Ausbildung oder Studium?

Aller Anfang ist schwer

Wir wissen aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, zu entscheiden, wo die eigene Zukunft hingehen soll. Im Anschluss an die geregelte Schulzeit, hat man mit den vielen sich bietenden Optionen leicht das Gefühl, ins kalte Wasser geschmissen zu werden. Hast du die Alternative einer Reise, eines Au-pair-Jahres oder FSJ für dich ausgeschlossen, beläuft es sich wohl auf die Entscheidung zwischen einer Ausbildung oder einem Studium. Um herauszufinden, welche Option für dich die richtige ist, haben wir für dich…

… 10 Fragen, die du dir stellen solltest!

  • Was ist mein Traumberuf und setzt dieser ein Studium voraus?
  • Welche Fächer haben mich bereits in der Schule interessiert?
  • Was sind meine Leidenschaften und Interessen?
  • Was sind meine Stärken und Schwächen?
  • Lerne ich lieber eigenverantwortlich oder brauche ich klare Vorgaben?
  • Habe ich mit meinen Noten die Chance, für meine angestrebte Ausbildung oder meinen angestrebten Studiengang genommen zu werden?
  • Bin ich gegebenenfalls bereit für mein Studium oder meine Ausbildung umzuziehen?
  • Wie würde ich meine Ausbildung oder mein Studium finanzieren?
  • Möchte ich praktisch arbeiten oder lieber mein theoretisches Wissen erweitern?
  • Wie schätze ich nach Abschluss meiner Ausbildung oder meines Studiums meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt ein?

Kannst du diese zehn Fragen gewissenhaft für dich beantworten, hast du schon einen guten Überblick darüber, in welche Richtung sich deine Zukunft bewegen könnte. Als noch bessere Entscheidungshilfe findest du hier konkrete Vor- und Nachteile, die dir bei der Wahl für deine berufliche Zukunft die Richtung weisen können:

Vorteile eines Studiums

"Warum soll ich studieren?"

  • Du hast als Akademiker die Möglichkeit, eine wissenschaftliche Laufbahn einzuschlagen.
  • Führungspositionen werden in der Regel mit Hochschulabsolventen bekleidet.
  • Du hast nach Abschluss deines Studiums oft ein höheres Einstiegsgehalt. Zudem sind größere Gehaltserhöhungen möglich.
  • Du hast ein geringeres Risiko, von Arbeitslosigkeit betroffen zu sein.
  • Du kannst während deines Studiums Praktika absolvieren und dich so in unterschiedlichen Bereichen ausprobieren.
  • Durch die hohe Eigenverantwortlichkeit als Student lernst du, dich selber besser zu organisieren.

Nachteile eines Studiums

  • Die Eigenverantwortlichkeit birgt auch Risiken: Du musst viel Selbstdisziplin haben.
  • Während des Studiums wird das Geld schnell mal knapp. 
  • Viele Studiengänge, vor allem an Universitäten, bieten wenig Praxisbezug.

Vorteile einer Ausbildung

"Warum soll ich eine Ausbildung machen?"

  • Du bist finanziell unabhängiger, da du früh dein eigenes Geld verdienst.
  • Da du direkt ins Berufsleben startest, hast du viel mehr Praxisbezug.
  • Du musst zwar auch eigenverantwortlich arbeiten, allerdings sind deine Aufgaben viel klarer formuliert.
  • Viele Azubis werden nach der Zeit im Unternehmen übernommen. Der Berufseinstieg lässt also nicht lange auf sich warten.
  • Du kannst nach deiner Ausbildung auch noch ein Studium anfangen…
  • …und dieses dann stressfreier finanzieren.

Nachteile einer Ausbildung

  • Du hast, verglichen mit Hochschulabsolventen, geringere Aufstiegschancen.
  • Da Ausbildungen sehr spezifisch aufgebaut sind, sind deine Tätigkeitsfelder eher begrenzt.
  • Ohne Weiterbildungen und Umschulungen ist ein Wechsel in andere Tätigkeitsbereiche schwierig.

Bevor du dich entscheidest, ...

...solltest du die Vor- und Nachteile von Studium und Ausbildung sorgfältig miteinander vergleichen und dabei immer deine eigenen Interessen, Stärken und Schwächen im Auge behalten. Eine gute Hilfe dafür ist zum Beispiel eine simple Pro-Contra-Liste oder eine Studienberatung.

Obwohl es gut ist, sich Meinungen, Ansichten und Erfahrungen zu diesem Thema von Freunden und Familienmitgliedern anzuhören, bringt es dir nichts, deine endgültige Entscheidung von anderen Personen abhängig zu machen. Du legst bei der Wahl eines Studiums oder einer Ausbildung den Grundstein für deine ganz persönliche Zukunft. Du allein musst morgens aufstehen und einer bestimmten Tätigkeit nachgehen. Dementsprechend solltest du auch deine Entscheidung treffen.

Du bist dir sicher, dass eine Ausbildung der nächste richtige Schritt für dich ist, weißt aber noch nicht, welchen Ausbildungsberuf du genau machen möchtest? Unser Beruf-Check hilft dir auf die Sprünge!

Kannst du dich einfach nicht zwischen Ausbildung und Studium entscheiden und bist zudem besonders ehrgeizig, bietet sich die Option des dualen Studiums an. Hier absolvierst du eine Berufsausbildung und ein Bachelorstudium – und das gleichzeitig!

Ähnliche Artikel, die interessant
für dich sein könnten