Girls'Day: Der „Mädchen-Zukunftstag“.

Girls'Day: Der „Mädchen-Zukunftstag“.

Du hast vom Girls'Day gehört und fragst dich nun, was es damit auf sich hat, was dich dort genau erwartet und wie genau du an dem Tag schulfrei bekommst? Hier findest du Antworten auf alle Fragen rund um den „Mädchen-Zukunftstag“!

  1. Was ist der Girls’Day?

    Was ist der Girls’Day?

    Der Girls’Day heißt auch „Mädchen Zukunftstag“, denn hier geht es darum, dass junge Frauen in Ausbildungsberufe und Studiengänge aus den sogenannten MINT-Fächern schnuppern. MINT bezeichnet Berufe aus den Bereichen

    • Mathematik
    • Informatik
    • Naturwissenschaft
    • Technik

    Auf dem Girls’Day am 28. März 2019 findest du außerdem eine Vielzahl an handwerklichen Berufen.

    Schülerinnen ab der 5. Klasse gehen am Girls’Day in Unternehmen, Betriebe und Universitäten in ganz Deutschland aus den genannten MINT-Bereichen und schauen sich den Arbeitsalltag in den entsprechenden Berufen an. Bisher sind Frauen in diesem Berufsbild eher weniger vertreten. Damit ist der Girls'Day eine tolle Chance für dich, dich auch fernab der „typisch weiblichen" Berufe nach Berufsperspektiven für dich umzusehen. Außerdem hast du an dem Tag die Chance, mit erfolgreichen weiblichen Führungskräften aus Wirtschaft und Politik zu sprechen.

    Der Girls’Day findet nicht nur in Deutschland, sondern weltweit statt. Seit dem ersten Mal im Jahr 2001 haben deshalb bereits circa 1,8 Millionen Schülerinnen an dem Berufsorientierungsprojekt teilgenommen. Gefördert wird der „Mädchen Zukunftstag“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

  2. Wieso solltest du zum Girls’Day gehen?

    Wieso solltest du zum Girls’Day gehen?

    Als Schülerin in Deutschland genießt du eine sehr gute Schulausbildung, dennoch wählen über 50 Prozent der jungen Frauen nur aus insgesamt zehn verschiedenen Ausbildungsberufen, wobei kein einziger aus dem naturwissenschaftlichen Bereich stammt – hier findest du eine Liste der 5 beliebtesten Ausbildungsberufe bei Mädchen. Allerdings herrscht gerade in diesem Berufsfeld Fachkräftemangel. Deshalb versuchen die Betriebe, mehr Schülerinnen für die handwerklichen, technischen und naturwissenschaftlichen Berufsfelder zu begeistern und somit die Fachkräfte von morgen ausbilden zu können. Deine Zukunftsaussichten in diesen Ausbildungsberufen sind also sehr gut!

    Auf dem Girls’Day kannst du dann in Laboren, Büros und Werkstätten testen, ob du Talent in dem Bereich hast und ob dir die Aufgaben Spaß machen. Außerdem steht dir stets ein Ansprechpartner aus dem entsprechendem Beruf zur Seite, den du nach Lust und Laune mit Fragen zu dem Berufsbild löchern darfst.

    Ob das so einfach funktioniert? Tatsächlich haben viele junge Frauen über den Girls’Day einen Ausbildungsplatz oder einen Studiengang für sich entdeckt. Dieser Tag hilft dir also dabei, dich beruflich zu orientieren. Außerdem bekommst du dafür einen Tag schulfrei – dazu unten mehr.

  3. Liste mit Ausbildungsberufen auf dem Girls’Day.

    Du weißt noch nicht genau, in welchen Ausbildungsberuf du auf dem Girls’Day reinschnuppern möchtest? Hier findest du eine Liste mit Ausbildungsberufen, die du auf dem Girls’Day ausprobieren kannst. Dort kannst du dich zu Gehalt, Aufgaben und Perspektiven im jeweiligen Beruf informieren. Außerdem findest du Stellenanzeigen zu freien Ausbildungsplätzen.

  4. In drei Schritten zum Girls’Day: So kommst du hin.

    In drei Schritten zum Girls’Day: So kommst du hin.

    Du bist überzeugt und möchtest gern in einen Ausbildungberuf auf dem Girls’Day schnuppern? So organisierst du deinen schulfreien Tag und findest das passende Unternehmen für dich:

    • Du sprichst mit deinen Lehrern, deinen Eltern und deiner Schule, ob du mitmachen darfst, und stellst dann entsprechend einen Freistellungsantrag für den 28. März 2019.

    • Du suchst dir über den Girls’Day-Radar den passenden Betrieb aus.

    • Du meldest dich online oder telefonisch für das Angebot an.

    Du weißt noch gar nicht, wo es für dich beruflich hingehen soll? Mit unserem Beruf-Check findest du es heraus!

Ähnliche Artikel, die interessant
für dich sein könnten