Ein Duales Studium Fahrzeugtechnik kannst du ausbildungs- oder praxisintegrierend absolvieren. Ein ausbildungsintegrierendes Studium, in Bayern auch Verbundstudium genannt, vereint ein Hochschulstudium mit einer beruflichen Ausbildung in einem Unternehmen der Automobilindustrie.

Hast du das duale Studium abgeschlossen, darfst du dich über den Bachelor of Engineering und ein Ausbildungszeugnis freuen!

Ein Duales Studium Fahrzeugtechnik ist beispielsweise kombinierbar mit folgenden Ausbildungsberufen:

In einem praxisintegrierenden Studium Fahrzeugtechnik durchläufst du neben dem Studium ein längeres Praktikum in einem Unternehmen. Dort lernst du zwar ebenfalls den Arbeitsalltag kennen, schließt aber das Studium nur mit dem Hochschulabschluss und nicht mit einer anerkannten Berufsausbildung ab.

Doch egal ob integrierte Ausbildung oder eher Praktikum – du darfst dich während des Studiums über ein Gehalt von deinem dualen Partnerunternehmen freuen.

Wie dein Duales Studium Fahrzeugtechnik zeitlich aufgebaut ist, hängt von der Hochschule ab. Es kann sein, dass du teilsepariert studieren wirst, das heißt, dass du einen Teil der Ausbildung schon vor Studienbeginn absolvierst.

Danach wechseln sich Uni- und Praxisphasen semesterweise ab. Oder du lernst während der Vorlesungszeit auf dem Campus und in den Semesterferien im Betrieb. Die Dauer des Studiums liegt zwischen 7 und 9 Semestern.

Du möchtest dich für ein Duales Studium Fahrzeugtechnik bewerben? Hier findest du passende Ausbildungsplätze in deiner Nähe.

Wie sieht der Alltag im Beruf aus?

Auch in der Autoindustrie herrscht aktuell Fachkräftemangel, Arbeit zu finden sollte also für dich kein Problem sein! Aber selbst wenn sich das Blatt in fünf Jahren gewendet haben sollte, hast du gegenüber Mitbewerbern einen deutlichen Vorteil:

Du hast nicht nur Köpfchen, sondern auch praktische Fähigkeiten und weißt, wie der Arbeitsalltag in der Branche aussieht. Deshalb stehen die Übernahmechancen bei deinem Ausbildungsbetrieb sehr gut.

Bist du auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber, hast du sehr gute Karten bei Automobilherstellern oder Nutzfahrzeugproduzenten. Aber auch in der Zulieferindustrie, in technischen Prüfeinrichtungen, in Ingenieurbüros oder bei Verkehrsbetrieben kannst du arbeiten.

Deine Aufgaben im Job reichen von der Konstruktion und dem Industrial Design, über die Fertigung bis zum Vertrieb. Auch im Service, in der Forschung oder Qualitätssicherung kannst du Verantwortung übernehmen.

Du willst höher, schneller, weiter? Du kannst im Anschluss an dein Duales Studium Fahrzeugtechnik auch einen Masterstudiengang anhängen: Im Fach Fahrzeugmechatronik oder Automotive Engineering schaltet deine Karriere in den Turbogang!

Bist du geeignet für ein Duales Studium Fahrzeugtechnik?
Mach den Test!

Ähnliche Berufe.