Technik, Technologiefelder

Ausbildung

Neben den kaufmännischen Berufen zählen die technischen Ausbildungsberufe zu den beliebtesten in Deutschland. Da der technologische Fortschritt schnell voranschreitet, braucht es Menschen, die nicht nur Maschinen bauen, sondern diese auch bedienen und warten können. Techniker/innen sind also stark nachgefragt.

Eines haben alle Technik- und Technologie-Ausbildungen gemeinsam: Es geht oftmals um die Herstellung, Erweiterung oder Wartung von Anlagen. Du stellst Komponenten für Standardmodelle sowie Zusatzteile her, überprüfst deren Funktion und setzt geeignete Messgeräte ein. Präzision hat dabei oberste Priorität! Mit deinem Wissen betreust du beispielsweise Fließbandanlagen, bereitest Schweißungen vor und beherrscht Transportgeräte im Schlaf. In der Werkstatt geht es deshalb auch schon mal laut und schmutzig zu, was dich auf keinen Fall stören sollte. Deine Arbeitsstelle muss aber nicht immer nur eine Werkstatt sein. Während du als Schiffsmechaniker/in einer Werft unterwegs bist, verbringst du als Land- und Baumaschinenmechatroniker/in viel Zeit auf dem Land.

Du möchtest neue Wege gehen? In der industriellen Forschung entwickelst du neue Verfahren oder Produkte. Um beispielsweise unabhängiger von fossilen Brennstoffen zu werden, erforschst und entwickelst du Alternativen, sodass unter anderem die Nutzung von Elektroautos vorangetrieben wird.

Technik, Technologiefelder

Duales Studium

Du möchtest möglich schnell in einem technischen Beruf durchstarten? Ein Hochschulstudium allein ist dir aber zu theoretisch? Dann findest du eine Alternative im praxisorientierten dualen Studium im Bereich Technik und Technologie.

Egal, für welchen technischen dualen Studiengang du dich entscheidest – in allen erarbeitest du dir prozessübergreifendes Denken, vertiefst dein Wissen und nutzt dein Know-how, um Produktionsanlagen und -prozesse zu optimieren. Bei der Entwicklung, dem Vertrieb, der Planung und der Wartung von Industrieanlagen, Kraftwerken sowie technischen Systemen steht auch immer die Qualitätssicherung im Mittelpunkt. Dies gewährleistet Effizienz und Transparenz.

Während der Praxisphasen im dualen Studium wendest du das Erlernte an und kannst so schnell Berufserfahrung sammeln. Theorie und Praxis sind dabei stets aufeinander abgestimmt. Dank der Vergütung während des Studiums bist du zudem finanziell abgesichert und kannst dich voll und ganz auf das Lernen konzentrieren. Ganz gleich ob du dich für Versorgungs- und Umwelttechnik, Fahrzeugtechnik oder Technologiemanagement interessierst – nachfolgend findest du alle dualen Studiengänge im Bereich Technik und Technologie.